Thunderbird / Lightning / Neuer Kalender funktioniert nicht mit OwnCloud

  • Um Rückfragen vorzubeugen, bitten wir um folgende Angaben:
    * Thunderbird-Version: 38.8.0
    * Lightning-Version:4.0.5.2
    * Betriebssystem + Version: Linux Mint 17.3
    * Eingesetzte Antivirensoftware: -/-
    * Firewall (Betriebssystem-intern/Externe Software): -/-


    Guten Abend,
    ich habe das folgende, spannende Problem. Ich hoste meine OwnCloud auf meinem Server im Netz (nicht auf einem lokalen NAS). Nun möchte ich einen neuen Kalender anlegen und in Thunderbird mit Lightning abrufen. DAS geht aber nicht. Die bisherigen 7 Kalender funktionieren einwandfrei. Der 8. möchte nun aber nicht... Als Fehlermeldung erhalte ich folgendes:


    Code
    1. Zeitstempel: 04.06.2016 20:38:50
    2. Fehler: [calCachedCalendar] replay action failed: null, uri=https://meine-domain.de/remote.php/caldav/calendars/username/kalendername, result=2147500037, op=[xpconnect wrapped calIOperation]
    3. Quelldatei: file:///home/username/.thunderbird/omgiuiga.default/extensions/%7Be2fda1a4-762b-4020-b5ad-a41df1933103%7D/calendar-js/calCachedCalendar.js
    4. Zeile: 322

    Tante Google wirft dazu einiges an Fehlern (auch hier im Forum aus). Meine Zertifikate habe ich auch schon rausgeworfen und auf neue Anfrage gehofft. Es wird aber nicht mal nach einem Benutzernamen oder Passwort gefragt, wie sonst bei den Kalendern üblich. Was habe ich übersehen?
    Vielen Dank für eure Hilfe schon mal im Voraus.
    JamFX

  • Hallo JamFX,


    da es sich um deinen eigenen CalDAV-Server handelt, würde ich zuerst mal in die dortigen Logfiles sehen. ;)


    Zufällig musste ich gestern meine 16 Kalender von meinem RasPi (der ist gestern nach dem per ssh durchgeführten Update des Seafile-Servers nicht mehr gestartet - und ich bin ggw. viele Hundert Km von zu Hause entfernt ...) auf einen kommerziellen OC-Server umziehen (www.mytuxedo.de).


    Deshalb kann ich zweierlei bestätigen
    1.) der von dir gepostete Link ist syntaktisch korrekt. (Auf Tippfehler hast du ja bestimmt gründlich geprüft?)
    2.) acht Kalender sind weder für den OC-Server noch für den Thunderbird ein Problem.


    Ich habe jetzt mal meinen vollständigen Link aus einem Kalender via Zwischenablage im Browser aufgerufen. Es kommt wie erwartet die Frage nach den Authentifikationsdaten. Und wenn ich diese dann eingebe, kommt eine erwartete Fehlermeldung ("Mit dieser XML-Datei sind anscheinend keine Style-Informationen verknüpft. Nachfolgend wird die Baum-Ansicht des Dokuments angezeigt.")
    Aber Fakt ist, dass ich den Server erreiche und dieser nach den Auth.-Daten fragt.
    Funktioniert das bei dir?


    MfG Peter

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!

  • Hi Peter,
    Danke für die Antwort. Bei mir kommt auch genau dieses Fehlermeldung. Allerdings weiß ich gerade nicht, ob eine Passwortabfrage kommen würde, da ich gleichzeitig in meiner OwnCloud angemeldet war. Ich denke mal schon.
    Vielleicht spielt es eine Rolle, dass zwischen den Kalendern das Zertifikat getauscht wurde. Die ersten Kalender sind noch mit einem "ungültigen" eigenen Zertifikat in Thunderbird integriert worden. Inzwischen ist aber ein "gekauftes, offizielles" Zertifikat eingesetzt worden.
    Ich habe auch schon die Zertifikate entfernt, die zu meinem Server gehören. Leider hat es nichts gebracht.


    Noch Ideen? Was kann ich noch tun?


    Danke und liebe Grüße
    JamFX

  • Guten Morgen!


    Wenn du mit den gleichen Auth.-Daten schon einmal an einem Server angemeldet warst, dann wirst du nicht mehr nach Auth.-Daten gefragt. Selbige sind ja schon gespeichert und der PW-Manager kann sie liefern. (Test: dort einfach den Eintrag löschen und die Daten auf Anforderung neu eingeben.)
    Da bei dir ebenfalls die gleiche Fehlermeldung kommt, kannst du davon ausgehen, dass du auch den Server erreicht hast.


    Was die Zertifikate betrifft: du hast schon mal was von "Lets encrypt" gehört? Kaufen musst du da nichts mehr.


    Hast du dir schon das Serverlog angesehen?



    MfG Peter

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!

  • Hi Peter,
    danke für deine Geduld. Also:
    Ich bin mit Zugangsdaten für meinen privaten Account bei OwnCloud (OC) im Thunderbird (TB) angemeldet. Nun möchte ich auf der gleichen OwnCloud einen anderen Account nutzen. Ich fürchte, dass genau hier das Problem liegt. Nun habe ich es versucht so zu lösen:
    a) ich erstelle den Kalender in der OC unter dem anderen Account.
    b) Dort gebe ich ihn für meinen privaten Benutzer frei.
    c) Dann sehe ich ihn in meinem privaten Account.
    d) Dann kann ich ihn ohne Fehlermeldung in meinem TB einfügen
    e) ich kann einen Termin erstellen, der in den OC-Accounts (privat und anderer) angezeigt wird.


    Leider zeigt er mir die vorhandenen Termine im TB noch nicht an. Mehrere Neustarts und "jetzt Kalender synchronisieren"-Knopfdrücke später, zeigt er leider noch nichts an.


    Noch einen Tipp für mich?


    Grüße
    JamFX

  • Hi JamFX,


    im Prinzip hast du es schon richtig gemacht.
    Ein anderer Account ist doch in der Regel der Account einer anderen Person. Würdest du einer anderen Person die Zugangsdaten für deinen Account geben? Also ich nicht ... .
    Genau deswegen gibt es in fast allen *DAV-Servern die Möglichkeit des "Teilens" (auch wenn ich unter "Teilen" etwas anderes verstehe, also danach nur noch die ~Hälfte von etwas habe wenn ich mit einer anderen Person teile). Und dabei kann ich auch die Rechte des beteiligten Nutzers einstellen: nur lesen oder auch schreiben.
    Ergebnis: Ich melde mich mit meinen eigenen Benutzerdaten an, und kann einen für mich freigegebenen Inhalt lesen oder auch darin schreiben oder neue Daten anlegen. Und damit brauche ich für einen Server auch nur einen Satz Anmeldedaten.


    Und genau das mit den Anmeldedaten ist hier das Problem.
    So wie wir (=> dazu gibt es mehrere Threads im Forum!) festgestellt haben, speichert der PW-Manager des Thunderbird zu bestimmten Servern (aber nicht für Mailserver, da tritt das nicht auf) nur einen Satz Auth.-Daten.
    Krückenlösung: in den String für den Link zum Server in etwa (!) so eintragen: https://benutzer:passwort@.....


    Ob das nun ein Bug oder ein gewolltes Verhalten ist, weiß ich nicht. Meine Begründung dafür steht oben.


    Leider zeigt er mir die vorhandenen Termine im TB noch nicht an.

    Wenn du auf dem Share Schreibrechte hast, müsstest du aber auch einen vorhandenen Kalender mit "Bearbeiten" dem auf dem Server gespeicherten Kalender hinzufügen können. Ein einmal auf dem Client gespeicherter Kalender hat ja nun absolut nichts mit einem auf dem Server gespeicherten zu tun. Vergleiche mal dessen Eigenschaften.
    Mit gewisser Wahrscheinlichkeit funktioniert sogar das "Publizien" eines vorhandenen Kalenders.



    MfG Peter

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!

  • Hi Peter,


    um es im Klartext zu sagen. Beide Accounts gehören mir und es ist zwar ein "anderer" Kalender in einem "anderen" Account, aber ich bin ganz dolle berechtigt, den Accounts zu nutzen, schreiben, lesen, alles :)


    Deine Einwände verstehe ich aber und sie klingen natürlich auch logisch, weshalb ich mit dem "geteilten" Kalender weitermachen möchte. Der geteilte Kalender wird in meiner OwnCloud korrekt angezeigt. Termine sind enthalten und können von mir beliebig verändert werden. Ich habe mir selbst alle Rechte gegeben (sogar inkl. erneutes Teilen).
    Auf meinem Android-Handy wird der neue Kalender auch angezeigt. Leider sehe ich im Thunderbird (TB) / Lightning (LG) keinen Termin. Ich erhalte auch keine Fehlermeldung (wird nicht grau oder automatisch deaktiviert).
    Spannender Weise kann ich aber NEUE Termine hinzufügen, die dann auch synchronisiert werden. Beispiel: Testtermin im TB/LG angelegt, wird in OC angezeigt. Termin in OC gelöscht, wird auch in TB / LG gelöscht.


    Im Prinzip schon wunderbar, nur eben ohne die vorhandenen Termine... :(


    Hast du noch einen Tipp für mich?


    Liebe Grüße und vielen Dank für deine ausführliche Hilfe!
    JamFX