BCC funktioniert nicht mehr

  • Um Rückfragen vorzubeugen, bitten wir um folgende Angaben:
    * Thunderbird-Version: ?? wo sehe ich das ?
    * Betriebssystem + Version: Windows 7 Prof.


    Habe jahrelang Texte und Bilder an meine Nordic-Walking Gruppe ( 49 Mitglieder) per BCC versandt ( Anhang max 15 Bilder mit 3,0 MB)


    Seit vier Wochen funktioniert das nicht mehr,
    warum ?
    was muss ich machen, damit es wieder klappt ! ?
     :):):):)

  • Hallo und willkommen im Forum!


    Anhang max 15 Bilder mit 3,0 MB

    Das heißt jetzt, 3 MB oder 15x3 also 45 MB?
    Letzteres wäre für einen Mailversand indiskutabel.
    Bcc ist es egal, ob Anhänge vorhanden sind oder nicht, aber nicht den Mailprovidern der Empfängersever.


    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw

  • Guten Tag Pielmeier! (<= Grüßt ihr euch in euerer Nordic-Walking Gruppe nicht auch?)


    Wie mrb schon geschrieben hat, sind derartige Massensendungen indiskutabel - auch wenn sie bequem sind.
    Das Versenden von Massendaten ist bei E-Mail niemals vorgesehen gewesen. Und zum Glück schreiten viele Provider jetzt ein, indem sie die Größe der zu versendenden Mailanhänge limitieren.
    Du sollst auch wissen, dass sich binäre Mailanhänge (also alles, was kein Reintext mit puren ASCII-Zeichen ist) durch die erforderliche Umcodierung um ein Drittel beim Versenden aufblähen! Das wissen die wenigsten.
    (Ich lese das mit den 15 Bildern auch so, dass da jedes Bild 3MB hat, insgesamt also 45MB + ein weiteres Drittel. Solltest du "verkleinerte" Bilder versenden mit insgesamt 3MB, dann betrachte bitte das oben stehende als gegenstandslos.)


    Aber was ich eigentlich schreiben wollte:
    Es gibt noch eine weitere aus gutem Grund vom Provider gesetzte Grenze. Das ist die Anzahl der mit einem mal versendeten Mails. Du sendest eine Mail mit xx BCC-Adressaten. Der Provider macht daraus xx einzelne Mails und leitet diese weiter.
    Als bewährtes Mittel zur Eindämmung von SPAM lassen viele Provider heutzutage nur eine kleine zweistellige Anzahl von Adressen bei einer Mail zu. Das können auch mal nur 20 Adressen sein.


    Was mich wundert ist, dass du keine Fehlermeldung postest.
    Egal, ob die Größe der Mailanhänge das Limit übersteigt, oder ob es die Anzahl der Adressaten ist - in beiden Fällen senden die Server immer eine entsprechende Fehlermeldung an dich zurück. Und diese sind recht eindeutig.



    MfG Peter

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!