Kann im neuen Konto keine neuen Ordner erstellen

  • Thunderbird-Version: 45.2.0
    * Betriebssystem + Version: Windows 10
    * Kontenart (POP / IMAP): IMAP
    * Postfach-Anbieter (z.B. GMX): schule.bremen.de
    * Eingesetzte Antiviren-Software: G DATA Antivirus
    * Firewall (Betriebssystem-intern/Externe Software): Windows-Firewall
    * Router-Modellbezeichnung (bei Sende-Problemen): Fritz!Box Fon WLAN 7390


    Hallo,


    ich habe mir gerade ein neues Konto in TB erstellt und wollte dort Ordner zum Sortieren der E-Mails anlegen, so wie ich es in meinen bereits bestehenden Konten auch mache.


    In meinen anderen Konten habe ich diese Ordner auf derselben Ebene wie der jeweilige Posteingang. Im neuen Konto scheint er das nicht zu machen und lässt neue Ordner nur als Unterordner des Posteingangs zu.
    Als ich es direkt auf der obersten Ebene des Kontos probiert habe, öffnete sich das Kontextmenü und ich konnte auch "Neuer Ordner..." anklicken. Es erschien dann auch diese graue Box, in der ich einen Namen für den Ordner eingeben konnte. Aber wenn ich nach der Namenseingabe auf die Schaltfläche "Ordner erstellen" klickte, war die Box weg und es schien kein neuer Ordner eingerichtet gewesen zu sein. :/


    Meine Fragen:
    1. Kann ich in IMAP-Konten keine Ordner auf der gleichen Ebene wie der Posteingang einrichten? (Meine anderen Konten, in denen das geht, sind POP3-Konten.)
    2. Falls ich diese Ordner doch erstellt haben sollte, wo finde ich sie dann?


    Ich habe eben auch noch einmal einen "Trick" versucht: Ich habe einen Ordner im Posteingang erstellt und versucht ihn anschließend per Drag and Drop eine Ebene höher zu ziehen. Da kam unten rechts auf dem Bildschirm eine Fehlermeldung, die nur ganz kurz zu lesen war. Ich meine, da stand sinngemäß, dass der Server das Verschieben nicht erlaube. Leider erscheint die Fehlermeldung nicht mehr, wenn ich den Vorgang wiederhole (Trotzdem funktioniert es nicht.), sodass ich sie nicht wortwörtlich wiedergeben kann.


    Vielen Dank schon mal für Tipps :)

  • Hallo Theresa July,

    Ich meine, da stand sinngemäß, dass der Server das Verschieben nicht erlaube.

    Genau so ist es!
    IMAP kannst du wie eine Art Fernbedienung deines auf dem Server liegenden Mailkontos betrachten, also in etwas wie das gruselige "Webmail" mit dem Browser. Alles, was du auf dem Client machst, wird in Wirklichkeit auf dem Server ausgeführt, und der Client zeigt dir dann sofort wieder den aktuellen Zustand auf dem Server an.
    Du kannst ja mal versuchen, per Webmail einen Ordner in gleicher Höhe wie den Posteingang anzulegen ... .
    (Sollte das wider Erwarten funktionieren, dann kannst du diesen mit Datei > Abonnieren zur Ansicht im Thunderbird eben "abonnieren".)


    Beim alten POP3 ist das etwas anders. Da liegen die Mails als eigenständige Mboxdateien auf deiner HD/SSD innerhalb deines Profils. Da legt der Thunderbird selbst fest, was möglich oder nicht möglich ist.


    BTW:
    Vom logischen Verständnis her gehören doch die selbst angelegten Ordner und Unterordner unterhalb des Posteinganges, oder ;-)


    MfG Peter

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!

  • Hallo Peter, danke für die Erklärung! :)



    Vom logischen Verständnis her gehören doch die selbst angelegten Ordner und Unterordner unterhalb des Posteinganges, oder

    Ich hatte mir den Posteingang bislang immer so vorgestellt wie den Briefkasten an der Haustür ... und da wollte ich immer alles schnellsmöglich raushaben (eben in Ordner außerhalb des Posteingangs) ;)


    Aber gut, für IMAP habe ich es jetzt natürlich akzeptiert. Sollte ich meine Ordnerstruktur in meinen POP3-Konten denn jetzt auch alle wieder in die entsprechenden Posteingänge verschieben oder ist es dort egal?

  • Hallo Theresa July,


    Ich hatte mir den Posteingang bislang immer so vorgestellt wie den Briefkasten an der Haustür ... und da wollte ich immer alles schnellsmöglich raushaben (eben in Ordner außerhalb des Posteingangs) ;)


    denke an die "berühmten" US-amerikanischen Briefkästen (mit dem schwenkbaren Fähnchen), da konnte die zu versendende Post hineingelegt werden und der Postbote nahm diese dann mit. ;)


    Gruß
    Feuerdrache

    „Innerhalb der Computergemeinschaft lebt man nach der Grundregel, die Gegenwart sei ein Programmfehler, der in der nächsten Ausgabe behoben sein wird.“
    Clifford Stoll, amerik. Astrophysiker u. Computer-Pionier