Cardbook 12.8, alle vcf-Daten weg?

  • Um Rückfragen vorzubeugen, bitten wir um folgende Angaben:
    * Thunderbird-Version: 45.3.0
    * Betriebssystem + Version: W10Pro
    * Kontenart (POP / IMAP): Pop
    * Postfachanbieter (z.B. GMX): mehrere
    * Sync-Add-on für Online-Adressbuch?:
    * Eingesetzte Antivirensoftware: W10-Defender
    * Firewall (Betriebssystem-intern/Externe Software):Cardbook 12.8,


    Moin,
    ich habe seit ein paar Tagen das Cardbook-Addon getestet und (war) sehr zufrieden. Jetzt wollte ich die Adressverwaltung komplett umstellen:
    Ich habe aus einer Access-Datenbank alle Adressen in eine vcf-Datei exportiert. Diese Datei kam in das Mailverzeichnis D:\Mail\vcf\BueroDB.vcf und wurde mit Cardbook geöffnet. Perfect.
    Heute morgen habe ich dann alle Kontakte aus dem Thunderbird-Adressbuch in Cardbook in ein zweites Adressbuch importiert. Die neue Datei hieß D:\Mail\vcf\ThunderDB.vcf.
    Noch schnell alles in Kategorien eingeteilt und fertig. Dachte ich...
    Gerade öffne ich Cardbook und die Adressbücher sind leer. Schock! Blöd ist nur, das das angelegte Verzeichnis D:\Mail\vcf\ ebenso leer ist, genauso wie der Papierkorb und die gesammelten Bösewichte des Windows Defenders. Mein Rechner kann sich nicht daran erinnern, das die beiden vcf-Dateien jemals exisitert haben.
    Abgesehen mal davon, daß ich jetzt etwas angep... bin, hat vielleicht jemand eine Idee, wie ich meine Daten zurück bekomme?


    Danke und Grüße
    Michael

  • Hallo Michael,

    hat vielleicht jemand eine Idee, wie ich meine Daten zurück bekomme?

    die übliche Antwort sollte lauteten: Aus dem Backup. Aber ich ahne schon, dass ein solches nicht existiert. Vielleicht ziehst Du daraus eine Lehre.


    Bliebe noch die Möglichkeit, die gelöschten Dateien in den Weiten des Defenders zu suchen. Vielleicht hat er sie in Quarantäne verschoben. Mit den wenigen Angaben lässt sich aus der Ferne nicht sagen, wie es zu dem Löschen kam. Aufgrund des Umstandes, dass nicht nur die *vcf sondern auch der Papierkorb und weitere Dateien gelöscht wurden, ist Defender aber ein heißer Kandidat.


    Ich empfehle Dir sehr, Dich hier im Forum etwas zum Thema AV-Schutz umzusehen. Du wirst schnell erkennen, dass es sehr ratsam ist, E-Mails und die Verzeichnisse, in denen sie gespeichert werden, von jedem AV-Scan auszunehmen.
    Wenn Du schon dabei bist, dann informiere Dich am besten auch gleich zu den Risiken, Mails außerhalb des Profils zu speichern, oder, wie hier oft genannt wird, das Profil zu zerreißen. Es sieht so aus, als hättest Du das getan. Das ist nicht die Ursache für den Datenverlust, aber es zieht häufig andere Probleme nach sich.


    Gruß


    Susanne

  • Hallo Susanne,
    ich habe mich scheinbar sehr unklar ausgedrückt.
    Zunächst mal habe ich natürlich ein tagesaktuelles Backup, und die abook.mab auch wieder zurückgespielt. Danke für den Hinweis, Frau Lehrererin!
    Zum Profil: In die c:\Users\Benutzername\AppData\Roaming\Thunderbird\profile.ini ist der Pfad zum Profil in D:\Mail eingetragen. Thunderbird ist bekannt, daß AV-Software nach Viren sucht. Soweit sollte das also alles korrekt und im Sinnes des Erfinders sein.
    Der Papierkorb ist nicht gelöscht. Mails sind nicht gelöscht. Adressbuch war nicht gelöscht, soweit ich das nicht selbst gemacht habe. In Quarantäne ist nix, da habe ich schon geschaut.
    Das Addon löschte nur die neu erzeugten vcf-Dateien in D:\Mail\vcf, die mit diesem auch zuvor befüllt wurden.


    Ist das so, daß man innerhalb dem Profilpfades keine neuen Verzeichnisse anlegen darf?


    Grüße
    Michael

  • Zunächst mal habe ich natürlich ein tagesaktuelles Backup, und die abook.mab auch wieder zurückgespielt

    Was versprichst Du Dir vom Zurückspielen dieser Datei, wenn doch ganz andere verlorengegangen sind?


    In die c:\Users\Benutzername\AppData\Roaming\Thunderbird\profile.ini ist der Pfad zum Profil in D:\Mail eingetragen.

    Gut, Du hast das Profil nicht zerrissen sondern komplett verlegt. Das ist soweit ok. Darin eigene Verzeichnisse anzulegen, sollte auch möglich sein, solange sie nicht unterhalb der Unterverzeichnisse liegen, die TB selbst anlegt. Es ist aber unüblich und grundsätzlich auch keine gute Idee. Ich würde das nicht tun, zumal Cardbook selbst einen Order anlegt, in dem die einzelnen *.vcf angelegt werden.


    Der Papierkorb ist nicht gelöscht. ... Adressbuch war nicht gelöscht

    Ach so? Oben hast Du noch geschrieben:


    Gerade öffne ich Cardbook und die Adressbücher sind leer. Schock! Blöd ist nur, das das angelegte Verzeichnis D:\Mail\vcf\ ebenso leer ist, genauso wie der Papierkorb

    Was denn nun?



    Danke für den Hinweis, Frau Lehrererin!

    Gern geschehen. Du wirst Dir nun aber eine andere "Lehrkraft" suchen müssen. Ich leiste mir den Luxus, meine Zeit nicht für so gscherte Büffel (hochdeutsch: Rüpel) wie Dich zu verdreckln (hochdeutsch: vergeuden).

  • Hallo Susanne,
    danke, daß Du Dir die Zeit nimmst!



    Was versprichst Du Dir vom Zurückspielen dieser Datei, wenn doch ganz andere verlorengegangen sind?

    Ich hatte darin schon Daten gelöscht. Dachte das brauche ich nicht mehr.


    Gut, Du hast das Profil nicht zerrissen sondern komplett verlegt. Das ist soweit ok. Darin eigene Verzeichnisse anzulegen, sollte auch möglich sein, solange sie nicht unterhalb der Unterverzeichnisse liegen, die TB selbst anlegt. Es ist aber unüblich und grundsätzlich auch keine gute Idee. Ich würde das nicht tun, zumal Cardbook selbst einen Order anlegt, in dem die einzelnen *.vcf angelegt werden.

    Nee, das tut es eben nicht!
    Im Verzeichnis Cardbook liegt alles mögliche, aber keine vcf-Dateien. Sonst hätte ich den Ordner und die Dateien verwendet.


    Cardbook oder Thunderbird, oder wer auch immer hat einfach nur die vcf-Dateien und das dazugehörige Verzeichnis (von mir angelegt) gelöscht. Und zwar so, daß es nicht im Papierkorb liegt.


    Ich denke, das Stück Software ist mir im Moment zu heikel. Schade, war eigentlich ganz schön


    Ich leiste mir den Luxus, meine Zeit nicht für so gscherte Büffel (hochdeutsch: Rüpel) wie Dich zu verdreckln (hochdeutsch: vergeuden).


    Wer austeilt sollte auch wegstecken können.


    Gruß und Späße
    Michael

  • Ich denke, das Stück Software ist mir im Moment zu heikel. Schade, war eigentlich ganz schön

    Das kann ich nicht bestätigen, ich und einige andere hier im Forum sind komplett auf Cardbook umgestiegen.
    Auch ich habe neu angelegten lokale Adressbücher verloren.
    Aber das war meine eigene Schuld, denn ich habe beim anlegen ein Fehler gemacht.
    Bevor ich etwas altes lösche vergehen Wochen oder ich behalte die Daten für immer.
     
    Gruß
     EDV-Oldi

  • Hallo EDV-Oldi,

    Auch ich habe neu angelegten lokale Adressbücher verloren.
    Aber das war meine eigene Schuld, denn ich habe beim anlegen ein Fehler gemacht.

    Was kann ich denn da falsch gemacht haben?
    Ich habe es gerade nochmal ausprobiert. In Cardbook, Adressbuch hinzufügen, Adr.b. von Thunderbird importieren, in Datei \vcf\ThunderDB.vcf.
    Für das zweite Adressbuch habe ich ihm eine Datei irgendwas.vcf hingelegt und diese Datei als Adressbuch deklariert.
    Soweit geht das alles.
    Cardbook scheint sich die Adressen aber auch noch irgendwo anders zu merken, allerdings finde ich keine Datei dazu.

  • In Cardbook, Adressbuch hinzufügen,

    Da ich das schon vor einiger Zeit gemacht habe, damals gab es den Import von Thunderbird Adressbüchern noch nicht, habe ich das jetzt einmal getestet.
    Adressbuch hinzufügen.
    Lokal ausgewählt, weiter.
    Dann Standard Adressbücher von..... (Verzeichnis) ausgewählt.
    Dann auf Durchsuchen geklickt und ein Verzeichnis auf Laufwerk D: gesucht und auf "Ordner auswählen" geklickt.
    Weiter.
    Das Thunderbird Adressbuch( Persönliche Adressbuch) ausgewählt und auf 2mal auf Fertig geklickt.
    Das neue Adressbuch erscheint in Cardbook und im Ordner auf Laufwerk D: erscheint ein Ordner "Persönliche Adressbuch".
    Thunderbird beendet und neu gestartet, alles bleibt erhalten.
     
    Gruß
     EDV-Oldi

  • So der nächste Test.
    Thunderbird Adressbuch mit Hilfe von MoreFunctionsForAddressBook exportiert.
    Adressbuch hinzufügen, Lokal, Weiter.
    Neues Adressbuch erstellen (Datei) ausgewählt, auf Durchsuchen geklickt.
    Eine neue Datei Test.vcf angelegt das "vcf" wird nicht automatisch an den Dateinamen gehangen, das musst Du mit eintragen.
    Neues Adressbuch wurde erstellt.
    Rechtsklick auf das neue Adressbuch, Kontakt aus einer Datei importiren ausgewählt.
    Thunderbird neu gestartet das neue Adressbuch war noch da genau so wie die Datei im Laufwerk D.


    Nachtrag, bei MoreFunctionsForAddressBook muss die vCard Version 3.0 eingetragen werden, sonst werden die Daten nicht richtig importiert.


     
    Gruß
     EDV-Oldi

  • Hallo zusammen,


    war da nicht etwas mit dem vcf-Format? Mindestens vcard 3.0 erforderlich ...


    Gruß
    Feuerdrache

    „Innerhalb der Computergemeinschaft lebt man nach der Grundregel, die Gegenwart sei ein Programmfehler, der in der nächsten Ausgabe behoben sein wird.“
    Clifford Stoll, amerik. Astrophysiker u. Computer-Pionier

  • Hallo zusammen,
    vielen Dank für die Erklärungen. Ich hab das wie oben beschrieben mit der inzwischen integrierten Import-Funktion gemacht. Ist dann automatisch vcf 3.0. Die Datei habe ich dann nur nochmal umbenannt und neu geöffnet. Das funktioniert jetzt auch alles und ich frage mich nur, warum er das gestern gelöscht hat.
    Ach ja, gestern habe ich alle Kontakte händisch in Kategorien eingeordnet. Vielleicht hat ihm das ja misfallen.


    Ich werde weiter testen...


    Grüße
    Michael