Popstate synchronisation

  • Um Rückfragen vorzubeugen, bitten wir um folgende Angaben:
    * Programm + Version: Thunderbird 45.5.1
    * Betriebssystem + Version: Win 10Pro
    * Kontenart (POP / IMAP): POP


    Hallo,


    nach dem Umstieg auf 45.5.1 habe ich Schwierigkeiten bei der Mailbox Synchronisation meiner PCs (Desktop und Laptop).
    Der Laptop ist so konfiguriert dass er alle 'wichtigen' Daten incl. Mailbox des Desktop offline zur Verfügung hat.
    Die offline Mailbox wird von Thunderbird ohne Probleme als Mailbox Ordner des Laptop's verwendet.
    Die einzige Schwierigkeit ist, dass weder der Laptop noch der Desktop den vom anderen Rechner abgelegten und korrekt synchronisierten Popstate liest und so e-mails mehrfach downloaded.
    Ich habe alle möglichen Kombinationen (Online/Offline/Desk/Laptop) getestet. Immer das gleiche Ergebnis: Popstate wurde korrekt synchronisiert e-mails aber nochmal vom Provider geladen.


    Meine Fragen:
    Gibt es eine Einstellung mit der ich diese Verhalten abstellen kann?
    Welche Dateien werden zur Feststellung des 'Download' State von Thunderbird abgelegt/benutzt?


    Vorab besten Dank für die Hilfe.


    Gruß
    olli

  • Moin,


    meine Erfahrung ist: Das einzige, was sicher funktioniert, das Löschen der Datei popstate.dat mit dadurch ausgelöstem kompletten erneuten Abholen der Mails.
    Man kann angeblich noch mehr damit machen. Ich bin da aber skeptisch.
    Ich denke mal, du solltest eher deine Arbeitsweise überdenken. Das Thunderbird-Profil ist nicht für Mehrfachzugriff im Netzwerk ausgelegt.


    Grüß, muzel

  • Guten TAg Olli, und willkommen im Forum!

    Gibt es eine Einstellung mit der ich diese Verhalten abstellen kann?

    JA!
    Nutze IMAP, denn dieses Protokoll ist für die Verwaltung deiner Mailkonten mit mehreren Clients entwickelt worden. Alles andere ist und bleibt eine üble Bastelei.



    MfG Peter

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!

  • Danke für die Antworten.
    @ muzel
    Das löschen der Datei popstate hat das Problem nicht beseitigt.


    @ Peter
    Die Umstellung auf IMAP mag eine Lösung sein, birgt aber den Nachteile das die Daten extern verwaltet werden.


    Zwischen Thunderbird 8.0 und 45.5.1 muß sich etwas im State Handling geändert haben; schade.


    Gruß Olli

  • Kannst du mir bitte erläutern, wieso das einen Nachteil darstellt?


    MfG Peter

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!

  • Zitat

    Das löschen der Datei popstate hat das Problem nicht beseitigt.

    Nein, das war auch kein Vorschlag, sondern nur die Feststellung, daß Experimente mit der popstate.dat nichts bringen. Einzig das Löschen führt zum kompletten erneuten Herunterladen der Mails.
    Peter : ich kenne deine Meinung zum IMAP und POP3, bin aber "konservativ" und benutze Mailkonten seit Ewigkeiten und immer synchron (Senden an mich als BCC: und Filtern in den Posteingang, Löschen vom Server nach 3 Monaten) auf mehreren Rechnern mit POP3.
    Ich weiß, man kann das auch mit IMAP erreichen, indem man die ankommenden Mails in die lokalen Ordner verschiebt, aber ich finde auch, daß IMAP Nachteile hat ("modern" ist für mich überhaupt kein Argument - E-Mail ist an sich total unmodern. Facebook :evil: ist modern . MessengerApps sind modern...).
    IMAP ist bei schlechter Netzwerkverbindung instabil und langsam. Man muß das Lokale Speichern der Mail erst einmal einrichten (der ONU weiß das nicht, benutzt IMAP und denkt, er hätte die Mails lokal auf seinem PC), bei POP3 nicht. Ich vertraue meinem "Hauptprovider" (posteo) zwar, anderen (gmx...) weniger, will aber meine Mail trotzdem nicht auf Dauer dort lagern. Also speichere ich sie auf mehren Geräten und habe sie in der Datensicherung.
    Das vom TE oben Beschriebene ist natürlich wirklich eine Bastellösung...


    Grüße, muzel