Mails werden nicht mehr abgerufen, können aber gesendet werden

  • Um Rückfragen vorzubeugen, bitten wir um folgende Angaben:
    * Thunderbird-Version: 45.06.00 (installiert am 29.12.2016 durch regelmäßiges automatisches Update)
    * Betriebssystem + Version: Windows 10
    * Kontenart (POP / IMAP): POP3 Port 110 (vermutlich automatisch bei Installation damals voreingestellt, Port 995 habe ich auch schon ausprobiert, da er aktuell auf der Web.de genannt ist, klappt auch nicht)
    * Postfach-Anbieter (z.B. GMX):Web.de
    * Eingesetzte Antiviren-Software: Norton 360
    * Firewall (Betriebssystem-intern/Externe Software): Widows10 /Norton360
    * Router-Modellbezeichnung (bei Sende-Problemen): Telekom Speedport W921V


    Hallo,


    ich habe seit dem letzten Update das Problem, das ich e-mails versenden kann, aber nicht mehr via Thunderbird von Web.de abrufen kann. An den Einstellungen habe ich nichts geändert.
    Ein neues Nutzerkonto über IMAP empfängt die mails normal, dennoch würde ich gerne die alte Variante über Pop zum Laufen kriegen, da ich das dortige Ordnersystem nicht replizieren will und auch nicht zwischen 2 Konten auf dem PC Wechseln will, wenn ich mal alte Konversationen brauche.
    Bei Web.de ist der Haken für den externen Abruf gesetzt.


    Hat jemand eine Idee, warum der Abruf über POP3 nicht mehr funktioniert und wie ich ihn wieder ans Laufen kriege?


    Vielen Dank!

  • Moin,


    der POP3-Abruf funktioniert nur noch verschlüsselt, also über Port 995.
    Daher sollte in den Konteneinstellungen unter Server-Einstellungen Verbindungssicherheit SSL/TLS und unter Auth-Methode Passwort normal eingestellt sein.
    Wenn es dann noch nicht klappt, kann es an der "Sicherheits-Software" oder am Router liegen, die den Port 995 blockieren oder die Mails "mitlesen" und auf Viren checken wollen.


    Gruß, muzel

  • Moin, moin,


    die Einstellung bei der Verbindungssicherheit hat mir gefehlt. Herzlichen Dank für die schnelle Hilfe!!!!


    Viele Grüße,
    Ahnungslos