Brauche dringend HIlfe

  • Um Rückfragen vorzubeugen, bitten wir um folgende Angaben:
    * Thunderbird-Version: 45 spanisch
    * Betriebssystem + Version: Windows 10
    * Kontenart (POP / IMAP): IMAP
    * Postfach-Anbieter (z.B. GMX): eigene Domain (all-inkl.com)


    Guten Morgen,


    ich brauche dringend eure Hilfe!


    Ich habe einen Kunden in Spanien, dem ich vor Jahren eine Website erstellt habe und dem ich auch bei seinen E-Mail-Problemen helfe. Jetzt habe ich ihn endlich zu IMAP und zu Thunderbird überzeugen können. Vorher hatte er hartnäckig auf POP3 und Windows Live Mail bestanden. Da er eine brutal langsame und unzuverlässige Verbindung hat, kann ich ihm schlecht per Fernwartung helfen.



    Er hatte eine extrem große Ordnerstruktur, in der er auch uralte Mails aufbewahrte. Wegen des Upstreams von ca.200kbps ist ein Upload aller POP3 Mails also nicht möglich. Er legte sich trotzdem die gewünschten Ordner auf der Wurzelebene des Kontos an. Da er dort aber keine Unterordner anlegen kann, habe ich die Ordner gestern in seinem Konto (Server) in den Posteingang geschoben. Das Problem: Mein TB, in dem ich zu Servicezwecken das Konto angelegt habe, zeigt mittlerweile im Posteingang die Ordner. Aber die Ordner in der Wurzelebene sind immer noch da. Außerdem muss er die IMAP-Abos manuell zufügen.


    Frage 1: Wie bekomme ich die Ordner von der Wurzelebene weg? Die sind auf dem Server ja auch nicht dort.
    Frage 2: Wie kann ich vermeiden, dass er in die IMAP-Abo Einstellungen gehen muss, um die Ordner anzuwählen. Er will doch alle sehen, die im Posteingang liegen.


    Ich würde mich freuen, wenn sich jemand kurzfristig dazu äußern könnte.


    Schönen Sonntag


    LG
    Axxmax

  • Hallo Axxmax, und willkommen im Forum!


    DAS ist eine sinnvolle Anwendung der so genannten "Lokalen Ordner"! (Siehe den Beitrag, den ich vor wenigen Minuten geschrieben habe.)
    Der User legt in den "Lokalen Ordnern" eine gut durchdachte Ordnerhirarchie an. Gerade bei einer langsamen Verbindung empfehle ich, diese zuerst leer anzulegen. Du kannst dort "beliebig viele" Ordner und Unterordner anlegen.
    Wenn das erledigt ist, kann er in seinen IMAP-Ordnern die "alten" Mails in zuerst kleinen Blöcken (beginnend mit vlt. 20 Stück) markieren und mit der Maus in einen angelegten Ordner in der neuen Ordnerhirarchie kopieren. (Ja, erst einmal kopieren, sicher ist sicher ...) Wenn das funktioniert hat, diese also dort sichtbar sind, kann er sie an der Quelle löschen. Wenn alles gut funktioniert, kann er natürlich auch gerne größere Blöcke oder ganze Ordnerinhalte nehmen. Aber wichtig ist immer erst mal die Erfolgskontrolle.


    Wenn sämtliche Mails in dieser neuen Ablage sind und die bisherigen IMAP-Ordner leer sind. Kann er entweder mit dem Thunderbird oder (vlt. gar einfacher) mit Webmail löschen. (Löschen kannst du alle Ordner, welche keine Standardordner sind, die ja dann immer wieder neu angelegt werden.)
    Aber die einfachste Möglichkeit diese Ordner "nicht mehr zu sehen" ist, diese einfach durch "deabonnieren" auszublenden. Warum er das nicht will ist mir unverständlich.



    Für Experten:
    Wenn die aufhebenswerten Mails alle sicher in den Lokalen Ordnern liegen, kannst du auch auf Dateiebene im Profil eventuell neu angelegte und nicht mehr benötigte "Mailordner" löschen, es sind dort die endungslosen Mbox-Dateien.



    Hier habe ich mal zu diesem Thema einen alten Beitrag verfasst: Re: [imap+lokal] Suche ideales System für Archivierung



    OK?



    MfG Peter

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!

  • Hallo Peter,


    erstmal ganz herzlichen Dank für deine schnelle Antwort. Und für das Willkommen! ;)


    Die Ordner im Root - keine Ahnung, woher TB sie sich "holt". Denn wie mir der All-inkl-Support sagt, sieht er sie dort gar nicht. Und das TB-Profil ist komplett neu und beinhaltet nur das Konto des Kunden. Legt TB vielleicht noch außerhalb des Profils einen Cache an, aus dem er sich die nicht vorhandenen Ordner ziehen könnte?


    Ich würde diese Frage gern vorher klären. Denn sonst ist trotz viel Arbeit das verwirrende Bild das selbe. Übrigens scheinen die Ordner auch inaktiv zu sein. Kursive Schrift in grau und keinerlei Möglichkeit per Kontextmenü am Ordner etwas zu machen. Im IMAP-Abo sind alle Root-Ordner abgewählt! Und trotzdem zu sehen.


    Deinen erwähnten Beitrag habe ich noch nicht gelesen. Werde ich gleich tun. Vielleicht hilft der mir weiter.





    edit:
    Hab gerade gemerkt, dass sich jetzt die Root-Ordner löschen lassen. Damit ist mein Problem eigentlich erledigt. Falls nicht, melde ich mich wieder.


    Auf jeden Fall vielen Dank!

    Einmal editiert, zuletzt von Axxmax ()