mehrere PW-Geschützte Kalender unter gleicher Domain

  • Hallo Frank,
    danke für den Eintrag im Forum am 31.08.2011 mehrere PW-Geschützte Kalender unter gleicher Domain, er hat mein kleines Projekt gerettet und ich konnte auf die Weise einen Kunden glücklich machen.
    Ich selber bin allerdings nicht ganz zufrieden, weil in allen URLs das jeweilige Passwort im Klartext steht! (Benutzername:Passwort@domain.de/dav/.....)
    Gibt es da irgendeine Möglichkeit, das Passwort encrypted / als md5-hash
    / sonstwie verschlüsselt in die URL zu schreiben und dann dem Lightning
    beizubringen, das dann in meinem Falle an GMX geeignet weiterzugeben?
    Besten Dank im Voraus fürs Lesen und ggf. fürs Antworten!
    Fritz

  • Hallo Fritz,


    teste einmal folgendes:

    • lösche die Kalender im Lightning (abbestellen)
    • setze in den erweiterten Einstellungen* calendar.network.multirealm auf true
    • starte den TB neu
    • füge die Kalender neu hinzu


    Gruß


    Susanne


    * : Gemeint sind die erweiterten Einstellungen des TB, nicht die Einstellungen auf dem von Dir nicht genannten Server. Dort kann multirealm ein ganz andere Bedeutung haben.

  • Hallo Susanne,
    Deinen Tipp hatte ich zwar schon oft gelesen und auch mal ausprobiert.
    Jetzt habe ich ihn aber zur Sicherheit nochmal angewendet und mir 3 von den fraglichen GMX Kalendern eingerichtet.
    Es funktioniert jetzt schon deutlich besser: ich habe jeweils gesagt, dass der Passwortmanager sich das jeweilige Kennwort merken soll - was er auch getan hat! Dennoch bekomme ich bei jedem Aufruf von Thunderbird für die 3 Kalender jeweils wieder eine Aufforderung, das jeweilige Kennwort nochmal einzugeben - es ist aber schon korrekt ausgefüllt, ich muss also jeweils nur noch auf OK klicken. Und das obwohl sich der Thunderbird Passwort Manager die drei Passwörter korrekt gemerkt hat!
    Wie könnte ich das beheben?
    Besten Dank nochmal!
    Fritz
    PS: Testmaschine Windows 10 Pro, Thunderbird 45.7.1

  • Hallo EDV-Oldi,


    Danke für Deinen Tipp "StartupMaster"!


    Wenn ich die Kalender per https://<gmx-email-adresse>@kalender.gmx.de/begenda/dav/<GMX-ID>/calendar definiere, muss ich trotz StartupMaster bei jedem TB Start das Paar GMX-E-Mail-Adresse / Kennwort einmal mit OK bestätigen.


    Wenn ich die Kalender mit https://kalender.gmx.net/begenda/dav/<gmx-email-adresse>/calendar definiere, muss ich das Paar GMX-E-Mail-Adresse / Kennwort nur ein einziges Mal schreiben und bestätigen, beim nächsten TB Start dank StartupMaster nicht mehr.


    Bei meinem jetzigen Projekt: >10 Benutzer mit jeweils allen Kalendern der Anderen im eigenen TB lasse ich es so wie es ist, aber in Zukunft werde ich den Weg mit StartupMaster nehmen.


    BTW: Kennt jemand ein gute deutsche Beschreibung des Vorgangs "Thunderbird Deployment" für solche Projekte?


    Gruß


    Fritz

  • Ich mache das Thema hier noch mal auf, weil ich keine Lösung für meine Frage finde.
    Die erweiterten Einstellungen und
    calendar.network.multirealm haben mir für meine Konstellation mit Baikalserver schon sehr geholfen, um 2 Kalender einzubinden.


    Was mir leider noch nicht gelingt, ist die Einbindung von 2 Adressbüchern. Ich habe das inverse sogo Addon installiert und kann auch beide Adressbücher gut einbinden. Allerdings wird immer nur für das erste Adressbuch Nutzername und Passwort abgefragt und genau das funkitoniert dann. Das zweite funktioniert nicht.
    Ich habe eine ähnliche Methode gesucht, wie für die Kalender, aber leider keine gefunden.


    Wer hier eine Lösung hat, verdient meinen Respekt (aber nur, wenn er/sie die auch verrät :))


    Viele Grüße und schönen Abend noch, Stefan

  • Ich mache das Thema hier noch mal auf, ...

    In diesem Thema geht es um Kalender, nicht um Adressbücher. SOGo nutzt zwar Lightning für die *Dav-Schnittstellle, aber dennoch gehört das m.E. nicht zu diesem Thread.
    Als meiner Meinung nach bessere Alternative zu SOGo schau Dir mal das AddOn CardBook an.

  • Auch wenn es das falsche Forum war, vielen Dank für den Hinweis auf cardbook!
    Alles funktioniert fein :-)


    Schönen Abend noch, Stefan