Skript chrome://messenger/content/imStatusSelector.js:43 -> Fehlermeldung


  • Thunderbird-Version: 52.4.0

    Betriebssystem + Version: MS Windows 10

    Kontenart (POP / IMAP): IMAP

    Postfachanbieter: verschiedene (u.a. HostEurope)

    Firewall: Windows-Firewall

    Avira Prime Pro ist installiert (Hinweis: die o.g. Fehlermeldung trat bei bzw. nach Installation von Avira Prime Pro nicht auf, sondern erst "später" = Monate später)


    Hallo,


    für oben genanntes Skript kommt bei mir seit ein paar Wochen jede Nacht/Morgen eine Fehlermeldung zu dem Skript chrome://messenger/content/imStatusSelector.js:43 bzw. die Abfrage, ob das Skript fortgeführt werden soll oder abgebrochen werden.


    Ich habe im Netz keinen Hinweis gefunden, der mir weiterhilft. Hat jemand eine Idee, wo ich ansetzen kann bzw. wie das das Problem lösen kann?


    Danke für Hilfe.


    Gruß


    Jochen

  • Hallo,

    dann deinstalliere doch mal testweise Avira komplett (eine Deaktivierung wird nicht hilfreich sein, da man Sicherheitssoftware auch weiterhin Hintergrund läuft).

    Du bist sicher, dass die Meldung nicht von Firefox kommt?

    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw

  • Hallo mrb,


    an die die komplette Deinstallation von Avira habe ich auch schon gedacht. Warum noch nicht durchgeführt? Die "reflexartige" Antwort, dass das Antivirenprogramm schuld an "Allem" ist, irritiert mich etwas. In vielen Fällen ist dies sicherlich der Fall. In meinem Fall habe ich das "Bauchgefühl", dass es nicht so ist. Trotzdem werde ich Avira mal deinstallieren - und zwar aus Gründen, die Fehlerquelle einzugrenzen. Dies ist zweifelsohne nötig, weil nur dann die Aussage getroffen werden kann, dass Avira nicht der Grund für die Fehlermeldung ist.


    Firefox:
    Auch daran habe ich schon gedacht (Firefox läuft bei mir). In der Tat taucht auch beim Firefox eine Fehlermeldung auf (Hinweis: ich habe mir aber diese Fehlermeldung nicht aufgeschrieben. Diese lautet auch nicht immer gleich). Meine "Prüfsituation" war nun ein paar Mal in den letzten Wochen: Firefox beenden und Thunderbird laufen lassen. Ergebnis: die o.g. Fehlermeldung trat trotzdem auf. Deswegen gehe ich davon aus, dass (auch) Thunderbird ein Problem hat. Möglicherweise laufen aber im Hintergrund irgendwelche Prozesse u./o. Dienste, die trotz der Beendigung von Firefox stören. Ich konnte aber keine verdächtigen Prozesse u./o. Dienste nach Beendigung von Firefox indentifizieren.


    Meine Hoffnung ist, dass manuell irgendwelche Einstellungen "in den Tiefen" von Thunderbird geändert werden können. Ich habe vor einiger Zeit mal ein Chat-AddOn installiert bzw. wieder deinstalliert. Vielleicht ist das was nicht ganz optimal "abgelaufen".


    Gruß


    Jochen

  • Ich vergaß eine weitere Möglichketi: inkompatible Add-ons.

    Starte Thunderbird daher bitte mal im abgesicherten Modusm bzw. starte ohne Add-ons.

    In TB > Hilfe > "Mit deaktivierten Add-ons neu starten" und den Button "Im abgesicherten Modus weiterarbeiten" verwenden oder Start mit gedrückter Umschalt-Taste.

    Oder über Win+R --> thunderbird -safe-mode --> OK.


    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw

  • Hallo mrb,


    auch das hatte ich schon gemacht. Allerdings habe ich Thunderbird dann nicht über ein paar Tage im abgesicherten Modus laufen lassen. Dies werde ich jetzt nachholen. Danke für das "Daraufstoßen".


    Vorläufiges Fazit zur Fehlereingrenzung:

    1) Antivrenprogramm (hier: AVIRA) komplett installieren.

    2) Thunderbird über ein paar Tage im abgesicherten Modus laufen lassen.

    3) Im Hinterkopf behalten, dass Firefox das Problem verursachen kann.


    Gruß


    Jochen