Anmeldeprobleme IMAP-Konto posteo.de über NetCologne-Netz

Am 24.09.2018, werden in der Zeit zwischen 21:00 Uhr und 09:00 Uhr des folgenden Tages Wartungsarbeiten am Server durchgeführt. Daher wird die Webseite in dieser Zeit nur eingeschränkt erreichbar sein.
  • Um Rückfragen vorzubeugen, bitten wir um folgende Angaben:


    • Thunderbird-Version: 52.7.0 32bit
    • Betriebssystem + Version: Win 10 Pro 64-Bit
    • Kontenart (POP / IMAP): IMAP
    • Postfach-Anbieter (z.B. GMX): Posteo.de
    • Eingesetzte Antiviren-Software: AVAST
    • Firewall (Betriebssystem-intern/Externe Software): Betriebssystem
    • Router-Modellbezeichnung (bei Sende-Problemen): Fritz!Box 7490 mit OS 6.92
    • Netzzugang: NetCologne


    Bei der Suche nach Lösungen zu meinem Problem bin ich auf diesen Thread gestoßen, der aber leider nicht zu Ende geführt wurde.


    Problem mit NetCologne


    Seit ca. 3 Wochen habe ich ähnliche Probleme wie dort beschrieben. Zeitweise kann Thunderbird sich nicht bei posteo.de anmelden. Es wird immer wieder nach dem Password gefragt, wenn man zwischen den IMAP Ordnern wechselt. Auch werden dann keine neuen Mails geladen oder sonst verarbeitet (gelesen markiert ect.). Der Fehler auf meinem PC verschwindet sofort, wenn ich den Netwerkprovider umschaltet (WLAN-HOTSPOT des Handys über Vodafone). Ein Anfrage bei Netcologne war sehr nur frustrierend und erfolglos.


    Wenn man lange genug wartet (zwischen 15 Minuten und über einer Stunde) verschwindet das Problem. Taucht aber manchmal im Lauf des Tages wieder auf.


    Die Fehlermeldung ist nul leider nicht sehr aussagekräftig um Fehler einzugrenzen. Gibt es eine Möglichkeit das Protokollverhalten, Paketlaufzeit etc. zwischen Thunderbird und dem Mailprovier sich anzusehen?

    Ich habe leider keinen Sniffer o.ä. um mir das auf Netzwerkebene anzuschauen.


    Oder kennt jemand das Problem und hat vielleicht ein Lösung parat?

  • Moin,


    auch wenn es so scheint, als wäre es ein Problem von Netcologne, sollte man erst einmal alle anderen möglichen Ursachen ausschließen, als da wären: (falsch konfigurierter) Virenscanner, falsche Konfiguration von Postein- und -ausgangsserver (mal bitte *alle* Einstellungen posten - Benutzernamen anonymisiert).

    Mit der Fritzbox kenne ich mich nicht aus, aber auch da kann es Fehlkonfigurationen geben.

    Zitat

    Ich habe leider keinen Sniffer o.ä. um mir das auf Netzwerkebene anzuschauen.

    https://www.wireshark.org/download.html

    "Haben" und "damit umgehen können" sind natürlich zweierlei Paar Schuhe ;-)


    Grundlegende Tests kann man schon mit Telnet machen.

    Ist hier im Forum oft genug beschrieben worden.


    Gruß, muzel