Thunderbird 60.0: SogoConnector geht nicht mehr -> TbSync

  • Hallo,


    ich wollte dieses Forum auf einen Ersatz für den SogoConnector hinweisen, der ja mit TB 60 nicht mehr geht. Klar, CardBook geht, für mich ist das aber "to much". Wer weiter "wie bisher" arbeiten möchte, der kann mal die aktuelle Beta von TbSync ausprobieren. Die hat jetzt auch Unterstützung für CardDAV.


    https://github.com/jobisoft/Tb…d/v0.7.10/TbSync-beta.xpi


    TbSync funktioniert aber nur, wenn der Server auch den Discovery Service richtig unterstützt. Bei der Einrichtung gibt man nämlich nur seinen basis Server an (cloud.meinserver.de) und TbSync findet alle Adressbücher und Kalender automatisch. Das eingeben direkter URLs (remote.php etc.) ist nicht nötig.


    Ein Screenshoot, wie das dann aussieht, gibts auf der Projektseite:

    https://github.com/jobisoft/DAV-4-TbSync



    Viele Grüße

    John

    Einmal editiert, zuletzt von jobisoft ()

  • Vielen Dank für den Tipp!


    Leider wird die Option des DAV Addons für TBSync nicht eingeblendet, wenn ich ein neues Konto erstellen will.


    Hab das DAV Addon von Github, da es wohl noch nicht im Repo ist.

    TBSync hab ich aus dem Repo.


    Vielen Dank!

  • Super, habe ich jetzt für die Konten die bei SOGo waren eingerichtet. (Posteo, Mailbox.org)

    Scheint auch Kalender ... zu können, ist dies sinnvoll, wo Lightning als Inbuiild "Addon" Feature dies auch kann, wenn auch nicht ohne Anpassung mit mehreren Kalendern.


    Von der Funktionsweise sollten ja beide gleich sein, da es ja den selben CALDAV Standard verwendet.

  • CalDAV sync habe ich nicht selbst implementiert, weil das tatsächlich keinen Sinn macht. Mein AddOn findet einfach alle deine Kalender und fügt sie zu Lightning hinzu. So musst du nicht mehr die URLs für die Kalender von Hand raussuchen, sondern kannst TbSync zum Einrichten benutzen.


    Die Kalender werden dann weiterhin von Lightning gesynct. Und ja, die bekannte Beschränkung, dass mehrere Kalender auf dem geichen Server von unterschiedlichen Benutzern nicht funktioniert, bleibt für CalDAV bestehen.


    Meine eigene CardDAV Implementierung hat dieses Limit nicht.

  • Vielen Dank schon mal für deine Mühen!


    Dann freue ich mich schon darauf, dass beide Addons künftig im Thunderbird Addon Repo sind und sich dann automatisch aktualisieren.


    Ist SOGo eigentlich eingestellt worden oder dauert es nur noch einige Zeit bis es eine neue Version gibt?

  • Ich werde wohl nächste Woche die nächste Stable von TbSync releasen, das dauert dann wieder 2 Wochen, bis die durch die Prüfung bei Thunderbird durch ist.


    Bei den connector AddOns weiß ich noch nicht, ob ich die auch auf AMO (heißt ja jetzt eigentlich ATN) hosten werde. Die aktualisieren sich aber auch selbstständig. Da kann ich sogar schneller updates verteilen, weil sie eben nicht noch durch die Prüfung müssen.


    Wäre das für dich (und andere) eine Hemmschelle, wenn der DAV-4-TbSync provider nicht auf ATN gelistet wäre? Wenn der nicht installiert ist und du ein CardDAV Konto hinzufügen möchtest, wird da ja "on-the-fly" runtergeladen. Mann müsste ihn also nicht extra suchen...

  • Wäre das für dich (und andere) eine Hemmschelle, wenn der DAV-4-TbSync provider nicht auf ATN gelistet wäre?

    Ja, für mich wäre es grundsätzlich eine Hemmschwelle.


    Erweiterungen können sehr mächtig sein. Als Beispiel: Theoretisch könnte eine Erweiterung meine Kontakte und Kalendereinträge, ja selbst Inhalte meiner Mails an Dritte senden. Das gilt sogar für verschlüsselte Mails nach dem Entschlüsseln.

    Da sich kaum jemand den Code im Detail anschaut (ich auch nicht), könnte das sogar lange Zeit unbemerkt bleiben.


    Mir ist nicht bekannt, welche Details im Falle des Thunderbird überprüft werden. Man sieht am Beispiel von Google, Apple und auch dem Firefox, dass auch dort Malware durchschlüpfen kann. Jedoch ist jede Art Kontrolle besser als keine.


    Bei einem Mailprogramm bin ich sehr sensibel und benutze u.a deshalb auch nur sehr wenige Erweiterungen.

    Eine Erweiterung, die nicht von AMO/ATN oder von einer mir bekannten, vertrauenswürdigen Quelle stammt, würde ich eher nicht installieren.


    Dich würde ich aufgrund deiner gewerblichen Tätigkeit in Deutschland zwar als vertrauenswürdige Quelle betrachten, jedoch ist nicht jeder Autor recherchierbar. Im Zweifelsfall lasse ich die Finger von einer Erweiterung.


  • Danke, ich halte ich diesen Schritt für gut.


    Ich hoffe, du hast ihn nicht allein wegen meiner Antwort oben getan. Ich bin mit meinem "Konzept" alles andere als repräsentativ für Heimanwender.

    Die Mehrheit installiert Erweiterung ohne solche Bedenken. Manche installieren sich blindlings Scripts, die sie per Copy&Paste aus unbekannter Quelle übernehmen und verbreiten sie weiter, ohne den Code zu verstehen. Ich repräsentiere daher bestenfalls eine kleine Minderheit. In den Nutzer- oder Nichtnutzerzahlen fallen wir gar nicht auf.

  • Ich war mir noch nicht sicher, wie ich es machen will. Dein Posting hat aber valide Argumente und hat dann tatsächlich den Ausschlag gegeben.


    Es ist auch schon durch das Thunderbird Team freigegeben worden! Meine Angst, dass updates über ATN lange dauern hat sich hier also schonmal nicht bestätigt.


    Jetzt muss ich nur noch warten, bis auch die nächste Version von TbSync selbst (v0.7.11) freigegeben wird. Erst dann ist der neue Provider richtig nutzbar (oder eben mit der oben verlinkten Beta).

  • Umfrage: Welche zusätzlichen vCard Felder müssen unbedingt(TM) über Thunderbird editierbar sein?


    Bis jetzt habe ich Anfragen bzgl.

    - Zweiter Vorname (is in 0.8.7 schon drin)

    - Weitere Telefonnummer, weder "dienstlich" noch "privat", sondern sowas wie "bevorzugt", "Standard" oder einfach nur "Telefon" (technisch alles was nicht HOME oder WORK ist, sondern ohne Type, mit PREV oder was auch immer noch in der vCard steht).


    Noch was?

  • Fehlerfrei synchronisieren der Kontaktbilder bspw.

    In der Vergangenheit sind die mal verschwunden wenn was in Thunderbird geändert wurde.

    Deshalb hab ich dies nur noch per Handy oder Webinterface des Providers Posteo .... gemacht.

  • Ich hab da schon etwas Hirn reingesteckt, z.B. halte ich die gesamte vCard des Server vor und extrahiere daraus die Daten, die in Thunderbird angezeigt/editierbar sein sollen. Beim update merge ich lokale Änderungen in die vCard und baue Sie nicht neu zusammen. So werden Reihenfolge aller Einträge beibehalten und Einträge die ich nicht benutze werden nicht verändert.


    Wenn jetzt aber eine Eigenschaft, die ich synchronisiere (z.B. Fotos) auf Thunderbird-Seite verändert werden, dann muss ich das natürlich als "lokale Änderung" interpretieren und zum Server schicken. Wenn dafür ursächlich ein Fehler auf Thunderbird-Seite verantwortlich war, geht das natürlich kaputt bzw. wird gelöscht. Ich hab leider keine Idee, wie ich das verhinden kann ... *grübel*

  • Bei dem Photo lese ich tatsächlich bei jedem Sync die locale Datei um rauszukriegen, ob sich was geändert hat. Wenn die aus externen Gründen korrumpiert ist, geht das schief. Ich denk darüber nach ...

  • Welche zusätzlichen vCard Felder müssen unbedingt(TM) über Thunderbird editierbar sein?

    Wenn du lange genug wartest und hinreichend viele Anwender befragst, dann wird das Ergebnis am Ende vermutlich darin bestehen, dass alle in vCard möglichen Felder gewünscht werden. Anwender haben verschiedene Bedürfnisse.


    Bevor du ein zweites CardBook erstellst - das gibt es ja bereits - , wäre es da nicht sinnvoller, wenn du dich mit den Entwicklern in Verbindung setzen würdest, damit vielleicht am Ende ein vernünftiges integriertes Adressbuch entsteht?

  • Wir stehen bereits in Kontakt und wir haben grundsätzlich verschiedene Ansätze. Trotzdem wird es eine Zusammenarbeit geben, z.B. das ich in CardBook Adressbücher via EAS synce, damit auch CardBook User dieses Protokoll nutzen können. Ich will auch auf gar keinen Fall User davon abhalten CardBook zu benutzen. Wenn euch CardBook gefällt, dann benutzt es.


    Dieser Faden ist explizit für Leute, die vorher den SOGo-Connector benutzt haben (warum auch immer) und weiterhin mit dem alten Adressbuch arbeiten wollen.


    Nichtsdestro Trotz bietet das vCard Format mehr Möglichkeiten als das Thunderbird-Adressbuch. Da ich sowieso alle vCard Daten habe ist der Aufwand minimal im Adressbuch auch ein Feld hinzuzufügen um es nutzbar zu machen. Ich werde nicht so viele Felder hinzufügen wie CardBook (weil genau deswegen benutze ich es z.B. nicht), aber wichtige Felder schon.


    Ich finde es daher legitim, die User zu fragen.

  • Ich vermute, du hast mich missverstanden. Ich benutze zwar CardBook, u.a. wegen seines Funktionsumfangs, halte dein Add-On aber durchaus auch für legitim.


    Meine Bedenken gehen in die Richtung, dass wir am Ende zwei mehr oder weniger gleiche Erweiterungen haben, während das Adressbuch im Thunderbird weiterhin so mangelhaft bleibt, wie es ist.


    Mir wäre am liebsten ein konformes Adressbuch als fester Bestandteil des Thunderbird, mit allen Optionen, die zu vCard gehören. Mit den Entwicklern meinte ich die des Thunderbird.


    Bei der Verwendung von Erweiterungen entsteht eine weitere Abhängigkeit von einzelnen Personen. Das gefällt mir nicht, weil es auf beiden Seiten zu unvorhersehbaren Veränderungen kommen kann.

  • Haben diese Ausführungen etwas zur Klärung beitragen können?

    Ehrlich gesagt, nein, überhaupt nicht.

    Es gab aber auch nichts zu klären. Ich hatte keine Frage gestellt.