Zertifikatsprobleme

    Um Rückfragen vorzubeugen, bitten wir um folgende Angaben:

    • Thunderbird-Version: 60.6.1
    • Betriebssystem + Version: Windows 10 Pro 64 bit
    • Kontenart (POP / IMAP): IMAP
    • Postfach-Anbieter (z.B. GMX): privat
    • Eingesetzte Antiviren-Software: Norton Internet Security
    • Firewall (Betriebssystem-intern/Externe Software): Norton Internet Security
    • Router-Modellbezeichnung (bei Sende-Problemen): Fritzbox 7560

    Hallo zusammen,


    ich nutze den Donnervogel in der aktuellen Version 60.6.1 (32-bit). Neben ein paar anderen Mailservern nutze ich auch ein Email-Konto per IMAP das auf meinem eigenen Server läuft, den ich komplett selbst eingerichtet habe und auch administriere (root-Rechte). Wie es so ist lief alles super bis es nicht mehr super lief. ;) Das heißt seit gestern tritt eine Fehlermeldung in bezug auf dieses Konto auf und ich kann mit diesem Konto in Thunderbird weder Emails abrufen noch versenden. Alle anderen Konten auf anderen Server laufen normal. Um der möglicherweise aufkommenden Sorge vorzubeugen, dass ich euch hier über Umwege um Hilfe bei der Serveradministration bitten könnte: Serverseitig scheint alles in Ordnung zu sein. Alle anderen Benutzer vergleichbarer IMAP-Konten meines Servers, die teilweise ebenfalls Thunderbird nutzen, haben kein Problem. Sie können weiterhin Emails empfangen und versenden. Auch ich kann mit meinem Konto Emails empfangen und versenden wenn ich nicht Thunderbird nutze sondern mich über das Roundcube-Interface anmelde, dass ich auf dem Server installiert habe.


    Folgendes Pop-up springt mir seit gestern beim Start von Thunderbird (und dem automatischen Versuch beim Start Emails abzuholen) entgegen:


    Ein Klick auf "Ansehen" fördert folgendes zu Tage:


    Beim Versuch eine Email über das Konto zu versenden erscheint diese Fehlermeldung:

    und diese:



    Ein Klick auf "Ansehen" ergibt hier:




    Zwei interessante Sachen:

    1) Ein Klick auf "Zertifikat herunterladen" führt dazu, dass "Ansehen" und "Sicherheits-Ausnahmeregel hinzufügen" ausgegraut wird und man mit dem Dialog nichts weiter anfangen kann. Dies ist reproduzierbar.

    2) Ein Klick auf "Sicherheits-Ausnahmeregel hinzufügen" schließt zwar das Fenster, bringen tut es aber nichts. Das Pop-up erscheint bei der nächsten Interaktion (Empfangen/Versenden) wieder ohne das auf dem Konto eingegangen Emails abgerufen werden oder zu versendende Emails verschickt werden.


    Ich habe ein wenig gegoogelt und daraus resultierend die Dateien cert_override.txt, cert8.db und cert9.db aus dem Verzeichnis meines Thunderbird-Profils gelöscht. Diese Dateien wurden automatisch neu angelegt ohne das der Fehler behoben wurde.


    Fällt jemanden ein woran das Problem liegen könnte und wie man es lösen kann? Ich würde mich sehr über eure Hilfe freuen. :)

    Edited 2 times, last by graba ().

  • graba

    Approved the thread.

    Hallo Graba,


    danke für den Hinweis. Dem Thread kann ich bezogen auf mein Problem nur entnehmen, dass es möglicherweise am Norton AV und FW liegen könnte. Ein zwischengeschobenes Zertifikat wie in dem Thread kann ich bei mir nicht erkennen. Außerdem bleibt der Fehler bestehen, auch wenn ich Norton vorübergehend ausschalte.

    Ich habe das Konto entfernt und versucht es neu anzulegen. Dies schlägt im Einrichtungsassistenten mit dem oben beschrieben Zertifikatsfehler fehl. Ich habe nun testweise Opera Mail installiert. Dort habe ich zwar beim Einrichten des Kontos ebenfalls die (berechtigte) Meldung bekommen, dass das Zertifikat nicht von der in Opera Mail integrierten Root-Zertifikatskette bestätigt werden kann, ein Klick auf "Ausnahme bestätigen" hat das aber umgangen und das Konto wurde voll funktionsfähig eingerichtet. Alle bereits auf dem IMAP-Konto vorhanden Emails wurden korrekt runtergeladen und ich kann normal Emails versenden und empfangen.


    Es ist leider sehr schade was für ein desaströses Bild Thunderbird im Vergleich dazu abgibt.