Weitergeleite Nachrichten immer als junk erkennen

  • Hallo,


    ich habe zu Hause folgendes eingerichtet. Am PC läuft Thunderbird normal als mailclient. Auf dem Raspberry pi startet ein virtueller desktop mit Thunderbird der regelmäßig emails prüft und filter und junk-filter anwendet. Ich lasse aktuelle filter und junk vom PC zum pi synchronisieren per cron. Der pi löscht also schon einmal die meisten Mails raus. Ich mach das v.a. da das unter Android mit K9 nicht geht und um traffic zu sparen. Das ganze könnte man auch direkt beim provider einrichten, das muss aber bei jeder Änderung manuell gemacht werden. In Tb ist das ein klick.


    Wenn ich in k9 aber eine mail lösche wird der junk nicht aktualisiert. Meine Idee war folgende: ich leite die Mails an ein spezielles Konto weiter wo automatisch alle Mails als junk eingestuft werden. Die Frage ist ob Thunderbird einen unterschied macht ob eine spam-mail an meine normale E-Mail geht oder ob sie nochmal weitergeleitet wird.

  • graba

    Set the Label from 68.* to 60.*
  • Ich hab mir jetzt mein "Spam-Konto" im Thunderbird eingerichtet und wollte dort einen Filter einrichten der der alle ankommenden Nachrichten deren Betreff nicht "kjsdfvbfkjvfbkdbklbndkljn" ist (also jede Mail) als Junk markiert. Darin werden nur meine weitergeleiteten Mails und die GMX-Werbemails ankommen, daher ist das kein Problem. Das geht so aber nicht. Starte ich den Filter manuell werden die Mails kurz als Junk markiert, danach ist das wieder weg. Verschoben wird auch nichts. Auch wernn ich die manuell nach Junk verschiebe, sind die Mails dennoch nicht als Junk markiert. Geht das nicht per normalem Filter? Wozu dann die Möglichkeit dazu?


    Wenn es gehen würde: Wäre das nur ein einfacher Filter oder würden die Ergebnisse auch in die "Junk-Datenbank" eingetragen?

  • Hallo Rudis,


    ich verstehe den Aufwand nicht. Hast du etwa das Konto in K9 als POP-Konto angelegt oder was ist der Grund? Wenn du in K9 dein Konto als IMAP-Konto anlegst, schaut dein Smartphone bzw. die Mail-App nur auf dem Server nach, welche Mails dort liegen, und zeigt dir die Header an. Einzelne Mails werden nicht aufs gerät geladen, wenn du sie nicht anklickst. Zurückhaltung bei ohnehin erkennbarem Spam ist also die beste Möglichkeit, traffic zu sparen.


    Ich selber verschiebe die seltenen durchgerutschen Spam-Mails auf K9 (was ich also ebenfalls verwende) ggf. manuell in den Spam-Ordner - am stationären PC rufe ich rein zu Trainingszwecken ab und zu auch den Spamordner auf und setze ggf. manuell das kleine Flammensymbol für Spam - nur damit der TB am PC lernt ... und Mails im Spam-Ordner werden ohnehin nach ein einigen Tagen automatisch gelöscht. Die paar Tage sind auch nur, weil ich mal im Krankenhaus war und mir beinahe eine irrtümlich als Spam eingestufte Mail nach sehr kurzer Zeit gelöscht worden wäre, hab' sie gerade noch rechtzeitig entdeckt (dringend erwartet) und "ent-spammt" - danach habe ich die Dauer etwas hochgesetzt.


    Den Aufriss mit zweitem TB auf einem Raspi halte ich für unnötig.


    MfG

    Drachen