E-Mail in Thunderbird retten nach Abschaltung des E-Mail-Servers durch den Anbieter.

  • Hallo allerseits,

    nach o. a. Abschaltung des E-Mail-Servers durch den Anbieter waren meine E-Mails aus der TB-Oberfläche verscchwunden, weil der Anbieterserver nicht gefunden werden konnte. Im Profil des TB sind die Dateien (imap.1und1.de) noch vorhanden.


    Ich würde gern erfahren, ob es einen Weg gibt, die E-Mails aus dem Verzeichnis imap.1und1.de zu retten.


    Ein zweites Notebook von mir enthält noch die E-Mails in der TB-Oberfläche, weil ich hier die Rettungsversuche bislang unterlassen habe.


    Kann mich jemand auf eine Problemlösung hinweisen?


    Gruß Werner


    • Thunderbird-Version: 60
    • Betriebssystem + Version: Ubuntu 18.04
    • Kontenart (POP / IMAP): IMAP
    • Postfach-Anbieter (z.B. GMX): 1und1
    • Eingesetzte Antiviren-Software: ohne Bedeutung
    • Firewall (Betriebssystem-intern/Externe Software): ohne Bedeutung
    • Router-Modellbezeichnung (bei Sende-Problemen): Fritzbox 7560 (ohne Bedeutung)


    Diese Worte hier können Sie mit Ihrem Text bitte überschreiben.

    Edited once, last by graba: rote Schriftfarbe entfernt ().

  • Thunder

    Approved the thread.
  • Hallo Werner,

    Im Profil des TB sind die Dateien (imap.1und1.de) noch vorhanden.

    Du musst im Ordner imap.1und1.de nachsehen, ob er Mailbox-Dateien (ohne Endung!!) von nennenswerter Größe wie "INBOX" oder "Sent" oder andere Mailbox-Dateien mit Namen der von dir erstellten Ordner enthält. Häufig erstellen Nutzer Unterordner im Posteingang, falls das bei dir zutrifft, dann müsstest du auch einen Sammelordner "INBOX.sbd" sehen.

    Du kannst bei beendetem TB alle diese Mailbox-Dateien (und den Ordner "INBOX.sbd") kopieren und in ... \Maill\Local Folders\ einfügen. Vorsicht: wenn Local Folders schon gleichnamige Mailbox-Dateien enthält, musst du die manuell importierten Mailbox-Dateien umbenennen, z. B. in "INBOX-1", "Sent-1", ....


    Beim nächsten Start von TB sollten die entsprechenden Ordner mit ihren Nachrichten in den Lokalen Ordnern angezeigt werden.


    Ein zweites Notebook von mir enthält noch die E-Mails in der TB-Oberfläche, weil ich hier die Rettungsversuche bislang unterlassen habe.

    Vielleicht sind die Chancen hier besser, an deine alten Nachrichten heran zu kommen.

    Letztlich hängt es davon ab, ob für das IMAP-Konto des Bereithalten der Nachrichten auf dem PC aktiviert ist oder nicht. Standardmäßig ist diese Einstellung aktiviert, und nur wenige Nutzer ändern sie.


    Bevor du TB auf dem zweiten Notebook startest, würde ich auf jeden Fall zunächst den Profilordner anzeigen und - wie oben beschrieben - alle Mailbox-Dateien aus dem Ordner imap.1und1.de in den Ordner Local Folders kopieren.


    Danach würde ich Thunderbird auf dem zweiten Notebook vorübergehend nur bei abgezogenem Ethernet-Kabel bzw. bei deaktiviertem WLan starten. Möglicherweise werden die Nachrichten des IMAP-Kontos weiterhin angezeigt und du kannst sie dann in eigens dazu in den Lokalen Ordnern erstellte Unterordner kopieren. Vielleicht ist dies sogar überflüssig:

    da wir die entsprechenden Mailbox-Dateien schon nach Local Folders kopiert haben, sollten die alten Ordner und Dateien in den Lokalen Ordnern angezeigt werden.


    Gruß



  • Hallo Mapenzi,

    danke für Ihre ausführliche Stellungnahme. Ich kann mich jetzt wieder mit dem Thema befassen. Die Zusammenhänge habe ich nun weitgehend verstanden und muß nun mit Behutsamkeit und Vorabtests die Sache angehen.


    Ich werde mich mit Ergebnissen wieder melden.

    Gruß Werner