E-Mails zum Teil "defekt"/mehrere Mails miteinander vermischt

  • Thunderbird-Version (konkrete Versionsnummer) : 91.3.0 (64-Bit)
    Betriebssystem + Version: Windows 10 Pro, 21H1

    Kontenart (POP / IMAP): IMAP
    Postfachanbieter: Web.de
    Eingesetzte Antivirensoftware: Avira
    Firewall: Betriebssystem-intern


    Ich habe seit ein paar Wochen das Problem, dass einzelne E-Mails "defekt" sind. Es wird zum Teil Quelltext angezeigt, oder gar nichts. Wenn ich mir die Mails in der Quelltextansicht ansehe, dann ist mitunter erkennbar, dass zwei oder mehr Mails miteinander verwurschtelt sind. Seltsamerweise waren diese Mails zuvor bereits einwandfrei. Eine Fehlermeldung bekomme ich nicht. Ich verwende auf meinem Handy kein TB. In meiner Mail-App taucht das Problem nicht auf. Kennt jemand dieses Phänomen?


    Als Übergangslösung würde mich interessieren, wie ich einzelne Mails erneut vom Mailserver abrufen kann. Ansonsten muss ich mir die Mails Per App nochmal zusenden, um sie in TB lesen und beantworten zu können.

  • Da hier niemand das Problem kennt oder gar eine Lösung parat hat, frage ich mich, an wen ich mich wenden kann. Sollte ich es direkt bei den Entwicklern von TB versuchen oder gibt es andere gute Anlaufstellen?

  • Da du IMAP hast und die E-Mails auf dem Server gemäß deiner Angaben intakt sind, ist die vermeintliche Lösung ganz einfach. Zunächst erstelle ein Backup des Profils. Für den Fall, das etwas schiefgeht oder es doch kein IMAP-Konto sein sollte.


    Dann deaktivierst du im Thunderbird das Lokale Bereithalten der E-Mails für das Konto und beendest Thunderbird. Im Profil unter /imapmail löschst du dann die lokalen Dateien des IMAP-Kontos. Bei der Gelegenheit schau nach, wie groß die einzelnen Ordern sind. Es würde mich nicht wundern, wenn daher dein Problem kommt.

    Wenn du danach den Thunderbird wieder startest, sollte alles ok sein. Du kannst auch das lokale Bereithalten wieder aktivieren. Dann lädt der Thunderbird sämtliche E-Mails dieses Kontos erneut herunter.

    Wer wenig oder gar nichts kann, schiebt's auf den Antiviruskram.

    (Compuzius, Buch 5)