Posts by Crazy-Chris

    Um Rückfragen vorzubeugen, bitten wir um folgende Angaben:

    • Thunderbird-Version: 68.2.1 x 64
    • Lightning-Version: 68.2.1

    Der Tagesplan ist ja eigentlich recht praktisch, aber ich finde die Darstellung inhaltlich fürchterlich und unübersichtlich.

    Lässt sich das Erscheinungsbild irgendwie anpassen?


    Zum einen wundert es mich, dass im Tagesplan nur ganztägige Termine mit der Kalenderfarbe unterlegt sind, Termine mit spezifischer Uhrzeit hingegen nicht.

    In der normalen Kalender-Monatsansicht sind hingegen beide Arten von Terminen mit der Kalenderfarbe hinterlegt.

    Und selbst wenn man eine dezente Farbe wählt, so wirkt diese Hinterlegung im Tagesplan optisch wie eine Trennlinie, was die Sache unübersichtlich macht.


    Und im Abschnitt "Demnächst (5 Tage)" ist die Ansicht von ganztägigen Terminen noch viel bescheuerter (sorry, aber ich finde kein anderes Wort das dafür angemessen wäre).

    Da besteht jeder ganztägige Termin aus zwei Zeilen. Die erste ist das Datum - ohne Farbe hinterlegt - und die zweite ist dann der Termininhalt, mit Farbe hinterlegt.

    Ich nutze die ganztätigen Termine häufig als Merker für Dinge, die keine spezifische Uhrzeit erfordern.

    Hat man an einem Tag mehrere solcher ganztägiger Einträge, hat man im Tagesplan dann die doppelte Anzahl Zeilen, wobei das gleiche Datum dann aber x-fach wiederholt angezeigt wird.


    Mein Wunsch wäre, dass alle Terminarten gleichartig angezeigt werden. Also entweder alle mit der zugehörigen Kalenderfarbe hinterlegt, oder gar keine mit der Kalenderfarbe hinterlegt. Aber nicht manche so und manche so.

    Und dass die Termine auch im Bereich "Demnächst (5 Tage)" nach Tagesdatum gruppiert sind, ohne dass sich dieses bei jedem Einzeltermin nochmals wiederholt.

    Um Rückfragen vorzubeugen, bitten wir um folgende Angaben:

    • Thunderbird-Version: 68
    • Betriebssystem + Version: Windows 10 (1903)
    • Kontenart (POP / IMAP): POP
    • Postfach-Anbieter (z.B. GMX): alle
    • Eingesetzte Antiviren-Software: AVAST
    • Firewall (Betriebssystem-intern/Externe Software): keine
    • Router-Modellbezeichnung (bei Sende-Problemen): Fritzbox


    Hallo, ich hatte TB bislang so eingerichtet, dass die Tabs eine feste Reihenfolge haben. Erst die Postfächer, dann der Kalender, dann Cardbook.

    Seit TB 68 ist die Reihenfolge genau umgekehrt. Ich kann es zwar per Hand wieder korrigieren, aber beim nächsten Neustart von TB ist wieder die falsche Reihenfolge da.

    Sprich, TB speichern nicht die manuell angepassten Positionen der Tabs.

    Lässt sich das irgendwie per manuellen Eingriff korrigieren?

    Danke, das hat funktioniert. Ich hatte tatsächlich noch uralte Pfadangaben aus XP-Zeiten im Profil, obwohl ich schon seit 4 Jahren auf Windows 7 unterwegs bin.


    Das bestätigt einmal mehr meine Ansicht, dass Thunderbird die elementare Funktion eines Import/Export-Assistenten fehlt. Solange im Profil OS-spezifische Informationen gespeichert werden, ist das Kopieren des Profilordners eine recht rumpelige und fehleranfällige Methode.
    Schon ein simpler Wechsel von einem 32-Bit-Windows auf ein 64-Bit-Windows bringt ein solcherart migriertes Profil aus dem Tritt, denn die mit bestimmten Dateianhängen verknüpften Standardanwendungen liegen plötzlich teilweise nicht mehr unter "C:\Programme", sondern unter "C:\Programme (x86)". Sofern sie auf dem neuen System überhaupt installiert sind. Man denke nur an Windows 8 mit dem integrierten PDF-Reader, der die Installation einer separaten Anwendungen für manche Leute sicher überflüssig macht.

    Thunderbird-Version: 24.3.0
    Betriebssystem + Version: Windows 7 SP1 64-Bit
    Kontenart (POP / IMAP): POP
    Postfachanbieter (z.B. GMX): GMX + weitere


    Hallo,



    ich habe gerade etwas in meinen Konteneinstellungen nachgeschaut. Beim verlassen des Dialogs kommt eine merkwürdige Fehlermeldung.
    Zum einen verstehe ich nicht, was mir diese Fehlermeldung sagen soll (ich kann mich nicht erinnern, dieses Verzeichnis jemals aktiv angegeben zu haben).
    Zum anderen, welcher Ordner stattdessen ausgewählt werden sollte.


    Danke für jedwede Hilfe im Voraus.


    Bild 1: der Dialog für die Kontoeinstellungen



    Bild 2: die Fehlermeldung, die nach dem Klicken auf "Ok" kommt:

    Thunderbird-Version: 24.2.0
    Betriebssystem + Version: Win7 SP1
    Kontenart (POP / IMAP): POP
    Postfachanbieter (z.B. GMX): egal


    Hallo,



    wenn ich in TB einen neuen Unterordner anlege, ist standardmäßig die Sortierreihenfolge so eingestellt, dass die ältesten Mails ganz oben stehen.
    Da ich häufig neue Ordner anlege und lieber die neuesten Mails oben haben möchte, muss ich jedesmal die Sortier-Reihenfolge von Hand umstellen. Das ist auf Dauer sehr lästig.


    Gibt es eine Möglichkeit, für neu angelegte Unterordner die Sortierfolge "neues Mails oben" standardmäßig vorzugeben?

    Quote from "rollo27"

    Daß die Apps der kommerziellen Anbieter (Smartphone-Systeme) funktionsfähig gehalten werden (vor allem das Google-eigene Android), verwundert nicht, sonst würden Millionen Nutzer ihe Handies und Tablets den Anbietern um die Ohren hauen.


    So ganz stimmt das aber auch nicht. Unter iOS ist die Kalender-App Teil des Systems, die wurde noch nie einzeln upgedatet. Und als die Probleme mit Lightning auf dem PC bei mir losgingen, hatte ich auf meinen iGeräten noch iOS 6.1.3, was im März (!) 2013 herauskam. Trotzdem funktionierte dort der Zugriff auf den Google Kalender weiterhin tadellos.
    Mittlerweile habe ich iOS7 drauf - und da ist es genauso. Gestern abend kam zwar iOS 7.0.4 raus, aber auch mit der Version 7.0.3 war zuvor der Zugriff noch möglich, währenddessen Lightning schon Probleme hatte.
    Zumindest unter iOS scheint also der Google Kalender Zugriff so imlementiert zu sein, dass er weitgehend immun gegen die Google Bastelstunden ist. Und bekanntermaßen sind Apple und Google nicht die besten Freunde.

    Nachdem es mit Version 2.6.2 nun eine ganze zeitlang störungsfrei funktioniert hat, begrüßt mich seit heute wieder das gelbe Ausrufezeichen :(
    Bastelt Google wieder, aber warum reagiert nur Lightning so empfindlich darauf? Unter iOS beispielsweise funktioniert der Zugriff auf den Google-Kalender nach wie vor völlig problemlos.