Posts by Crazy-Chris

    Ich habe/hatte das gleiche Problem. Alle paar Tage verschwinden einige bis alle Termine aus meinem Thunderbird-Kalender. Dabei handelt es sich um einen nativ eingebundenen Google Kalender. Manuelles syncen brachte original gar nichts.


    Also versucht, das Problem einzugrenzen. Browser geöffnet, Google Kalender aufgerufen, gottseidank alle Termine noch da.

    Auf 2 Apple-Geräten ebenso noch alles da (dort ist der Google-Kalender auch direkt in die Apple-eigene Kalender-App eingebunden).

    Das gleiche bei 2 Android Geräten.

    Und finally, in der Macbook Kalender App war auch noch alles da.

    Schlußfolgerung: Wenn 5 von 6 Geräten kein Problem haben, ist seitens Google alles ok. Es muss also höchstwahrscheinlich ein Problem im Windows-Thunderbird sein.


    Ich habe dann ein paar Termine in der Web-Oberfläche des Google Kalenders bearbeitet - und oh Wunder, die tauchen dann auch wieder im Thunderbird Kalender auf! Allerdings wäre es nicht sonderlich praktikabel, wenn ich jetzt per Weboberfläche hunderte von Terminen manuell refreshe...


    Dann habe ich gemäß dieses Beitrags den Cache gelöscht:
    Wie Cache leeren im TB-Kalender? Und Frage zu Profile.

    Dann manuell synchronisiert, und jetzt sind auch wieder alle Termine im Thunderbird-Kalender.


    Die Vermutung liegt nahe, dass im Cache-Abgleich bzw. der Cache-Verwaltung ein Bug existiert.

    Direkte Verbindung.


    Und ja, das andere habe ich auch gelesen. Leider kann man hier nicht mehr mehrfach innerhalb eines Beitrags zitieren, zumindest bietet es mir der Editor nicht an.


    Und es ist ja nicht so, dass es nicht grundätzlich funktioniert. Von TB aus wird ja alles synchronisiert - warum also sollte ich dort den Kalender löschen und neu anlegen müssen?

    Seit dem Update auf TB 102 scheint der Sync mit dem Google-Kalender nur noch teilweise zu funktionieren.


    Folgendes Szenario, ich nutze den Google Kalender auf folgenden Geräten:


    1. Desktop-PC, Win10x64, TB 102.1.1

    2. iPhone und iPad, dort jeweils in den nativen Kalender-Apps

    3. auf einem Laptop, dort im Browser


    Fall #1:

    Ich erstelle oder bearbeite Termine auf dem Desktop-PC im TB-Kalender.

    Diese werden problemlos mit allen anderen Geräten synchronisiert, alles funktioniert wie es soll.


    Fall #2:

    Ich erstelle oder bearbeite Termine auf einem der 3 anderen Geräte.

    Die Änderungen werden innerhalb dieser 3 Geräte synchronisiert, dort ist alles so wie es soll.

    Auf dem Desktop-PC im TB-Kalender tauchen die Änderungen jedoch nicht auf. Auch manuelles synchronisieren oder ein Programm-Neustart helfen nicht.

    Öffne ich auf dem Desktop-PC jedoch zur Kontrolle den Google-Kalender im Browser, sind die Änderungen dort vorhanden.

    Es kann also kein Netzwerk-Problem o.ä. mit dem Desktop-PC sein.


    TB scheint also ein Problem damit zu haben, extern durchgeführte Änderungen des Google-Kalenders zu syncen.

    Ist das ein bekannter Bug?

    • Thunderbird-Version (konkrete Versionsnummer) 102.0.3

    • Betriebssystem + Version Windows 10 x64

    • Kontenart (POP / IMAP) POP

    • Postfachanbieter (z.B. GMX) diverse

    • Eingesetzte Antivirensoftware AVAST

    • Firewall (Betriebssystem-intern/Externe Software) egal

    • Router-Modellbezeichnung (bei Sende-Problemen) egal


    Situation:

    Ich habe alle Ordner erfolgreich so eingestellt, dass die Themenbaum-Ansicht nicht aktiv ist.


    Problem:

    Beim anlegen eines neuen lokalen Ordners ist die Themenbaum-Ansicht in diesem wieder automatisch aktiv, und muss jedesmal manuell deaktiviert werden.


    Frage:

    Gibt es eine Einstellung, die dafür sorgt, dass neue Ordner ohne aktivierte Themenbaum-Ansicht erstellt werden?

    Mit der Suchfunktion und der Hilfe habe ich nichts dazu gefunden.

    Soweit ich weiß, ist es wichtig dass man den Profilordner auf den neuen Rechner kopiert, bevor man dort Thunderbird erstmalig installiert.


    Lösungsmöglichkeit:


    1. Thunderbird deinstallieren

    2. Im Explorer %appdata% eingeben, und dort das Verzeichnis "Thunderbird" komplett löschen

    3. Von der Datensicherung des altes PCs ebenfalls ins alte Appdata-Verzeichnis gehen, dort den kompletten "Thunderbird" Ordner holen und auf den neuen PC kopieren

    4. Thunderbird wieder installieren (gleiche Versionen wie auf dem alten PC)

    jetzt habe ich in den "Lokalen Ordnern" einen selbst erstellten Ordner in einen anderen, auf gleichem Niveau ebenfalls selbst erstellten Ordner verschoben. In diesem Fall ist der verschobene Ordner nicht mehr auf seinem ursprünglichen Niveau sichtbar

    Teste das trotzdem mal bitte weiter. Bei mir tritt das Problem nicht jedesmal auf, aber trotzdem häufig.

    Addon ist nur eines installiert, nämlich Cardbook. Ob das einen Einfluß hat? Vermutlich eher nicht.


    Das ausführen von "Alle Ordner des Kontos komprimieren" scheint die Fehlerhäufigkeit zu senken, aber das Problem nicht gänzlich zu stoppen.


    Und Mapenzi konnte das Problem a relativ schnell reproduzieren - ich tippe daher auch auf einen Bug in TB 102.

    Vor dem Update hatte ich dieses Problem noch nie.

    Zu 1: das automatische löschen funktioniert bei mir auch nicht dann, wenn nur Mails im Papierkorb enthalten sind


    Zu 2: Nein, von den eigentlichen Konten sehe ich in der Ordnerstruktur nichts mehr. Ein Posteingang, ein Papierkorb, etc. Und dann eben die Ordnerstruktur, die ich parallel dazu selbst angelegt habe.

    Es wird noch irrer:

    Wann immer diese Doppelungen auftauchen, lösche ich den Ordner am alten Ort halt manuell. Soweit kein Problem.

    In zwei Fällen ist es mir aber passiert, dass am nächsten Tag - nach dem nächsten TB-Neustart - der gelöschte Ordner wieder am ursprünglichen Ort vorhanden war. Und zusätzlich auch im Papierkorb.


    Dazu kommt, dass das automatische löschen des Papierkorbs beim schließen des Programms nicht mehr funktioniert.


    Für mich sieht das so aus, als hätte man da unbeabsichtigt ein Caching- und/oder Sync-Problem eingebaut, das dazu führt, dass verschobene oder gelöschte Ordner plötzlich zusätzlich wieder am Ursprungsort auftauchen.


    Mich wundert nur, dass das bei zig Beta-Versionen in einer mehrwöchigen Testphase offenbar niemandem aufgefallen ist. Der Anwendungsfall mag nicht alltäglich sein, aber exotisch ist er m.E. keineswegs.

    Ja, ich nutze nur POP3-Konten, insgesamt 3 Stück. Das ist bei meiner Ordnerstruktur mMn jedoch relativ egal. Die laufen in TB alle in einen gemeinsamen Posteingang, d.h. die einzelnen POP3-Konten haben keine separate Ordnerstruktur. Auch Entwürfe, Gesendet, Papierkorb etc. existieren nur einmal.

    Und dann gibt es parallel zum Posteingang und den obligatorischen Ordnern halt auch noch welche, die ich selbst auf oberster Ebene (!) selbst angelegt habe, und die jeweils wiederum mehrere Unterordner beinhalten.

    D.h. die sind nach meinem Verständnis keinem POP3-Konto zugeordnet.

    Und innerhalb dieser Ordner besteht das Problem.


    Diese Ordnerstruktur habe ich schon von Anbeginn an so angelegt, das muss irgendwann in den späten 2000er Jahren gewesen sein, und seitdem über alle Thunderbird-Updates bis heute mitgenommen.

    Ich glaube, der damalige Grund war, dass einfach niedrigere Auflösungen als heute üblich waren, und da wollte ich für die 3 Konten nicht dreimal den gleichen Ordnerblock haben am Bildschirm haben, sondern Platz sparen, indem ich das zusammenlege.

    Und jetzt will ich das nicht mehr anfassen, zum einen aus Gewöhnung, zum anderen um nichts kaputtzumachen :S

    Also so richtig gut getestet ist das Release 102 noch nicht, oder?


    Ich habe regelmäßig folgenden Effekt:

    Wenn ich einen lokalen Unterordner in einen anderen lokalen Ordner verschiebe (bei mir ein sehr häufiger Anwendungsfall, ich verwalte so meine Online-Bestellungen), dann ist der verschobene Ordner zunächst mal am neuen Ort.


    Nach dem schließen und öffen von Thunderbird, ist der Ordner dann doppelt vorhanden, sowohl am alten als auch am neuen Ort.

    Das muss doch irgendwem schonmal aufgefallen sein?

    Bei mir hat das Upgrade offensichtlich funktioniert.

    Insbesondere die verbesserte Darstellung in der Terminvorschau-Leiste gefällt mir sehr gut.


    Bugs habe ich bislang nur einen bemerkt - der Papierkorb wird beim schließen des Programms nicht mehr automatisch gelöscht, obwohl die entsprechende Einstellung aktiviert ist.

    In der Bug-Diskussion auf Gitlab kam der Hinweis, dass der Mailversand wieder funktioniert, nachdem man ein Wörterbuch als Add-On in Thunderbird installiert. Ich kann das für mich bestätigen: deutsches Wörterbuch installiert, und schon funktioniert der Mailversand wieder, wenn Cardbook aktiviert ist.

    Nein, kann ich nicht bestätigen. Bei mir bleibt der Punkt, auch wenn ich die Empfänger-Adresse zuvor schon verwendet habe.


    Mittlerweile habe ich aber einen nutzbaren Workaround:


    1. Cardbook ist aktiv

    Mail bzw. Antwort verfassen, inklusive Empfänger-Adresse(n) aus Cardbook


    2. Über die Addon-Verwaltung Cardbook deaktivieren

    Die verfasste Mail bleibt ohne Änderung - inkl. der Empfängeradressen - erhalten und kann jetzt versendet werden


    3. Cardbook wieder aktivieren


    Da ich sehr viel mehr Mails empfange als ich selbst verfasse oder beantworte, kann ich damit gut leben.

    Wer viele Mails schreibt, für den ist das natürlich eher nichts.