Posts by ceo8853

    Hallo EDV-Odli



    Den Sogo Connnector brauchst Du nur um Thunderbird CardDAV fähig zu machen.

    Aha, wieder ein Mosaiksteinchen im Puzzle gefunden.


    Meine Kalender und Adressbücher liegen auf dem Raspi die Adressbücher verwalte ich mit dem Sogo Connnector und die Kalender werden in Lightning direkt zum Raspi verlinkt.

    Bis ich die Himbeere nutzbar im Griff habe, nehme ich meine Syno Discstation. Raspi hätte den Vorteil das man ihn, mit einem kleinen Bildschirm ausgestattet als "Bild" an die Wand hängen kann und schnell mal abfrgen kann von Kalendern die andere ebenfalls dort hin synchronisieren.


    Danke für Deine Erklährung.
    ceo8853

    Um Rückfragen vorzubeugen, bitten wir um folgende Angaben:
    * Thunderbird-Version: 38.2.0
    * Lightning-Version: 4.0.2
    * Betriebssystem + Version: W7 (virtualisiert)
    * Eingesetzte Antivirensoftware: keine
    * Firewall (Betriebssystem-intern/Externe Software): keine



    Hallo Leute
    Ich hab den Überblick verloren. 8|
    Eigendlich will ich "nur" mein Kalender im Netz speichern und für einen anderen Rechner zugänglich machen. CalDAV, CardDav eingerichtet.......... und bei meinem letzen Beitrag bin ich noch auf den Sogo Connector gestossen ( s.Link).
    :les: SOGo Connector Thunderbird extensionRequires Mozilla Lightning
    Mein englisch reicht um einen Kaffee zu bestellen :love: ........aber wenn ich die Website lese, habe ich den Eindruck das der Connector "nur" zu TB 31.xx kompatibel ist. Da auf dem System mehrere Kalender funktionieren, kann + will ich nicht experimentieren.
    Frage: Wie ist Eure Erfahrung mit den Kombinationen von TB und SOGo? Was passt zusammen?


    Viele Grüsse
    ceo8853

    Guten Tag Peter


    Danke für deinen Imput. :thumbsup:


    Quote from Peter

    Aber was ich so sehe, hast du alles richtig gemacht.

    Ausch wenn es aus der Ferne nicht immer alles zu erkenne ist, so ist Dein Hinweis mir schon mal eine Hilfe. Gerne werde ich mich im Syno-Forum zu meinem Thema durchlesen.



    Ja diese Himbeere hat es in sich :love: . Faszinierend was die Leute damit schon alles gemacht haben. Ideen hätte ich dern viel aber ein gewisser Respekt gegenüber dem BS und der "handarbeit" ist doch da. Für dieses Projekt habe ich mich schon mal mit Büchern und Zeitschriften eingedeckt. Das ganze muss aber neben Fachschule (noch weitere 3 Jahre ), lernen, Arbeit, etc zurück stehen. Sicher muss ich da noch ein gutes deutschsprachiges Forum konsultieren. :les:


    Viele Grüsse
    ceo8853

    Guten Tag Peter


    Zu Deinen Fragen:

    • Es ist ein NAS von Synology DS 214+ Firewallauf NAS deaktiviert.
    • Auf dem NAS ist WEBDAV und CalDAV eingeschaltet, mit Port 5005 aktiviert. Der Kalendername ist auf dem NAS mit "KalRobert" bezeichnet. Er ist auch in der Kalenderliste auf dem NAS aufgeführt.
    • Die Verbindung ist nur im LAN unverschlüsselt. Der Zugriff vom Rechner aus aufs NAS funtioniert. Zur Zeit versuche ich nur diesen Kalender ins Intranet zu stellen. Ziel ist es, später von zwei Rechnern auf die gleichen Kalendern zu zu greifen.
    • Rechteauf dem NAS für Benutzer xyz für WEBDAV: zulassen; Ordner Calendar: lesen/schreiben. Beim Erstellen dieses Kalenders habe ich darauf geachtet das ich Format: CALDAV
    • Der Pfad zum Kalender: http://{NAS-Name}:5005/Calendar/KalRobert/.DAV im letzten Ordner ist auch die Datei Robert.ics hinaufgeladen worden,d ie ich als leere txt Datei erstellt habe und anschliessend umbenannt in Robert.ics
    • Ja dieser virtuelle PC ist nur für den Kalender aufgebaut worden. Darauf laufen KEINE e-Mails, KEINE Programme, wird KEIN Zugriff auf Internet etc. getätigt. In meinem kleine Netz sind zur Zeit nur 6 PC ( Jeder für spezielle Aufgaben und verschiedene BS), 8 - 9 virtuelle PC's (die meisten nur für Tests), 2 NAS, Drucker, HW Firewall mit 2DSL etc.. Es gibt KEIN WLAN (zu unsicher)
    • Ich habe gelesen was mir unter die Augen gekommen ist. Es ist klar das das Problem eventuell auch vom NAS her kommen könnte. Nur wo beginne ich mit suchen........... Ich hoffe Jemand stand schon am gleichen Punkt und hats gefunden.

    Viel Grüsse
    ceo8853

    Um Rückfragen vorzubeugen, bitten wir um folgende Angaben:
    * Thunderbird-Version: 38.1
    * Lightning-Version: 4.0.1.2
    * Betriebssystem + Version: W 7
    * Eingesetzte Antivirensoftware: Keine
    * Firewall (Betriebssystem-intern/Externe Software): Keine


    Guten Tag Leute
    Nach unzähligen Versuchen habe ich es hinbekommen das ein Kalender auf dem NAS plaziert. Beim erstellen des Kalenders wurde dann auch nach dem Benutzer und Passwort gefragt. Voller Freude wollte ich auch gleich ein Eintrag machen, aber der Kalender ist ausgegraut! Beim aufrufen der Eigeschaften ist das Häckchenbeim : "dieser Kalender aktivieren" weg! Sobald ich den Kalender akiviere und mit ok bestätige, ist der Kalender so schnell wieder grau, das mir keien Zeit bleibt der Kursor ins Datum zu setzen. BEnutzer und Passwort stimmt denn ich kann von diesem PC aus auf das NAS zugreifen.


    Was ist falsch?


    Viele Grüsse
    ceo8853
    P.S.: alle Add-ons ind ausgeschaltet, erscheinungsbild = Standard

    Hallo Leute
    Habe hier noch etwas gefunden was hilft: http://www.thunderbird-mail.de…iewtopic.php?f=41&t=67048
    Beim Kalendername rechtsklick und Eigenschften aufrufen. Bei E-Mail: im Auswahlfeld eigene Mailadresse auswählen. Sonnst geht mit mailen nicht!


    LG Robert
    @edvolid
    Du bist mir mit antworten zuvor gekommen. Aber herzlichen Dank.
    Nun habe ich aber ein Teilnehmer, dessen Mailadresse falsch ist, kann sie aber weder ändern noch löschen. Weisst Du da Rat?

    Guten Tag EDV Oldi
    Ausser Lightning 3.3 ist noch My Phone Explorer 2.0.15 und Thunderbird conversatin 2.8.1 installiert.
    Auch mit ausschalten von My Phone Explorer funktionierts nicht.


    Frage: wie sendet Ihr den Termine?


    LG Robert
    Ergänzung: Erscheinungsbild = ja, Standart.

    Thunderbird-Version: 31
    Lightning-Version: 3.3
    Betriebssystem + Version: W7 64 Bit Home Premium
    Hallo Leute
    Habe dem Kalender eine separate Mailadresse gegeben über die ich auch Mails empfangen wie versenden kann (getestet).
    Jetzt will ich ein Termin per Mail versenden.

    Rechtsklick auf den Termin, Umwandeln in - Nachricht. Neues Fenster geht auf und jetzt ist nur im Betreff der Titel des Termins zusehen, sonnst nichts.


    Doppelklick auf den Termin - öffnet denTermin zum bearbeiten. Bei Teilnehmer habe ich zwei Mailadressen hinterlegt. Ich kann aber im Feld Teilnehmer benachrichtigen da Häckchen nicht setzen. Mache ich ein Klick auf die Teilnehmer kann ich E-Mail an alle Teilnehmer erstellen... auf wählen. Aber, auch hier nur der Titel des Termins, sonnst nichts!


    Wie kann ich diesen einen Termin via Mail versenden?


    Viel Grüsse
    Robert

    Thunderbird-Version: 17.0
    Betriebssystem + Version: XP
    Kontenart (POP / IMAP): POP
    Postfachanbieter (z.B. GMX):mehrere


    Hallo Leute
    Seit x-Jahren benutze ich Thunderbird und hatte in Spitzenzeiten über 13 Mailkonten von 4-5 Domains. Es funktionierte bestens.


    Kürzlich wollte ich ein weiters Konto erstellen von einer Domain die ich schon benutze. Zuerst stutze ich über die neue Maske Mailkonten ein zu richten. Dann funktionierte das Einichten nicht, es kam die Meldung, " der Posteingans-Server wird bereits verwendet."
    Nun da ich schon zwei Mailkonten für diese Domain eingerichtet hatte, war ich stutzig suchte aber den Fehler anderswo.
    Jetzt will ich ein Konto einrichten von einer Domaine, von der ich noch nie ein Konto auf meinem Rechner eingerichtet habe. Jetzt kommt erst einmal die Fehlermeldung:" Benutzrname oder Passwort ungültig." Selbst wenn ich mit copy & past arbeite!! Wenn ich dann die Einstellungen manuell machen will, kommt aber als nächstes folgenede Meldung:
    [Exception... "Component returned failure code: 0x80520015 (NS_ERROR_FILE_ACCESS_DENIED) [nsIMsgIncomingServer.verifyLogon]" nsresult: "0x80520015 (NS_ERROR_FILE_ACCESS_DENIED)" location: "JS frame :: chrome://messenger/content/accountcreation/verifyConfig.js :: verifyLogon :: line 98" data: no]
    Wer kann mir da helfen?????


    Viele Grüsse
    ceo8853

    Thunderbird-Version: 17.0 heute installiert
    Betriebssystem + Version: WXP
    Kontenart (POP / IMAP): pop (mail.xyz.name)
    Postfachanbieter (z.B. GMX): eigene Domain


    Hallo Leute


    Ich hatte seit jahren diverse Maiadressen auf Thunderbird. Pro Domain jeweils mehrer Mailadessen und Thunderbird hatte bisher nie ein Problem gemacht eine weiter Mailadresse, von einer bestehenden Domain, hinzu zu fügen.
    Heute wollte ich eine weiter Mailadresse von einer bestehenden Domain von der bereits eine Mailadresse auf Thunderbird eingerichtet ist, hinzfügen.http://www.thunderbird-mail.de…sting.php?mode=post&f=28# Könnt Ihr mir bis hier folgen?
    Aber jetzt kommt Thunderbird plötzlich und meldet, das dieser Posteingang-Server bereits verwendet wird!http://www.thunderbird-mail.de…sting.php?mode=post&f=28#
    Was übersehe ich hier beim Einstellen?


    Grüsse ceo8853

    Hallo Drachen


    Quote


    Davon abgesehen würde ich nicht pauschal alles als _Gegen_argument bezeichnen, sondern einiges können ja auch sinnvolle Anregungen sein, die Dir bisher noch nicht in den Sinn kamen, aber auch für Dich interessant sein könnten Smile


    Duhat recht, Argumente können einen auf Pfade führen die man sonst nicht berücksichtigen würden.


    Quote


    Du kennst das Konzept getrennter Benutzerkonton auf dem PC? Haben wir hier auch privat auf allen Kisten (aktuell mit XP) außer der meiner Tochter (dort Win98). Wenn mal Besuch kommt, kann der sich mit Usernamen 'besuch'anmelden und seine Sachen erledigen, fertig. Besuch kann ungestört und ohne meine Aufsicht arbeiten, ich kann sicher sein, daß die nicht in meinen Kram reinschauen.


    Das stimmt. Da der Mensch einfaules Tier ist, meldet er sich nicht jedes mal ab, wenn er mal schnell vom PC weg geht. Da haben sich in letzte Zeit die "Kollegen" vom Verein schnell mal die Mails angeschaut. Plötzlich hatte ich dann die Sauerei auf meiner Festplatte. Dem will ich abhelfen.


    Quote


    ceo8853 hat Folgendes geschrieben:
    4. Zudem beabsichtige ich auf dem Rechner noch Skipe zu installieren. So ist das dann ein reiner kommunikations-Rechner, der auch dann läuft, wenn sonnst alles ausgeschaltet ist. Skipe wir bei mir aufs "normale" Telefon weiterverbunden, so das ich mit jem Tischapparat abnehmen kann.


    Dafür hab ich 'ne Festnetznummer Wink


    Die muss für Anrufe für Kunden frei bleiben. Da ich aber zum Teil längere Gespräche mit einem Geschäftspartner habe (selten unter 40 Min.) will ich da eine zusätzlich Verbindung verfügbar haben. So wie eien zweite Festnetznummer.


    Quote


    Bei Dir böte sich da wohl ein eigener Vereins-PC an, auf welchem dann auch nur die Mailkonten des Vereins laufen, ist auch finanzamt-technisch besser, wenn das eine dedizierte Maschine für die Vereinsarbeit ist.


    Daran habe ich auch schon gedacht. Will aber jetzt noch nichts überstürzen und zusehen was für ein Bedürfnis sich da entwickelt.
    Will jetzt erst mal die Mails aus der Domäne haben. Das hat auch den Vorteil, dass ich in Ruhe die Domäne neu aufbauen kann.


    Wünsche einen schönen Tag


    Robert

    allblue


    Guten Morgen


    Warum ein separater Rechner für Mails?
    1. Wo kommen am meisten Viren, Trojaner usw. herein?
    2. Womit wird man heute am meisten von der eigendlichen Arbeit abgelenkt?
    3. Je mehr Programm im Hintergrun laufen um so langsamer wird der Rechner mit dem man eigentlich Arbeiten soll.
    4. Zudem beabsichtige ich auf dem Rechner noch Skipe zu installieren. So ist das dann ein reiner kommunikations-Rechner, der auch dann läuft, wenn sonnst alles ausgeschaltet ist. Skipe wir bei mir aufs "normale" Telefon weiterverbunden, so das ich mit jem Tischapparat abnehmen kann.
    5. Da auf diesem Rechner auch Mailkonten des Vereins sind, will ich nicht, dass andere Vereinsmitglieder, die mal per Zufall vorbeikommen, auf meiner Arbeitsmaschiene lesen müssen.
    6. Wenn Du auch 14 Mailkonten auf dem Rechner hast, kommt langsam aber sicher eine ganze Menge an Daten zusammen. das ganz ist jetzt gerade 1 GB gross geworden.


    Sicher gibt es eine Menge Gegenargumente, aber ich denke für mich ist das eine praktikable Lösung.


    Gruss
    Robert

    Guten Abend Leute


    Habe einen alten Rechner ausgegraben, den ich zum E-mail Rechner umfunktionieren will. Es ist ein PII/266
    Hat jemand Erfahrung wie alt ein Rechner sein darf, damit Thunderbird noch funktioniert?


    Gruss vom Zürichsee
    Robert