Posts by tbdoku

    Danke für die bisherigen Antworten. :top:

    Quote from "allblue"


    Wieso keine Version, mit der beides geht?


    "Gehen" tut generell natürlich beides mit beidem (also auch Querformat ausdrucken und Hochformat am Bildschirm lesen), aber Querformate sind tendenziell doch besser fürs Lesen am Bildschirm geeignet und Hochformate zum Ausdrucken. Zwar könnte ich 2 verschiedene Stylesheets schreiben, aber das ist ja wieder 'ne Zeitfrage. (Ich würde das Handbuch auch gerne ins Englische übersetzen.) Oder meinst du was Anderes als Hoch-/Querformat, allblue? Ideen?
    Das Schöne am Querformat wäre, dass Bilder und zugehöriger Text nebeneinander stehen könnten (also in 2 Spalten). Ich glaube, das ist übersichtlicher. Andererseits braucht das deutlich mehr Platz (jedenfalls nach meinen Ideen), was beim Ausdrucken wieder nervig sein kann. Wenn's die meisten Nutzer aber eh nicht ausdrucken ... deshalb die Frage. ;)


    Quote from "graba"

    Ich freue mich jedenfalls, dass das Projekt noch lebt und keine Eintagsfliege gewesen ist.


    Hallo graba, ich hab' in der ganzen Zwischenzeit doch relativ häufig an das Handbuch gedacht und an mein Versprechen. Ist ja auch ein praktisches, sinnvolles Projekt. ;)


    Gruß
    Marcel

    Hallo Thunderbird-Fans,


    jetzt will ich mich doch endlich mal wieder melden. Und zuerst möchte ich all diejenigen um Entschuldigung bitten, die ich evtl. enttäuscht habe was das Veröffentlichen einer überarbeiteten Version des Thunderbird-Handbuches angeht. Gewisse private DInge (wie z. B. ein Auslandssemester) hatten aber nun mal Vorrang.
    Ich nenne besser keinen neuen Termin, aber ich arbeite seit einigen Tagen an einer neuen Version des Thunderbird-Handbuches. Das kann sich jedoch noch etwas hinziehen, denn ich überarbeite nicht nur den Inhalt des Handbuches, sondern ich erstelle das Dokument völlig neu: Mit XML, eigener DTD, XSLT, XSL-FO und allem, was dazugehört. Das Handbuch ist halt auch ein studentisches, praktisches Lernprojekt.


    Deshalb habe ich eine wichtige gestaltungstechnische Frage an Sie, liebe Benutzer des Handbuches: Fänden Sie es besser, wenn das Handbuch im Querformat wäre? Oder anders gefragt: Lesen Sie das Handbuch eher am Bildschirm oder drucken Sie es eher aus?


    Viele Grüße aus Ettlingen
    Marcel

    An Arran: Vielen Dank für deinen Vorschlag. Ist das Thema generell für *Einsteiger* relevant, oder ist die Kompression bzw. die irreführende Benennung eher ein häufiges Problem für Fortgeschrittene?
    Das Handbuch soll ja in erster Linie Einsteiger in die Lage versetzen, einen Einstieg in Thunderbird zu finden. Die Notwendigkeit der Kompression ergibt sich vermutlich (wenn überhaupt) erst viel später, oder?


    Hat eigentlich schon mal jemand dieses Problem den Thunderbird-Entwicklern oder den verantwortlichen Übersetzern mitgeteilt?



    Gruße
    Marcel

    Die Überarbeitung des Handbuches wird sich leider noch etwas verzögern. Im Studium haben wir derzeit recht aufwändige Projekte laufen. Außerdem möchte ich die nächste Handbuchversion nicht mehr mit MS Word, sondern mit XML, XSLT & Co. umsetzen.
    Vorschläge sind natürlich weiterhin willkommen. Was ist beispielsweise in Thunderbird 2.0 gegenüber 1.5 neu, was unbedingt im Handbuch (für Einsteiger!) erwähnt werden sollte?


    Ach ja, und noch eine Bitte: In der nächsten Handbuchversion möchte ich u. a. das Stichwortverzeichnis verbessern. Was sind typische Schlagwörter oder Phrasen, nach denen ihr (in einer Einsteiger-Doku) vielleicht suchen würdet (auch Synonyme)?


    Viele Grüße
    Marcel

    Hallo hschalt und Fasse,


    danke für euer Lob und eure Anregungen.


    --


    Das Thunderbird-Handbuch wird in der nächsten Version vielleicht noch besser: Ein paar meiner Kommilitonen unterziehen es nämlich im einem professionellen Benutzbarkeitstests (Usability-Test) -- wieder im Rahmen einer Studienarbeit. Mal sehen, was dabei raus kommt ... Das Ergebnis des Tests gibt's aber frühestens im Juni.


    Gruß
    Marcel

    Hallo Arran,


    vielen Dank für Ihren Beitrag.

    Quote

    Diese zusätzlichen Adressbücher werden dann als «abook-1.mab» bis «abook-n.mab» unter «C:\Dokumenten und Einstellungen\Benutzername\Anwendungsdateien\Thunderbird\Profile\"zufallsstring".default\abook-x.mab» abgespeichert.


    Die Zielgruppe sind Thunderbird-Einsteiger. Meinen Sie wirklich, dass *diese* Information irgendeine Relevanz für Einsteiger hat? Ich kann es mir nicht vorstellen. Die Pfade werden (wie in Ihrem Beispiel) erst dann relevant, wenn man eine Datei bearbeiten oder kopieren/sichern möchte -- und davon ist im Handbuch gar keine Rede. Aber dennoch: Falls Sie wirklich einen guten Grund kennen ... danke.

    An alle, die inzwischen mit dem Handbuch gearbeitet haben (also nicht bloß mal angesehen): War denn wirklich alles klar? Sind Sie nirgends stutzig geworden oder gar "hängen geblieben"?


    Leider haben bisher anscheinend "nur" erfahrene Thunderbird-Benutzer geantwortet. Trotzdem natürlich vielen Dank für die Antworten, aber ein bisschen schade ist es schon ...

    Wie sieht es eigentlich mit dem "Globalen Posteingang" in Thunderbird aus? Im Handbuch wird ja empfohlen, den Globalen Posteingang beim Anlegen eines E-Mail-Kontos zu deaktivieren, damit Thunderbird nicht alle E-Mails in einen Topf wirft. Gibt es einen guten (technischen?) Grund, doch den Globalen Posteingang zu verwenden? Oder ist das nur Geschmackssache?



    Gruß
    Marcel

    Ich habe ein bisschen den Eindruck, dass die relativ vielen Info-Kästen zwischen den Handlungsschritten den Lesefluss stören. Es wäre schöner, wenn ein ganzer Handlungsblock ohne Unterbrechnung auskäme (bis auf Warnhinweise). Andererseits kann man die Informationen in den Hinweiskästen nicht weglassen. Ich spiele deshalb mit dem Gedanken, das Handbuch zweispaltig zu gestalten; z. B. Bildschirmfotos und Infokästen in der rechten Spalte, Handlungsanweisungen und Warnhinweise in der linken Spalte. (Die Spalten könnten verschieden breit sein.) Ein Nachteil dieser Lösung wäre aber, dass die Bildschirmfotos sehr viel kleiner ausfallen müssten. Eure Meinung?


    Gruß
    Marcel

    An Heiggo: Hmm, die Option sehe ich nicht. In Acrobat 6.0 "Datei > Dokumenteigenschaften > Sicherheit > Systemsicherheit: Kennwortschutz"->
    Aufklappliste "Zulässige Änderungen: Nicht Zulässig / Einfügen, Löschen, Drehen von Seiten / Ausfüllen von Formularfeldern / Hinzufügen von Kommentaren, Ausfüllen ... / Alle außer entnehmen von Seiten", außerdem Kontrollkästchen "Kopieren von Text, Bildern und anderem Inhalt zulassen".


    Ich verstehe nicht ganz, was du mit "bearbeiten" meinst. Verändern von Text? Das zu unterbinden ist mit den o. g. Optionen nicht möglich, ohne andere Funktionen auch zu sperren.

    Quote

    Inhalte entnehmen 'JA', PDF-Dokument bearbeiten 'NEIN'


    Diese Optionen gibt es (in Acrobat 6) leider nicht. Wäre aber eine nette Möglichkeit, gezielt die Bearbeitung von Text zu unterbinden. Allerdings habe ich da keine Sicherheitsbedenken ...

    An Heiggo:

    Quote

    Eigentlich ging es mir weniger darum, die Sicherheitseinstellungen soweit anzuschrauben, das man keine Inhalte rauskopieren kann, sondern lediglich darum, dass man die Bearbeitung an sich schützen sollte.


    In dem Punkt verstehe ich dich noch nicht ganz. Wenn du nicht die Sicherheitseinstellungen meinst, die Acrobat bietet, was meinst du dann mit "Bearbeitung ansich"?


    Ansonsten aber: Sehr hilfreiche Kommentare. Danke!

    Hallo Toolman,


    Quote

    evtl. ist bei so einem Projekt ein wiki besser geeignet.


    Klingt vielleicht egozentrisch, aber das Handbuch bleibt weiterhin für mich ein Lern-Projekt. U. A. möchte ich mittelfristig von MS Word weg, hin zu einem professionellen Autoren-Werkzeug. Stichworte sind hier "Terminologie-Management" (einheitliche Benennung gleicher Begriffe bzw. "Dinge"), "Crossed-Media-Publishing" (einen Text in verschiedenen Formaten ausgeben), "Single-Source-Publishing" (einen Text aus Textmodulen "zusammenbauen"), Versionierung und Übersetzungsmanagement (ein ehemaliges Teammitglied kann sich vorstellen, das Handbuch irgendwann ins Englische zu übertragen). Abgesehen von diesen Ansprüchen würde ich auch gerne auf OpenOffice.org umsteigen. Word hat jedenfalls wieder mal eindrucksvoll bewiesen, was es *nicht* kann.


    Quote

    Es gibt hier bestimmt auch einige die zu einigen bereits angesprochenen Themen auch das eine oder andere beitragen können.


    Ja, dieses Wissen werde ich auch gerne anzapfen. Man muss das Rad ja nicht zweimal erfinden



    Danke & Gruß
    Marcel :wink:

    Hallo noch mal!


    Quote

    Katha: Bei der Serverliste wäre ein Hinweis nötig, dass man bei gmx lieber die Kundennummer nutzen sollte, um auf der sicheren Seite zu sein.


    Inwiefern ist man dann auf der sicheren Seite?


    Quote

    Heiggo: Ich habe irgendwie den Profil-Manager in der Doku vermisst. [...] bei 'gewissen' Anforderungen nicht schlecht


    Z. B. in welchem Fall wäre das nicht schlecht? Und bist du nicht auch der Meinung, dass diese Funktion doch eher was für Fortgeschrittene ist?



    Quote

    Heiggo: ... inwieweit wird das Werk fortgeschrieben? Die Studienarbeit ist ja nun offenbar abgeschlossen ...


    Stimmt, die Studienarbeit war im Januar '06 beendet. Sie sollte damals schon veröffentlicht werden, blieb aber erst mal liegen. Ende September nahm ich die Arbeit an dem Handbuch wieder auf und überdachte es noch mal gründlich hinsichtlich Sprache (Formulierungen, Konsistenz), Inhalt, Gestaltung, Gliederung. Was ich damit andeuten will: Das Projekt ist für mich eine prima Gelegenheit, mich fachlich auszutoben und Rückmeldungen von einer großen Benutzergemeinde zu erhalten. Das Handbuch wird also fortgesetzt. Dabei bin ich aber angewiesen auf die Ideen der Thunderbird-Benutzer, weil ich selber natürlich nicht alle Eventualitäten kenne. Alle Tipps sammele ich und überdenke sie bei der Arbeit an der nächsten Handbuch-Version.


    Quote

    Heiggo: die PDF-Doku ist nicht vor fremder Bearbeitung geschützt!!!


    Das ist Absicht. Mir fiel kein handfester Grund ein, den Umgang mit dem Handbuch einzuschränken. Wenn jemand etwas kopieren oder einzelne Seiten herausnehmen möchte -- nur zu. Spätestens bei kommerzieller Verwendung oder bei Verbreitung müssen aber die Lizenzbedingungen eingehalten werden.


    Quote

    NightHawk56: beim Überfliegen vermisse ich Hinweise auf die Möglichkeiten von Filtern


    Ja, sehr mächtige Funktion. Aber für Anfänger sicherlich zu viel für den Anfang. Allerdings wird es von dem Handbuch evtl. auch eine Version für Fortgeschrittene geben, die weniger grundlegende Erklärungen enthält, dafür mehr Funktionen.


    Quote

    Heiggo: wäre ein Ansatz für das Kapitel 'Zusatzfunktionen', in dem u.a. auch der Junk-Filter seinen Platz gefunden hat!


    Die Junk-Filter sind ein Sonderfall: Deren Anwendung ist für Einsteiger vermutlich auch etwas zu kompliziert, und das entsprechende Kapitel kann in künftigen Handbuch-Versionen bestimmt noch verbessert werden. Andererseits ist das Thema "Junk" einfach zu wichtig, um es wegzulassen.



    Bin gespannt auf weitere Rückmeldungen, insbesondere von Thunderbird-Neulingen, denn: Weitere Funktionen in das Handbuch aufzunehmen, ist keine Kunst, sondern nur eine Frage der Zeit. Mein Anspruch ist es, wirklich verständlich zu schreiben. Über (kleinere) Stolpersteine lesen erfahrene Anwender eher hinweg, für Neulinge können sie aber ernste Hindernisse sein.



    Also dann, viel Freude noch mit Thunderbird!
    Marcel


    P.S.: Habe selber erst durch das Projekt zu Thunderbird gewechselt, inzwischen auch zu Firefox. Vorher war ich "Operaner" :wink:

    Hallo aus Karlsruhe!


    Vielen, vielen Dank für die reichhaltigen Rückmeldungen! Ich war etwas überrascht: Ich dachte, ich bekäme E-Mails, wenn auf den Beitrag geantwortet wird und habe entsprechend gewartet. Habe jetzt doch mal selber nachgesehen -- und siehe da :)


    Quote

    Na ja... ich hoffe, dass tbdoku hier noch einmal reinschaut um die eine oder andere gestellte Frage zu beantworten.


    Ich werde mir die Fragen heute Abend genauer durchlesen und darauf antworten. Die Rückmeldungen sind es ja gerade, auf die es mir ankam, als ich noch mal ca. 50 Std. investiert habe, nachdem die Studienarbeit längst abgeschlossen war. Ich habe auf jeden Fall vor, dass Handbuch weiter auszubauen und an künftige Versionen anzupassen. (Das sage ich in der Einzahl, weil die anderen Teammitglieder sich daran bisher nicht beteiligen wollen.)
    Was eine Erweiterung des Handbuchs angeht, denke ich, es wäre sinnvoller, zwei Handbücher zu beginnen: Eine "abgespeckte" Version mit ähnlichem Umfang wie das aktuelle Handbuchs, und eine erweiterte Version für fortgeschrittene Anwender. Grund: Einsteiger wären von einem 200-Seiten-Werk wahrscheinlich gleich erschlagen.
    Okay, das ist mal *eine* der Ideen, die ich so habe. Heute Abend dann mehr.


    Viele Grüße
    Marcel

    Liebe Thunderbird-Benutzer und alle, die es werden wollen,


    wir, ein 4-köpfiges Team von angehenden Technischen Redakteuren, haben ein Benutzerhandbuch mit Installationsanleitung für Thunderbird 1.5 geschrieben. Es richtet sich an alle, die relativ unerfahren im Umgang mit dem Rechner sind. Das eine oder andere Kapitel könnte aber auch für Fortgeschrittene interessant sein. Das Handbuch enthält detaillierte Schritt-für-Schritt-Anleitungen und viele Erklärungen und Bildschirmfotos.
    Sie können es hier herunterladen: http://www.lidux.de/thunderbird
    Rückmeldungen sind herzlich willkommen.


    Viele Grüße aus Karlsruhe
    Martin Uhrig, Harry Stricker, Erhard Petla und Marcel Saft