Posts by Voyager

    Zu Deinem Problem Nummer 1: Das klingt sehr ungewöhnlich. Es kann zwar in seltenen Fällen Probleme mit der "Zusammenfassungsdatei" geben, dies äußert sich dann so, dass vorhandene Mails nicht angezeigt oder bereits verschobene Mails noch immer angezeigt werden. Dies lässt sich mit zwei Klicks über eine Reparatur der Datei direkt in Thunderbird beheben.

    Da es bei Dir ja offenbar nach eine simplen Neustart wieder läuft, dann aber unmittelbar erneut auftritt, muss es eine andere Ursache haben.


    Test doch mal, ob dieses Verhalten auf einem Smartphone/Tablet auch entsteht. Oder vielleicht noch besser, installiere Dir mal ein Mailprogramm wie "TheBat!" oder so als kostenfreie Testversion und richte das Konto dort ein.

    So kannst Du dann zumindest eingrenzen, ob es wirklich Thunderbird ist, was hier verrückt spielt. Wenn Du ein komplett neues Profil angelegt hast, ist dies nämlich sehr, sehr unwahrscheinlich (wenn auch nicht unmöglich).


    EDIT: Noch ein Tipp/eine Nachfrage: AntiVirus oder irgendwelche "Optimierungsprogramme" an Bord?

    Hallo,


    Thunderbird wird nicht kommerziell vertrieben, daher gibt es auch keinen kostenpflichtigen Support, den man anrufen könnte.


    Erstelle Dir doch einfach mal ein neues Profil. Ein einzelnes Konto, welches per IMAP eingebunden ist (setze ich mal voraus, ansonsten hättest Du ja Angaben dazu gemacht?), ist ja schnell wieder hergestellt. Potentiell musst du vorher noch das Adressbuch sichern, sollte es ein lokales sein.


    Übrigens: "Outlook" ist kein Mailprovider, meinst Du Microsoft365?

    Um Rückfragen vorzubeugen, bitten wir um folgende Angaben:

    • Thunderbird-Version (konkrete Versionsnummer): 78.6.1
    • Betriebssystem + Version: Windows 10 LTSC 2019
    • Kontenart (POP / IMAP): IMAP
    • Postfach-Anbieter (z.B. GMX): MS 365


    Hallo Forengemeinde,


    ein kleineres, aber trotzdem lästiges Problem: Nach Migration meines Unternehmen auf einen anderen Hosted Exchange (Microsoft 365) und entsprechende Neueinrichtung meines Kontos in Thunderbird habe ich das Phänomen, dass gesendete Mails grundsätzlich doppelt unter "gesendete Elemente" gespeichert werden. Beim Empfänger kommt die Mail einfach an, es ist also definitiv kein doppelter Sendevorgang.

    Mails, die ich mit Outlook sende (hier dann nicht IMAP, sondern Exchange-Konto), werden korrekt nur einfach abgelegt (und Thunderbird zeigt dies auch so an).


    Seltsam ist, dass das Problem bisher nicht auftrat, obwohl ich Thunderbird auch vorher schon mit einem MS 365-Exchange verbunden hatte, lediglich über eine andere Adresse/Domain.


    Ich würde mich über Ideen zur Problemlösung freuen, vielen Dank dafür!

    Jeder brauchbare Hoster sollte doch problemlos für kleines Geld hundert Gigabyte für Mail bereitstellen können? Archivierung macht so ein Hoster in aller Regel auch für einen kleinen Aufpreis.

    Vermutlich ist das der Weg, den Du dann wählen solltest, so hast Du am wenigsten Arbeit damit.


    Du kannst in Thunderbird übrigens auf sämtliche Mails zugreifen, auch wenn der Mailserver "weg" ist - bei IMAP wird lokal "gecached".


    Was man sonst tun kann wäre Emails auf einem der Clients lokal zu archivieren. Logischerweise stehen sie dann keinem anderen Client zur Verfügung und Du solltest diesen Client natürlich (spätestens dann) sichern.


    Wenn andere zwingend auf das Archiv zugreifen müssen und Euer Mailhoster nicht willens oder in der Lage ist, die Postfächer zu vergrößern, könntest Du alternativ noch ein Postfach bei einem anderen Anbieter (ohne nennenswerte Speicherplatzbeschränkung) erstellen und dieses Mailkonto dann als Archiv missbrauchen.

    Erfordert natürlich Schulung der Mitarbeiter, warum sie jetzt "eine zweite Mailadresse eingerichtet bekommen" haben.

    Vielen Dank schon mal für den Hinweis, pedrito, die AddOns kannte ich noch nicht.

    Ich habe leider in aller Regel den Anwendungsfall, dass es nur mehr oder weniger einmalige Kontakte sind, mit denen ich z.B. auf Englisch schreibe, daher wäre eine automatische Erkennung schon toll.

    Ich werde mir eines der AddOns trotzdem installieren, aber vielleicht hat ja auch noch jemand eine zusätzliche Idee.

    Um Rückfragen vorzubeugen, bitten wir um folgende Angaben:

    • Thunderbird-Version (konkrete Versionsnummer): 78.2.2


    Hallo Community,


    ich habe mich gerade etwas gewundert, weil ich nicht dachte, dass hier ein Problem lauern könnte: Ist es tatsächlich nicht möglich, die Rechtschreibe-Korrektur automatisch die verwendete Sprache erkennen zu lassen oder zumindet alle Wörter aller installierten Wörterbücher "durchzulassen"?

    Muss man vor jeder Mail in beliebigem Ausländisch erst das Wörterbuch in den Einstellungen ändern, oder übersehe ich irgendwo eine Einstellung bzw. ein AddOn?


    Danke für Eure Unterstützung!

    Gerne. Nach meiner Erfahrung ist Thunderbird ein Programm, auf das mach sich auch in Sachen Daten-Integrität schon verlassen kann. Die Fälle, in denen es hier im Forum um Datenverlust geht, hatten in aller Regel Fehlbedienung/Falschinterpretationen als Ursache. Natürlich gibt es wie in jeder Software auch mal Bugs und auch Thunderbird selbst war in einigen Fällen sicherlich mal für Datenverlust verantwortlich - ein echtes Desaster wie zuletzt beispielsweise Apple gab es bei Thunderbird aber meines Wissens nach noch nie.

    Ich habe eine schnelle Internet-Verbindung über Unitymedia. Da kann es nicht dran liegen.

    Das solltest Du so pauschal nicht sagen. Erstens ist Unitymedia=Koax-Kabel, das bedeutet in vielen Fällen massive Einbrüche der Datenraten wenn parallel in der Nachbarschaft (mit Kabelanschlüssen) das Internet genutzt wird.

    Zweitens: Auch wenn die maximale Bandbreite Deines Internetanschlusses am Router anliegt, so steht sie noch lange nicht Deinem Endgerät zur Verfügung. Vielleicht gibt es ja noch weitere Personen, die den Anschluss nutzen und somit temporär Bandbreite nutzen? Weitaus häufiger sehe ich aber den Fall, dass technisch fragwürdige WLAN-Verbindungen die potentielle Geschwindigkeit eines Internetanschlusses drosseln.

    Dies solltest Du zumindest immer mit bedenken und durchaus auch mal testen (lassen), wenn es um Fehlersuche bei Programmen mit Internetzugriff geht.

    Nur weil in meinem dienstlichen Mailkonto etwas neu im Posteingang ankommt, muss ich es doch noch lange nicht zur Kenntnis nehmen. Die "ungelesen"-Markierung geht ja nicht verloren, egal wie lange die die Mail mit Missachtung strafst.

    In sofern hast Du selbst nach 6 Wochen Urlaub noch dir volle Übersicht, was neu und unbearbeitet ist. Du darfst Dich halt nur nicht von Deinem Mailprogramm zwingen lassen, neue Mails immer direkt zu lesen. ;-)

    Hallo lagazelle,


    ich fürchte, das wird sich nicht machen lassen. Einstellungs-Dialoge sind in keinem mir bekannten Programm optisch anpassbar.


    Auf der anderen Seite: Wie viel Zeit verbringst Du denn in den Konteneinstellungen? Wenn Konten einmal "drin" sind, hat man damit doch nur noch höchst selten zu tun?

    Recht hast Du, Drachen. Ich hatte diesen Kommentar vor ein paar Tagen als Trollerei und nicht themenbezogen gemeldet (nachdem ich auch erst böse kommentieren wollte ;-) ), leider sahen die Mods das Ganze wohl als nicht so schlimm an.


    Ich nutze Telegram übrigens nicht, aber aus dem Grund, weil ich dem Produkt nicht ganz vertraue.

    Leider liest man "Meinungen" wie oben in letzter Zeit häufiger und mein Eindruck ist, dass durch solche dummen und auch argumentativ unzulässigen Pauschalaussagen viele eigentlich notwendige Debatten gar nicht mehr geführt werden. Wer möchte schon gerne als "Rechter", "Reichsbürger" oder "Antisemit" gelten, auch wenn dies in vielen Fällen vollkommen zusammanhangslose Anschuldigungen sind.

    also bei mir in die existieren mindestens zwei lokale Unterordner, die im Profil drei E-Mails mehr enthalten als bei Thunderbird abgebildet sind.


    Das ist ja aber auch genau anders herum, als Du oben beschrieben hast.


    Mehr Mails im Profil als Thunderbird anzeigt = denkbar und vollkommen unkritisch

    Weniger Mails im Profil als Thunderbird anzeigt = technisch nicht möglich


    Ich kann zwar den Antrieb gut nachvollziehen, Dinge auch technisch verstehen zu wollen, Software nicht nur zu nutzen, sondern zu durchschauen. Trotzdem glaube ich, hilft es Dir hier nicht besonders weiter, wenn Du Deinen Profil-Ordner auf Dateiebene sezierst und Dich über das Vorhandensein einzelner Elemente wunderst.


    Wenn Du Thunderbird nicht manuell auf Maildir umgestellt haben solltest: Konfiguriere es unter Einstellungen->Allgemein->Speicherplatz so, dass Ordner automatisch komprimiert werden (z.B. bei 10 MB Platzgewinn). Damit stellst Du sicher, dass Thunderbird gelöschte Mails regelmäßig auch wirklich (auf Dateiebene) löscht und nicht nur nicht mehr anzeigt.

    Technischer Hintergrund dazu hier.


    EDIT, Ergänzung: Bei Thunderbird liegt (in Gegensatz zu Outlook) alles im Profilordner. Mails, Adressen, Addons, Konten, Passwörter...

    Wenn Du Dein Profil also vollständig verschiebst, wirst Du auch niemals Datenverlust dadurch erleiden. Durch manuelles Löschen innerhalb eines Profils dagegen mit deutlicher Wahrscheinlichkeit...

    Hallo Dominik4,


    ich bin mir nicht sicher, ob ich es richtig verstehe, aber Du störst Dich daran, dass die Ansicht der Emails auf Dateiebene im Profilordner von der Ansicht in Thunderbird abweicht?

    Warum das? Mit dem Profilordner hast Du doch prinzipiell nichts zu tun bei der täglichen Arbeit mit Thunderbird.


    Außerdem: Technisch betrachtet kann es nicht sein, dass Thunderbird Mails anzeigt, die er in der "Datenbank" nicht mehr hat. Andersherum vielleicht, also dass eine Mail auf Dateiebene noch vorhanden ist, die Thunderbird nicht mehr anzeigt (Problem beim Löschvorgang).


    Vielleicht präzisierst Du Dein Problem noch einmal, ansonsten würde ich es nämlich nicht so recht als Problem einordnen.

    Hallo Heinz Bomm,


    vermutlich konnte Deine Rettungsaktion mit EaseUS nicht alle Daten des Thunderbird-Profils wiederherstellen, weswegen Deine Ansicht nun unvollständig ist. USB-Sticks gehören leider auch zu den Speichermedien, denen man am wenigsten vertrauen kann.


    Wenn Du nun also


    - nicht alle Daten des Profils wiederherstellen kannst

    - kein Backup der Daten hast

    - es wirklich POP3-Abruf statt IMAP war


    ...dann sind Deine Mails leider für immer verloren. Einzige Chance: Du fragst so schnell wie möglich bei web.de an, ob sie Dir ein Backup Deines Kontos einspielen können. Das wird aber sicherlich teuer und bringt dann auch höchstens ein paar Mails im Posteingang der letzten Tage/Wochen zurück, je nachdem, wie lange web.de Backups vorhält.


    Solltest Du alle Dateien unbeschädigt vom Stick retten können, lässt sich Dein Thunderbird sicherlich ohne Datenverlust wiederbeleben.

    Bitte mache aber nicht erneut den Fehler, Daten ohne Backup nur auf einem Stick zu speichern.