Beiträge von artnat

    Um Rückfragen vorzubeugen, bitten wir um folgende Angaben:
    * Thunderbird-Version: 38.5.1
    * Betriebssystem + Version: Windows 7
    * Kontenart (POP / IMAP): POP
    * Postfachanbieter (z.B. GMX): Strato
    * Sync-Add-on für Online-Adressbuch?: nein
    * Eingesetzte Antivirensoftware: Norton AV
    * Firewall (Betriebssystem-intern/Externe Software): intern


    Gibt es eine Möglichkeit, das Thunderbird-Adressbuch mit den Windows-Kontakten (wab.exe) abzugleichen, und zwar in Richtung Thunderbird ---> Windows? Wer weiß da was?

    Um Rückfragen vorzubeugen, bitten wir um folgende Angaben:
    * Programm + Version:38.3.0
    * Betriebssystem + Version:windows 7 prof.
    * Kontenart (POP / IMAP):POP
    * Postfachanbieter (z.B. GMX):strato
    * Eingesetzte Antivirensoftware:Symantec
    * Firewall (Betriebssystem-intern/Externe Software):Windows


    Ich habe in meinem Rechner einige zigtausend Mails als einzelne .eml Files archiviert. Um im Archiv zu suchen, verwende ich ein Suchprogramm, aus dem heraus ich auch gleich den betreffenden .eml File mit Thunderbird öffne. Jedenfalls ging das bisher seit etwa 10 Jahren so. Der Programmaufruf in VB geschieht per Prozess (pr). Die Aufrufzeilen für einen File mit der Adresse filnam_full sehen folgendermaßen aus:


    pr.StartInfo.FileName = progdir & "Mozilla Thunderbird\thunderbird.exe"
    pr.StartInfo.WindowStyle = ProcessWindowStyle.Normal
    pr.StartInfo.Arguments = filnam_full
    pr.Start()


    Seit wenigen Tagen funktioniert dieser Aufruf nicht mehr. Es meldet sich zwar Thunderbird, aber in der "Verfassen"-Option. Der gesuchte File wird jetzt als Anlage eingefügt, aber nicht gezeigt. Ich brauche aber Thunderbird in der "E-mail-anzeigen"-Option, damit ich bei Bedarf gleich darin weiterarbeiten kann (antworten, weiterleiten etc. ). So kam Thunderbird auch bisher an.


    An meinem Programm hat sich nichts geändert (auch alte Programmversionen meines Programms, die bisher funktionierten, machen das jetzt genauso). Was kann da los sein? Liegt das an meinen Thunderbird-Einstellungen?


    Bin für alle Ideen dankbar. Artnat.

    Habe das gemacht. Der Ordner zeigt 8 Nachrichten an, unter Eigenschaften werden auch 8 Nachrichten angegeben. Größe im Ordner 771 Kb.


    Ich muss zu meiner ersten Frage noch etwas ergänzen. Ich hatte geschrieben, dass man immer hochscrollen muss. Das ist nur bedingt richtig, denn der Scrollbar erscheint nur, wenn die Zahl der tatsächlich vorhandenen Nachrichten die Fenstergröße übersteigt. Ist die Zahl der tatsächlich vorhandenen Nachrichten aber kleiner, als die Fenstergröße, so kann man gar nicht scrollen, obwohl die Nachrichten gar nicht mehr ins Fenster passen, weil die Leerzeilen den Platz wegnehmen. Das ist besonders lästig.


    artnat

    Thunderbird-Version: 24.02.0
    Betriebssystem + Version: Windows 7 prof.
    Kontenart (POP / IMAP): Pop
    Postfachanbieter (z.B. GMX): Mnet


    Seit heute haben sich bei mir im Posteingangsordner 10 bis 16 Leerzeilen eingeschlichen, die nur den Stern am Anfang haben, aber keine Nachricht. Es gibt auch keinerlei Eigenschaft zu diesen Zeilen. Ich kann zu diesen Zeilen auch in der Datei Inbox keine Ursache finden. Geht man auf berarbeiten/ordnereigenschaften/reparieren, so verschwinden die Zeilen sofort, sind aber beim nächsten Aufruf des Programms wieder da. Ich habe auch den Ordner versuchsweise völlig geleert und einmal die Datein Inbox, ein anderes Mal die Datei inbox.msf gelöscht. Diese Dateien werden bei Neuaufruf automatisch wieder gebildet, doch das Programm startet auch dann gleich wieder mit den Leerzeilen.


    Die gleichen Leerzeilen sind auch schon in anderen Ordner aufgetaucht, aber nicht regelmäßig. Die Zahl der Leerzeilen variiert, ohne dass ich einen Grund dafür finde. Das Ganze ist insofern lästig, als wenn man ein nicht allzugroßes Programmfenster verwendet, der gesamte Ordnerbereich mit Leerzeilen gefüllt wird, und man immer erst einmal scrollen muss, um überhaupt eine Nachricht zu sehen.


    Kennt jemand das Problem und weiß, wie man es abstellt?


    artnat.

    Das Problem ist geklärt.


    Nach der Neuinstallation wurde eine Schaltfläche Schnellfilter angezeigt. Wenn ich die deaktivierte, wurden alle Mails gezeigt. Das merkwürdige dabei ist: Ich habe niemals ein Filter installiert. Keines der Schnellfilterkriterien war aktiviert. Junkfilter waren deaktiviert. Alle Filter-Formulare sind leer. Trotzdem hat er nach mir nicht bekannten Kriterien gefiltert.


    artnat.

    Vielen Dank rum,


    ich hatte das, was Du mir hier rätst, bereits alles gemacht, ohne dass sich was geändert hat. Habe inzwischen Thunderbird neu installiert, meinen lokalen Ordner aber gerettet. Auch das hat keinerlei Änderung gebracht. Es werden nach wie vor die gleichen Mails angezeigt und die gleichen Mails nicht gezeigt.


    artnat.

    Vielen Dank an rum für die Hinweise auf die Erklärung zu den Dateien und die Möglichkeit, die .msf-Dateien neu erstellen zu lassen.


    1. Ich habe alle .msf-Dateien neu erstellt. Die neuen Versionen unterscheiden sich nicht erkennbar von den alten.


    2. Es hat sich nichts geändert, es wird nach wie vor ein Teil der vorhandenen Mails nicht angezeigt.


    3. Ich habe versucht, durch das Code-Sauerkraut der .msf-Files ein bisschen durchzusteigen. Dabei hat sich gezeigt, dass sich zu sämtlichen vorhandenen Mails darin irgendwelche Fragmente befinden. In jedem Fall habe ich die e-mail-Adressen und die Subjects gefunden. Sonstige Textfragmente nur teilweise.


    Ich kann gerne, wenn sich jemand darauf auskennt, die Dateien übermitteln, möchte sie aber nicht hier ins Forum legen, weil es private Mails sind.


    Gruß, artnat.

    Thunderbird-Version: 10.0.10
    Betriebssystem + Version: Windows 7 Professional 64 bit Service Pack 1
    Kontenart (POP / IMAP): Pop
    Postfachanbieter (z.B. GMX): Strato


    Ich habe neuerdings Probleme mit der Anzeige der Mails. Die Mails werden von der Thunderbird-Oberfläche aus in "Ordnern" abgespeichert. Im Rechner sind das aber keine wirklichen Ordner. Im Mail-Verzeichnis gibt es keine Ordner. Dem Ordner in der Thunderbird-Oberfläche sind zwei Dateien zugeordnet, eine unter "ordnername" ohne Extension, eine zweite unter "ordnername.msf". Die erste Datei ist eine Sammeldatei für alle Mails. Man kann die Datei im Editor als ASCII-Text lesen und so feststellen, welche Mails darin enthalten sind. Man kann diese daraus auch mit Zusatzprogrammen als .eml-Files extrahieren.


    Die genaue Bedeutung der zweiten Datei ( der .msf-Datei) weiß ich nicht. Sie ist großenteils codiert, aber es sind kleine Stücke aus dem Textanfang der Mails darin enthalten.


    Normalerweise hat Thunderbird immer sämtliche in der Sammeldatei enthaltenen e-Mails angezeigt. Seit einigen Tagen zeigt aber Thunderbird, wenn beispielsweise 10 Mails in der Sammeldatei enthalten sind, nur die erste und die letzte an. Alle übrigen 8 Mails tauchen unter Thunderbird nicht auf. Wenn ich die Mails aus der Sammeldatei extrahiere, bekomme ich sie aber alle und kann sie einzeln mit Thunderbird anzeigen.


    Auffällig ist, dass die .msf-Datei jetzt auch nur noch Textanfänge der ersten und der letzten Mail enthält. Das dürfte wohl der Grund sein, dass Thunderbird den Rest aus der Sammeldatei nicht findet, aber wie kommt das?


    Wieso ist die .msf-Datei anscheinend unvollständig. Was ist da los? Wer kennt das Phänomen und weiß, wie man vorgeht?


    artnat.

    Danke Susi und Rum, ich hatte das in Fragen und Antworten selbst bisher nicht gefunden. Aber das Format Mork ist ja zum Grausen. Ganz verstanden habe ich das noch nicht, aber wie kann man sich bloß so ein Format einfallen lassen, wo es doch so schöne und lesbare Formate dafür gibt???

    Thunderbird-Version: 10.0.4
    Betriebssystem + Version: Windows 7 prof.
    Kontenart (POP / IMAP): Pop
    Postfachanbieter (z.B. GMX): Strato


    Wer kann mir sagen, wo das Thunderbird-Adressbuch abgelegt ist, und in welchem Format?
    Ich möchte es gerne mit meinem generellen Adressbuch unter Windows synchronisieren, habe aber erfahren, dass ein Synchronisierungs-Plugin zu Thunderbird nur komplette Adressbücher austauscht, aber keine Synchronisation der Einzeladressen vornimmt. Das ist für mich nicht interessant.

    Thunderbird-Version: 11.0.1
    Betriebssystem + Version: win 7 prof
    Kontenart (POP / IMAP): imap
    Postfachanbieter (z.B. GMX): strato
    Ich habe Thunderbird auf einen neuen Rechner heruntergeladen und eingerichtet. Ich besitze seit ewigen Zeiten ein ganz bestimmtes Verzeichnis, in der ich auf meinem Rechner die Mails speichere. Das hat sich bisher auch immer ohne Schwierigkeiten einrichten lassen unter Konteneinstellungen/Lokales Konto. Bei dem neu installierten Thunderbird klappt das nicht, ich kann zwar angeben, in welchem Ordner ich speichern möchte, aber wenn ich das angegeben habe, ändert sich nichts und die Mail wird unter C:\Users\"name"\AppData\Roaming\Thunderbird\Profiles\xpjp2wvv.default\Mail\Local Folders gespeichert. Ich kann dieses Verzeichnis auf keine Weise ändern. Wieso? Ging doch bisher immer!

    Ergänzend noch zu meinem letzten Statement: Ich sehe aus der Antwort, dass Du meinst, wenn ich einen Ordner ausleere, dann lösche ich die Mails einfach. Aber ich habe ein VB-Programm, dass den Mailbox-file öffnet, die Mails zerlegt, sie als eml-files unter Namen abspeichert, die das Datum, den Empfänger, den Absender und den Betreff enthalten. Anschließend wird die ganze Box aus dem Mailverzeichnis von Thunderbird herausgelöscht und neu geöffnet, aber dann wirklich leer mit 0 Byte. So wächst der von Thunderbird verwaltete Datenbestand nie über die Mail eines Woche an.

    Ich mag aber diese mbox-dateien nicht, ich möchte wirklich jede einzelne Mail als einzelnen File zur Verfügung haben, deshalb habe ich einen Mailparser, der mir die Mailboxen der einzelnen Verzeichnisse in regelmäßigen Abständen in einzelne eml-Dateien zerlegt und bei meinen Daten abspeichert.


    Deshalb habe ich überhaupt kein Interesse an dem Thunderbird-Konzept, die mbox-en von Zeit zu Zeit neu zu schreiben, denn in der Datensicherung bedeutet das, dass man immer größere Dateien mit sich schleppt, das will ich nicht. Bei mir sind die einmal ausgeleerten Maildateien überhaupt nicht mehr im Thunderbird-System drin, und in die Datensicherung gehen jeden Woche wirklich nur die Mails, die in der Woche gekommen sind. Es geht mir wirklich nicht darum, ob die Mails nach dem Komprimieren noch da sind oder nicht.


    So, und wie kann ich die Meldung abstellen?

    Thunderbird-Version: 9.0.1
    Betriebssystem + Version: Windows 7
    Kontenart (POP / IMAP): IMAP
    Postfachanbieter (z.B. GMX): Strato


    Ich bekomme regelmäßig die Frage, ob die Ordner komprimiert werden sollen. Da ich aber wöchentlich meine Ordner ausleere und die einzelnen Mails als eml-Dateien speichere, lege ich auf das Komprimieren überhaupt keinen Wert. Wie kann man diese Frage abstellen?

    Thunderbird-Version: 8.0
    Betriebssystem + Version: Windows 7 Home Premium SP1
    Kontenart (POP / IMAP): IMAP
    Postfachanbieter (z.B. GMX): Strato
    Hatte bisher Windows XP und konnte meine Adressbücher von Outlook Express importieren und auch von Thunderbird aus pflegen. Jetzt habe ich Windows 7 und nichts funktioniert mehr. Das .wab Adressbuch hat Windows 7 in ei Adressbuch unter Windows-Verwaltung umgewandelt, aber ich bekomme nicht heraus, wie ich es im Thunderbird nutzen kann.

    Ich habe die mit TB empfangenen Mails in mein eigenes Datensicherungsprogramm für sämtliche aktuellen Daten eingebunden. Dazu verarbeite ich den Inhalt der betreffenden Ordner als ASCII-Text. Leider habe ich keine Unterlagen über sämtliche Kopfdaten der Mails und deren Syntax. Ich habe beispielsweise meinen Datumsparser mehrfach ändern müssen, weil ich mails mit abweichender Syntax erhielt. Gibt es irgendwo Unterlagen, was in den Kopfdaten alles steht und in welcher Syntax?

    Ich habe irgendwann einmal eine Visitenkarte definiert (weiß nicht mehr in welchem Menu) und an meine Mail angehängt, Häkchen beim Menu unter Anhänge im Fenster Verfassen.
    Dieses Häkchen kann ich auch wieder entfernen, weil ich aus verschiedenen Gründen in Zukunft die Visitenkarte nicht mitsenden will. Doch wenn ich TB neu starte, ist das Häkchen trotzdem wieder da. Wie bekomme ich die Visitenkarte dauernd wieder ausgeschaltet?