Posts by oldy_but_goody

    HEUREKA!

    Hallo Sehvornix,

    ich habe die Lösung gefunden. Eigentlich ganz einfach - aber man muß halt draufkommen. Diese Lösung wurde von Ingo bereits im Beitrag #3 genannt: (Profilordner - Sichern und aus Backup wiederherstellen) und ich habe sie zu diesem Zeitpunkt einfach nicht richtig verstanden. Anscheinend bauen "die kleinen grauen Zellen" auch schon etwas ab...


    Lösung:

    Von der alten Festplatte die profiles.ini an die Stelle kopiert, wo nach der Neuinstallation des TB schon eine andere Datei gleichen Namens bestand. Die Nutzerdaten hatte ich ja bereits vorher an die richtige Stelle kopiert. Nachdem mir aus unerfindlichen Gründen einige Verzeichnisse "abhanden gekommen sind" habe ich die kompletten Daten erneut kopiert.

    Und: schwuppdiwupp war alles dort wo es hingehört. Auch die im "alten" TB erstellten Filter waren wieder da und funktionsfähig!:)


    Du kannst mir glauben - der Stein, der mir vom Herzen fiel, hatte die Größe eines Felsens...

    An dieser Stelle meinen herzlichen Dank an alle, die sich um eine Lösung meines Problems bemühten. :knuddel::knuddel::knuddel:


    Jetzt muß ich nur noch meine 2. Baustelle bearbeiten (2 Mailadressen - Eingehende Mails dem jeweils richtigen Konto zuweisen)


    Ich bin jetzt schon etwas optimistischer, auch dieses Problem - das sich schon sehr lange hinzieht - mit Hilfe der kompetenten Forenmitglieder zu einem guten Ergebnis zu bringen.


    Gruß Hermann ||||||


    Dieser Beitrag ist damit erledigt

    Hallo Sehvornix,

    die längere Pause ist durch gesundheitliche Problemen entstanden.

    in #3 schrieb ich:

    ...

    ein spezielles "Backup" als solches existiert deshalb nicht, weil ich die gesamte /home-Partition gesichert habe

    ...

    Jedoch kann ich noch auf die Ursprungsplatte zugreifen

    ...


    Das heißt, alles aus meinem "alten" /home-Verzeichnis ist 1:1 auf der neuen (größeren) Platte - also auch .thunderbird.

    Was in der "ursprünglichen" profiles.ini steht, schrieb ich in #9

    So wie ich das sehe, muß eine Sicherung der "alten" TB Installation nicht aus dem laufenden BS erfolgen, sondern extern.


    Den Link bzgl. Profile etc. habe ich durchgelesen - verstehe aber nicht wirklich wie das alles zusammen hängt. So steht da u.a., daß - wenn bereits TB-Daten vorhanden sind - Thunderbird automatisch diese findet und richtig zuordnet. Das geschah in meinem Fall aber vermutlich nicht. Mag ja sein, daß der Fehler hier bei mir liegt. Allerdings kann ich mir nicht denken, an welcher Stelle der Installation ich "geschlafen" habe.


    Da der TB im "neuen" BS (openSUSE Leap 15.1) angelegt wurde, ging die Installation natürlich wieder in das Verzeichnis .thunderbird. Gibt es ja auch nur ein mal. Hierbei wurde die bereits vorhandene profiles.ini (siehe #9) durch eine neue ersetzt. Inhalt der neuen profiles.ini:


    [Profile1]

    Name=default-release

    IsRelative=1

    Path=xj9qx7hp.default-release


    [Profile0]

    Name=Default User

    IsRelative=1

    Path=aboav5f1.Default User


    [General]

    StartWithLastProfile=1

    Version=2


    [Install3DDF446CE6CB1A45]

    Default=xj9qx7hp.default-release

    Locked=1


    Inzwischen habe ich auch eine (weitere) profiles-2.ini mit folgendem Inhalt:


    [Profile1]

    Name=default-release

    IsRelative=1

    Path=xj9qx7hp.default-release


    Die "alte" profiles.ini aus der "alten" Installation wurde gnadenlos überschrieben. Sie ist aber noch Original auf der "alten" Platte.

    Wenn ich die Profil-Angelegenheit richtig interpretiere, sollte folgendes funktionieren:


    Speichern der "alten" profiles.ini unter dem Namen profile-3.ini in das aktuelle .thunderbird Verzeichnis. Falls das geht: Ist diese Datei dann sichtbar, wenn ich in der Konsole .thunderbird -p eingebe? Dann könnte ich mit diesem Profil starten. Sind dann alle Infos aus der Vorversion nutzbar?


    Bitte berichtige mich wenn ich hier falsch liege...


    Gruß Hermann



    Klärungsversuch im Kundencenter der Telekom ergab:


    Mein Konto -> Einstellungen -> E-Mail-Adressen -> Ihre E-Mail-Adresse: abcd.t-online-de

    Mein Konto -> Einstellungen -> E-Mail-Adressen -> Zusätzliche E-Mail-Adressen: efgh.@t-online.de


    Ich weiß nicht, wie ich sonst die beiden Adressen benennen bzw. bezeichnen soll. So ist es jedenfalls dort zu lesen.

    Übrigens: die kostenlose Variante von t-online bietet 10 E-Mail-Adressen.

    ...

    Die einzige relevante Frage lautet, ob für deine beiden Mailadressen dieselben Anmeldedaten gelten oder ob es jeweils völlig verschiedene Anmeldenamen sind.

    ...

    Der Name 1 hat die Adresse abcd, der Name 2 hat die Adresse efgh. Da das Kennwort für diesen Fall nicht relevant ist, nutze ich für beide das gleiche.

    ...

    Normalerweise ist Benutzername = E-Mail-Adresse.

    ...

    Nach Deinen bisherigen Schilderungen sind die E-Mail-Adessen aber unterschiedlich = eigentlich zwei unterschiedliche Benutzernamen = zwei unabhängige E-Mail-Postfächer. Eigentlich. Es kann nämlich auch an Deinem bisherigen Verständnis und einer daraus resultierenden Konfiguration von Thunderbird liegen, dass sich dieses merkwürdiege Verhalten einstellt.

    ...

    Konfiguration... verstehe ich nicht. Ich versuche jetzt mal, das Problem Stück für Stück aufzudröseln. Beide Namen sind bei den jeweiligen Adressen als Standard-Identität gekennzeichnet.


    Klären wir bitte erst einmal meine jetzigen Angaben - ich hoffe, wenigstens die Begrifflichkeiten geklärt zu haben.


    Was mich aber doch etwas wundert: solange wie ich den TB schon benutze - das sind bereits mehrere Jahre - habe ich das jetzige Verhalten nie bemerkt. Die Mails kamen jeweils dort an, wo sie hin sollten.


    Liegt das etwa daran, daß t-online evtl. das Procedere geändert hat, wie Mails zugestellt werden?


    Gruß Hermann

    An alle Helfer:


    Ich habe mich jetzt noch gründlicher in die Materie eingearbeitet. Ich muß sagen: statt einer Erleuchtung wurde meine Verwirrung nur noch größer ;(


    1.) Was die beiden (meiner Ansicht nach wirklich getrennten) Konten betrifft. Es ist doch wie in einem Haus - es sind 2 separate Adressen. Die Namen sind doch auch anders. (Jedes dieser Konten ist laut Firefox eine "Standard-Identität")

    Wenn Post eingeht, legt sie doch der Briefträger in den bezeichneten Briefkasten (er hat die Nachricht ja auch nur einmal zuzustellen)...


    2.) Bei T-Online habe ich mich ebenfalls umgesehen. Ich konnte nur teilweise Informationen erhalten - z.B. was den sogenannten "Inklusivnutzer" angeht. Das kann ich ja noch (wenn auch nur schwer) verstehen - was aber, wenn auch die 2. "Standardidentität" ebenfalls Inklusivnutzer anlegen will? Es sind doch wirklich 2 verschiedene Adressen (siehe Punkt 1.) Darüber schweigt T-Online.

    Um auf Punkt 1. zurückzukommen: wäre das dann sinngemäß der Untermieter. Der hat ja in der Regel keinen eigenen Briefkasten, sondern seine Post landet beim Hauptmieter.


    3.) Die Sache mit dem "Inklusivnutzer" kann scheinbar nur bei T-Online selbst durchgeführt werden. Wenn ich jetzt einen Inklusivnutzer anlegen will unter Beibehaltung der Emailadresse sowie des Namens, muß ich bei T-Online den bisherigen (2. Nutzer) löschen; aber darauf achten, daß die Adresse nicht für 90 Tage gesperrt wird. Sie soll ja als Inklusivnutzer direkt weiterverwendet werden...


    Eine direkte Übertragung der E-Mail-Adresse in einen Inklusivnutzer ist leider nicht möglich. In der folgenden Anleitung ist aber beschrieben, wie man eine E-Mail-Adresse im bisherigen Postfach freigibt und diese in einem Inklusivnutzer wieder anlegt. (Zitat aus: https://telekomhilft.telekom.d…-uebertragen/ta-p/2744647)


    Was passiert aber dann mit den Daten, die für diesen bisherigen Nutzer im Firefox angefallen sind? Wie kann ich die dann sichern und dem Inklusivnutzer wieder zuschlagen? (Oder ist es möglich, den "neuen" Inklusivnutzer im Thunderbird einzurichten? Der bisherige Name des Kontos ist ja noch gültig) Hierüber kann ich leider nichts sagen, da diese Funktion bei der Telekom schon seit mehreren Tagen nicht funktioniert.


    4.) Meine 2. Adresse ist im Kundencenter als solche hinterlegt. dort kann ich mit dem Cursor auf ein Fragezeichen gehen. Dort ist zu lesen:

    Sie können 10 zusätzliche E-Mail-Adressen angeben. E-Mails an eine zusätzliche E-Mail-Adresse werden im selben E-Mail-Postfach abgelegt, wie E-Mails an die erste E-Mail-Adresse Dies ist doch streng genommen die "Untermieter-Definition" wie von mir im Punkt 2. beschrieben. Ist doch wieder ein Beispiel von Behörden-Deutsch. "Normales" Deutsch ist wirklich ein sehr schwere Sprache...


    Jetzt raucht mir aber richtig der Kopf. Ich hoffe, daß ihr aus meinen Ausführungen schlau werdet.


    Gruß Hermann

    Ich hatte in der "alten" Installation keine Profiles.ini gefunden. Hier muß ich mich berichtigen: Ich suchte das Profil stets in den Einstellungen "Mail" (alte Festplatte) - es ist aber bei ".thunderbird" gespeichert. Dieses Profil hat den Inhalt:


    [General]

    StartWithLastProfile=1


    [Profile0]

    Name=default

    IsRelative=1

    Path=atkk0j9c.default


    Was fange ich jetzt mit dieser Info an? Ich habe keine Option gefunden, dieses Profil zu importieren.

    Hallo Ingo,


    ein spezielles "Backup" als solches existiert deshalb nicht, weil ich die gesamte /home-Partition gesichert habe. Außerdem war mir gar nicht bekannt, daß der TB diese Option bereithält. Jedoch kann ich noch auf die Ursprungsplatte zugreifen.


    Meine "Reparaturversuche" gingen in die Hose. Von meinen insgesamt 32 Unterordnern vom Posteingang sind mir jetzt 6 Unterordner im Nirwana abhanden gekommen. Auf der Ursprungsplatte ist aber alles noch da. Kann ich diese "verschollenen" Ordner irgendwie wieder in den jetzigen TB einfügen, ohne daß mir weitere Ordner verschwinden?

    Ansonsten läuft es also darauf hinaus, den TB völlig neu mit den Daten aus der Ursprungsplatte neu einzurichten. Wie sichere ich die neu hinzugekommenen Mails (erhalten nach dem Einrichten der gegenwärtigen Installation)? Und wie kann ich diese dann wieder den übernommenen Mails aus dem alten TB (Ursprungs-Platte) hinzufügen, ohne einen erneuten Datenverlust zu riskieren.


    Ich bin allmählich zu der gleichen Einstellung gelangt wie mrb in meinem anderen Beitrag (2 Mailadressen - Eingehende Mails dem jeweils richtigen Konto zuweisen) weil ich schon immer zwei Konten genutzt habe, die jeweils eigenständig senden und empfangen konnten.


    Ich hatte bisher schon mit dem Filter gearbeitet. Ein Profil im alten Ordner habe ich jedoch nicht gefunden. Deshalb nochmals meine Frage:

    In welche Ordner muß ich die Dateien training.dat und msgFilterRules.dat aus meinem vorherigen TB kopieren, damit ich die Filter wieder nutzen kann?Alles andere war leider für mich nicht mach- bzw. lösbar...:(


    Gruß Hermann

    Hallo Ingo,

    jetzt habe ich es endlich begriffen. Ich habe die 2. Email-Adresse bei der 1. Adresse als weitere Identität angelegt. Wenn ich jetzt bei der Alias-Identität nachsehe, stehen dort im Prinzip die gleichen Daten wie vorher bei der Adresse 2.

    Hieraus ergeben sich für mich zwei weitere Fragen:


    1. Muß ich das bisherige Konto der Adresse 2 löschen (es ist ja offiziell noch immer - wie Adresse 1 - Standard-Identität)?

    Wo und wie muß ich die Daten sichern, um sie später der weiteren Identität wieder hinzuzufügen?


    2. Wenn das bisherige Konto der 2. Adresse gelöscht ist - wie bringe ich dann die weitere Identität (2. Adresse) wieder zur Anzeige?


    Die Verwirrung steigt...


    Gruß Hermann

    Hallo Ingo,

    danke für Deine Antwort.


    Die von Dir angespochenen Daten (nicht löschen, sondern vollständig beantworten. Wir fragen nicht umsonst danach.) sind in der Signatur enthalten.

    Ich habe im Beitrag extra darauf verwiesen. Ich wollte vermeiden Bekanntes (wie in der Signatur) nochmals zu wiederholen. Beim nächsten (neuen) Beitrag werde ich entsprechend dem "Zitat von Forum" verfahren. War keine böse Absicht...


    Hier die zusätzlichen Daten:

    Der Provider ist T-online.

    Servertyp: POP

    Server: securepop.t-online.de


    Konto 1: Email-Adresse 1

    Name: Name 1


    Konto 2: Email-Adresse 2

    Name: Name 2


    Ich habe den Link geöffnet und gelesen. Soweit ich das verstanden habe, müssten meine Einstellungen zutreffen. Sollte das nicht so sein, bitte ich um Aufklärung bzw. Anleitung. Sei bitte nachsichtig - ich spiele schon in der Liga "Ü 80".


    Gruß Hermann


    PS: Das "alte" BS war openSUSE 13.2 - leider weiß ich nicht mehr die Version des damaligen TB (war mit dem BS mitgeliefert worden)

    Mein "altes" System war openSUSE 13.2 mit dem dazugehörigen Thunderbird. (Neuer Rechner siehe Signatur)

    Mit dem Importfilter meines "neuen" TB konnte ich keine Daten importieren. Was immer ich auch anstellte funktionierte nicht. Gehe ich auf "Extras" > "Importieren" > "Weiter" > Dann erscheint ein Fenster mit der Meldung: "Es wurden keine Anwendungen gefunden, aus denen Daten importiert werden können"


    Es blieb mir nichts anderes übrig, als quasi "zu Fuß" zu agieren. Ich erstellte also die Konten und übertrug die Daten in die jeweiligen Ordner. Das funktionierte ganz gut - die Filterdateien machten mir aber Probleme.


    Bei einer "Neuinstallation" von Linux können die Nutzerdaten dadurch unangetastet bleiben, daß man das /home Verzeichnis von Veränderungen ausschließt (nicht formatieren lassen!) Die kompletten Daten aus meiner "alten" Installation liegen deshalb noch in den Originalverzeichnissen.


    In welche Ordner muß ich die Dateien training.dat und msgFilterRules.dat aus meinem vorherigen TB kopieren, damit ich die Filter wieder nutzen kann?


    Gruß Hermann

    Auf meinem Rechner (Daten siehe Signatur) habe ich im Thunderbird 2 (POP) Email-Konten eingerichtet (z.B. Konto A und Konto B).

    Eingehende Emails erscheinen jedoch in beiden Konten gleichzeitig, unabhängig davon, für welches Konto sie eigentlich bestimmt sind.


    Dieses Verhalten verwirrt mich - wo muß ich was einstellen, damit die Mails dort landen, wo sie eigentlich hingehören.

    Hallo muzel! Da stand ich etwas auf der Leitung, bis ich begriff, daß Mailbox Alert ein Add-on des TB ist. Nachdem ich das erkannte war es relativ einfach es herunterzuladen. Nach einiger Suche im Internet fand ich dann auch die Hinweise zur Konfiguration. Kurz und bündig: jetzt funktioniert alles genau wie gewünscht!

    Auf diesem Wege noch einmal meinen herzlichen Dank für Deine geduldige Hilfe bei der Lösung meines Problems.


    Eines interessiert mich noch: ist es Dir gelungen, ohne Mailbox Alert (d.h. nur mit den eigenen Mitteln des TB) den Posteingang einen Sound ausgeben zu lassen? Das nagt noch immer etwas an meinem Selbsbewußtsein...


    Gruß Hermann

    Hallo muzel, schön daß es bei Dir funktioniert. Bei der openSUSE 11.3 und Kmail ging es ja auch. Erst als ich auf openSUSE 12.1 umstellte, ging der Zirkus los. Nachdem in Kmail2 offenbar "der Wurm drin" war (massive Importprobleme) installierte ich den Thunderbird. Darüber waren ja wahre Lobeshymnen im Umlauf...


    Der Import der Mails ging reibungslos. Besonders gefiel mir die automatische Konfiguration des Mailkontos! Bis hierher kann ich mich den positiven Beurteilungen durchaus anschließen. Nur die Wiedergabe einer benutzerdefinierten Sounddatei will mir einfach nicht gelingen. Ich habe auch in der Konsole Deinen letztgenannten Befehl
    /usr/bin/play /home/hermann/Documents/Posteingang-w.wav
    eingegeben - Datei wird abgespielt. In openSUSE in Verbindung mit dem Thunderbird ist es jedoch nicht möglich (wie lt. Deiner Aussage bei Ubuntu) einen Befehl einzugeben. Im Thunderbird muß ich mich explizit durch den Pfad hangeln und die gewünschte Datei eingeben.


    Wo ich noch eine Stellschraube (System und/oder Thunderbird) übersehen habe, kann ich nicht feststellen. Inzwischen bin ich am Ende meines "User-Wissens" angelangt. Ich würde mich freuen, wenn Du mich weiterhin auf diesem für mich steinigen Weg unterstützen würdest.


    Gruß Hermann

    Danke für Deine Antwort muzel. Du schreibst, daß mir Kaffeine vmtl. nicht beim Abspielen der *.wav Datei helfen wird. Das kann ich so nicht nachvollziehen. Wenn ich die Datei im Pfad anklicke, kann ich sie doch hören. Warum funktioniert das nicht bei der Pfadangabe und Auswahl der Datei in den Einstellungen?


    Ich habe mal als Alternative als Player Amarok angegeben - gleiches Ergebnis. Übrigens: der Pfad incl. Datei kann nicht in "" gesetzt werden.


    Gruß Hermann

    Ich möchte beim Eingang einer neuen Mail einen Klang abspielen. Den Pfad zu dieser *.wav Datei habe ich angegeben.


    Und nun die Merkwürdigkeit: Wenn ich im Verzeichnis (Pfad) die Datei anklicke, wird diese mit Kaffeine einwandfrei abgespielt. Versuche ich aber bei den Einstellungen diese Datei mit der Option "Probe hören" abzuspielen, passiert gar nichts. Systemweit ist der Dateityp *.wav Kaffeine zugewiesen. Ein Bild der Einstellungen dieses Problem betreffend ist unter folgendem Link zu sehen.


    http://s14.postimage.org/agkdvhoj5/P1080002.jpg


    Gruß Hermann