Posts by John22

    Ich habe jetzt eben Thunderbird geöffnet. Im Einzelabruf werden die 10 vorhandenen Konten angezeigt. Nun habe ich auf den Button "Abrufen" geklickt. Daraufhin habe ich eine Mail bekommen. Die habe ich geöffnet und danach haben sich die 10 Konten verdoppelt. Siehe Bild. Zwischen den Konten, die vor dem Abruf angezeigt wurden und den Konten die jetzt angezeigt werden, habe ich einen schwarzen waagerechten Strich gezogen. Ich hoffe das hilft mein Problem zu beschreiben.



    Um Rückfragen vorzubeugen, bitten wir um folgende Angaben:

    • Thunderbird-Version: 52.9.0
    • Betriebssystem + Version: Windows 10 64-bit Pro Stand 1803
    • Kontenart (POP / IMAP): POP
    • Postfach-Anbieter (z.B. GMX): eigener Mailserver
    • Eingesetzte Antiviren-Software: Windows Defender
    • Firewall (Betriebssystem-intern/Externe Software): intern
    • Router-Modellbezeichnung (bei Sende-Problemen):


    Durch Wechsel des Hosting-Anbieters für meinen Mailserver und Änderungen der Mailadressen mußte ich einige Konten löschen und neu erstellen. Seitdem vervielfachen sich die Konten unter dem Button "Abrufen" rechts daneben beim "Pfeil nach unten". Wenn ich das Programm starte, dann sind die 10 Mailkonten dort vorhanden. Nach einem Klicken auf "Abrufen" öffne ich dann die Mails. Jedesmal wenn ich eine Mail öffne fügen sich die 10 Mailkonten erneut hinzu, so das 20 Mailkonten angezeigt werden. Wenn ich also 5 Mail geöffnet habe dann werden 60 Mailkonten angezeigt, d.h. jedes Mailkonto ist 6 Mal vorhanden. Ich hoffe ich konnte das einigermaßen verständlich beschreiben. Hoffentlich muss ich Thunderbird nicht komplett neu installieren.

    Danke erstmal für die Antworten. Ich habe das jetzt für mein eigenes System getestet, anhand der von diesem Forum verschickten Mail.


    Was mich aber stört ist das ich nicht weiß ob der selbstlernende Filter nun auch aktiv wird und parallel andere Mails auch in den Junk-Ordner verschiebt. Das soll natürlich nicht sein.


    Für die Person geht es vorwiegend um Newsletter, die man einmal aus Neugier abonniert hat, aber nicht länger will. Das dann beizubringen das man diese meistens auch abbestellen kann ist nicht so einfach. Weil die Person da die eigenen Daten (Mail-Adresse) nicht nochmal eintragen will, besonders wenn das dann nur über eine Bestätigungsmail geht, in der man dann wieder auf einen Link klicken muss um den Newsletter endgültig abzubestellen.


    Aus diesem Problem raus kam meine Anfrage.

    Um Rückfragen vorzubeugen, bitten wir um folgende Angaben:
    * Thunderbird-Version: 45.5.1
    * Betriebssystem + Version: Windows 7 SP1
    * Kontenart (POP / IMAP): Pop
    * Postfach-Anbieter (z.B. GMX): T-Online
    * Eingesetzte Antiviren-Software: Avast
    * Firewall (Betriebssystem-intern/Externe Software): intern
    * Router-Modellbezeichnung (bei Sende-Problemen): ---


    Ich möchte für jemanden im klassischen Fensterlayout ohne Nachrichtenbereich einen für seine Kenntnisse einfachen Spam-Schutz einrichten. Mit Rechtsklick auf die ungeöffnete Mail soll man diese als Spam kennzeichnen können und dadurch soll diese und alle später folgenden Mails von diesem Abender automatisch in dem selbst angelegten Spam-Ordner landen.


    Ist dies durch die internen Filtermöglichkeiten, was ich noch nicht hinbekommen habe, möglich oder wird auf jeden Fall ein Add-on notwendig sein, wo ich aber auch noch nichts passendes gefunden habe.


    Die selbstlernende Junk-Filterfunktion soll es aber nicht sein, da diese für Laien zu kompliziert ist und dann dort Mails landen, die in dem Junk-Ordner nicht erwünscht sind.

    Ich habe für Thunderbird aber keine feste tägliche erste Startzeit. Das kann morgens direkt nach dem Frühstück sein, eine Stunde später oder manchmal auch 2-3 Stunden später. Das im Moment der Eingabe des Termins im Lightning zu wissen ist nicht möglich. Dann muss ich also mit der Einschränkung leben.

    Um Rückfragen vorzubeugen, bitten wir um folgende Angaben:
    * Thunderbird-Version: 45.1.0
    * Lightning-Version: 4.7.1
    * Betriebssystem + Version: Windows 10 Prof.
    * Eingesetzte Antivirensoftware: Windows Defender
    * Firewall (Betriebssystem-intern/Externe Software): Windows Firewall


    Ich benutze Lightning erst seit kurzem. Wenn ich nun einen Termin in Lightning eintrage, dann gebe ich als Erinnerung "1 Tag vorher" an. Wenn ich aber einen Termin für z.B. 11 Uhr eintrage, dann möchte ich die Erinnerung nicht am Vortage ab 11 Uhr oder später haben, sondern beim ersten Starten von Thunderbird am Vortage. Ist sowas möglich?


    In der Erinnerungsoptionen unter "Benutzerdefiniert" habe ich sowas nicht gefunden.

    Danke für die ausführliche Antwort. Ich habe den 2. Teil mit dem Komprimieren jetzt verstanden und auch noch diese Webseite dazu gefunden:
    Ordner komprimieren


    Auch zum Thema Cache habe ich in der Zwischenzeit noch was von dir:
    Der Thunderbird und sein Cache ...
    und der c't:
    http://www.heise.de/ct/hotline…wie-gelaehmt-2055703.html


    gefunden. Wenn du jetzt wieder 350 MB für den Cache eingestellt hast, dann nutzt du wahrscheinlich nicht mehr das einmal erstellle Skript zu Cache-Löschen. Ich werde nochmal beides probieren: den Cache weiter verringern auf 1-3 MB und den Cache erhöhen. Ideal für mich wäre natürlich das der Cache mit dem Beenden von Thunderbird automatisch gelöscht wird.

    Um Rückfragen vorzubeugen, bitten wir um folgende Angaben:
    * Thunderbird-Version: 45.0
    * Betriebssystem + Version: Windows 10 Prof.
    * Kontenart (POP / IMAP): POP
    * Postfach-Anbieter (z.B. GMX): eigener
    * Eingesetzte Antiviren-Software: Windows Defender
    * Firewall (Betriebssystem-intern/Externe Software): Windows Firewall
    * Router-Modellbezeichnung (bei Sende-Problemen):


    Ich habe immer das Problem das in den Einstellungen unter Erweitert > Speicherplatz die Option "Alle Ordner komprimieren, wenn dies insgesamt mehr Platz spart als 20 MB" nie automatisch ausgeführt wird. Es ist dort auch eingestellt das bis zu 20 MB Speicherplatz als Cache verwendet wird.


    Heute habe ich "Jetzt leeren" ausgeführt und der Cache verringerte sich von 112 auf 13 MB. Passen die beiden Einstellungen mit je 20 MB nicht zusammen. Ich möchte es gerne so haben, das der Cache nie über 20 MB rausgeht und sich dann immer automatisch verringert.

    Um Rückfragen vorzubeugen, bitten wir um folgende Angaben:
    * Thunderbird-Version: 45.0
    * Betriebssystem + Version: Windows 10
    * Kontenart (POP / IMAP): POP
    * Postfach-Anbieter (z.B. GMX): eigener
    * Eingesetzte Antiviren-Software: Microsoft
    * Firewall (Betriebssystem-intern/Externe Software): intern
    * Router-Modellbezeichnung (bei Sende-Problemen):


    Warum ist der Fensterrahmen oben von Thunderbird jetzt auf einmal babyblau. Ist das so gewollt. Meine anderen jeweils aktiven Fensterrahmen sind oben dunkelblau. Kann man das selber in den Einstellungen anpassen.


    Um Rückfragen vorzubeugen, bitten wir um folgende Angaben:
    * Thunderbird-Version: 38.1.0
    * Betriebssystem + Version: Win7
    * Kontenart (POP / IMAP): POP
    * Postfachanbieter (z.B. GMX): T-Online
    * Eingesetzte Antivirensoftware: Avast
    * Firewall (Betriebssystem-intern/Externe Software): intern


    Gibt es auch eine Möglichkeit den Profil-Ordner mit einem Passwort zu schützen, so das nicht nur die Passwörter der Mailkonten über das Masterpasswort geschützt werden, sondern auch der Inhalt der vorhandenen Mails geschützt ist. Dabei ist zu beachten das der Anwender Laie und kein Profi ist und von der T-Online Mail-Software 6.0 umsteigen will, wo sowas auch per Passwort geschützt werden kann.

    Thunderbird-Version: 31.0
    Betriebssystem + Version: Windows 7
    Kontenart (POP / IMAP): POP
    Postfachanbieter (z.B. GMX): eigener Mailserver
    Erscheinungsbild: Ignore Aero on Windows 7 and Vista, restore the look and feel of Thunderbird 3!


    Ist es gewollt das man im Adressbuch Einträge mit der Maus nur von hinten nach vorne markieren und nicht wie es normal wäre von vorne nach hinten. Beispiel Anzeigename oder E-Mail-Adresse.


    Mir ist das erst jetzt aufgefallen obwohl ich schon länger mit Thunderbird arbeite, aber anscheinend zum ersten Mal was daraus kopieren wollte und nichts passierte.

    Thunderbird-Version: 24.4
    Betriebssystem + Version: Windows 7
    Kontenart (POP / IMAP): POP
    Postfachanbieter (z.B. GMX): T-Online


    Neben den Verzeichnissen "Cache" (12 MB) und "StartupCache" (1,22 MB) gibt es bei mir unter
    C:\Users\xxxxxxxx\AppData\Local\Thunderbird\Profiles\yyyyyyyy.default
    noch das Verzeichnis "Cache.Trash720" mit 70 MB. Weiß jemand was hier aufbewahrt wird, da der Inhalt keine lesbaren Texte enthält. Vom Namen her könnte man das doch jederzeit löschen. Muss man das immer manuell machen oder gibt es dafür eine Einstellung.

    Ich habe keinen Aero-Dienst abgeschaltet, sondern durch das "klassische" Windows-Design erwartet das Aero nicht läuft. Da meine Onboard-Grafik von Intel schon etwas älter ist, habe ich in der Systemsteuerung in den erweiterten System-Eigenschaften unter "Visuelle Effekte" diese auf "Für optimale Leistung anpassen" gesetzt, d.h. alle Haken wurden deaktiviert.


    Von den Themes habe ich ausser Noglass noch
    Nautipolis for Thunderbird
    Silvermel
    MS Office 2003 JB Edition
    Littlebird for Thunderbird
    getestet ohne das sich das Design entscheidend geändert hat. Die Themes müssen nach einem Neustart eigentlich richtig installiert worden sein, da der Standard-Theme deaktiviert war. Ich weiß ja nicht wie Thunderbird aussehen würde wenn kein Theme aktiviert ist.


    Aber mit Deinem Tipp "Ignore Aero" sieht es schon deutlich besser aus. Siehe beigefügtes Bild. So könnte ich schon damit leben.