Posts by SSL-Mailer

    Ich habe keine definitive Lösung für dich, könnte mir aber vorstellen, dass das u.U. mit dem Add-on FiltaQuilla zu realisieren ist. Details dazu auf https://quickfilters.quickfolders.org/filtaquilla.html


    Das Add-on unterstützt Regex und Javascript-Aktionen.

    Vielen Dank, das Addon sieht sehr interessant aus. Vermutlich wäre die Lösung mit Javascript möglich, aber dazu fehlen mir die Programmierkenntnisse.

    Hallo!


    Gibt es eine Möglichkeit, in Thunderbird die Filterregeln mit Variablen zu definieren?


    Mir schwebt eine automatische Filterung in lokale Ordner vor. Ich habe verschiedene Unterordner unter "Lokale Ordner", deren Namen alle dieselbe Struktur haben, also eine vierstellige Jahreszahl, einen Strich, und dann eine Buchstabenkombination. Beispiel: 2022-DA. Von diesen Ordnern gibt es aber mehr als nur ein paar.


    Daher hätte ich gerne eine automatische Sortierung in die Unterordner, wenn Mails aus dem IMAP-Posteingang (und auch gesendete Mails aus dem lokalen Gesendet-Ordner) diesen Namen im Betreff enthalten. Mails, die "2022-DA" enthalten, sollen also im Unterordner 2022-DA landen, Mails die 2021-XY enthalten, im Unterordner 2021-XY. Und das ganze eben mit einer Filterregel, nicht mit sovielen, wie es Unterordner gibt. So etwas wie "Betreff enthält: JJJJ-BB".


    Ist so etwas in Thunderbird möglich? Und wenn ja wie?

    Apropos Plugin: was in diesem Forum fehlt, ist eine Ausblendfunktion für sinnlose Beiträge. Ich habe eine Frage gestellt und sie am Ende (hoffentlich richtig) selbst beantwortet. So haben auch andere vielleicht noch was davon.


    Unterstützt hat mich bei der Suche immerhin der Admin. Dafür vielen Dank. Ansonsten kamen Stilkritiken und Haltungsnoten frühverrenteter Blockwarte (aka "Senior-Mitglied"), die zur Problemlösung nichts, aber auch gar nichts beizutragen hatten.

    Eventuell habe ich jetzt den Übeltäter gefunden. In Thunderbird sind ein paar Addons installiert. Dank der etwas unübersichtlichen Einstellungsseite war aber offenbar für das zuletzt installierte Plugin das automatische Updaten nicht deaktiviert, so daß dieses Plugin ständig Updates gezogen und installiert hat. Seit diese automatischen Updates deaktiviert sind, taucht das Problem - zumindest heute - nicht mehr auf. Mal sehen, ob das so bleibt.

    Glückwunsch allerseits. Freut mich.


    Bei mir ist es wirklich wie verhext. Der genaue Ablauf ist, daß morgens erstmal Ruhe ist, und irgendwann kommt ein Fenster "Authentifizierung erforderlich" für den CalDAV-Kalender. Dieses Fenster kam bei der alten Version nie. Seltsam ist auch, daß die Kalendersynchronisation vorher schon funktioniert!


    Erst nach Bestätigen dieser Authentifizierung gehen allmählich die Lüftergeräusche los - und bleiben dann, bis Windows in den Energiesparmodus versetzt wird.


    Im Taskmanager kann ich in diesem Moment überhaupt nichts Auffälliges finden:




    Der CalDAV-Kalender (auf einer Nextcloud-Instanz) wird von mir für Kalender, Aufgaben und Kontakte verwendet, und funktioniert sonst (auch mit Android-Geräten) reibungslos.

    Die 102.3.2 ist natürlich genauso buggy. Es wird jedesmal gefragt, ob auf den CalDAV-Kalender zugegriffen werden darf (das hat die frühere Version nie gefragt), und danach geht das Gerödel los. Wie kann man so eine besch... Software auf die Menschheit loslassen?


    Und was mich besonders aufregt: auf der Herstellerseite wird nicht unterschieden nach "Aktuell stabile Programmversion" und "Neue Versionsreihe", man bekommt einfach nur die allerneueste Fehlersammlung zum Download angeboten.


    Also Download von Thunderbird nur noch hier, das muß ich mir merken...

    Hallo!


    Nachdem ich sehr lange auf Thunderbird 68 gearbeitet hatte, habe ich neulich mal endlich ein Update gemacht - und es auch gleich bereut.


    Seither beginnt mein PC kurz nach jedem Start von Thunderbird, mit dem Prozessorlüfter zu rödeln und hört gar nicht mehr auf. Irgend etwas verursacht offenbar eine hohe Last, und ich komme nicht auf den Übeltäter.


    Es kann nur mit Thunderbird zusammenhängen, sobald ich ihn beende, beruhigt sich der PC wieder. Globale Suche habe ich deaktiviert.


    Es läuft auf Windows 10 64 bit. Im Taskmanager stehen unter CPU bei Thunderbird nur ca. 3%, aber es sind offenbar 6 Instanzen von Thunderbird offen.


    Über hilfreiche Ratschläge würde ich mich freuen.

    Hallo Forest-Fairy,


    ich glaube nicht, daß die Fehlermeldung bei mir eine andere wäre. Du hast versucht, eine Mail zu schicken, ich habe mir nur die Zertifikate angeschaut. Und wenn mein Tb. 68 die Zertifikate als nicht verifizierbar bezeichnet, wird es dein Tb. 78 erst recht tun.


    Auch Google kann nicht weiterhelfen, wenn Tb. diese alten Dinger explizit nicht mehr unterstützt. Weitere Versuche könnten höchstens mit veralteten Thunderbird-Versionen erfolgreich sein.


    Sie bieten dann noch PGP an, aber auch mit einem sehr alten Schlüssel...


    Gruß

    SSL-Mailer

    Hallo Forest-Fairy,


    mein Thunderbird meckert in der Zertifikatverwaltung unter Zertifizierungsstellen, daß das Stammzertifikat nicht verifiziert werden kann, weil der Signaturalgorithmus zu alt ist. Und bei einem Blick in die Details kann ich es auch verstehen. Da steht unter Zertifikatsunterzeichnungs-Algorithmus: PKCS #1 MD5 mit RSA-Verschlüsselung. Das scheint selbst für Stammzertifikate zu alt zu sein. Auch das SHA-1 vom Domänenzertifikat selbst scheint Thunderbird nicht mehr zu akzeptieren.


    Da hilft wohl nur Telefon oder Fax ;)


    Viele Grüße

    SSL-Mailer

    Um Rückfragen vorzubeugen, bitten wir um folgende Angaben:

    • Thunderbird-Version: 68.3.1
    • Betriebssystem + Version: Windows 10

    Hallo!


    Kennt jemand einen Weg, den Hinweis "Thunderbird kann nicht auf die neueste Version aktualisieren - Thunderbird herunterladen - Nicht jetzt" zu deaktivieren?


    Außer ständigen Updates?


    Ich will die jetzige Version behalten, bis ich manuell update.


    Bitte keine Hinweise zum Thema Sicherheitslücken, ich weiß das alles, aber ich will bei dieser Version erstmal bleiben.


    Viele Grüße

    SSL-Mailer

    Um Rückfragen vorzubeugen, bitten wir um folgende Angaben:

    • Thunderbird-Version:
    • Betriebssystem + Version: Windows
    • Kontenart (POP / IMAP):
    • Postfachanbieter (z.B. GMX):
    • Eingesetzte Antivirensoftware:
    • Firewall (Betriebssystem-intern/Externe Software):



    Hallo!


    Das Problem, die Schlüsselpaare einer DATEV-Smartcard (z. B. Smartcard classic) nicht nur unter Windows-Programmen, sondern auch zum Signieren und Verschlüsseln von Mails in Thunderbird einzusetzen, wurde hier: Thunderbird mit DATEV-SmartCard / nPA

    schon mal angesprochen.


    Da das aber lange her ist, habe ich es neu gemacht.


    Kurz und bündig: es geht. :thumbup:


    Um die DATEV-Smartcard unter Thunderbird nutzen zu können, muß ein DATEV-Sicherheitspaket installiert sein. Dann kann das passende PKCS#11-Modul in Thunderbird als Kryptografie-Modul eingebunden werden. Die dazu nötige Datei ist die C:/Windows/System32/dvccsap11003.dll, die vom Sicherheitspaket installiert wurde.


    Danach werden bei eingesteckter Smartcard unter "Ihre Zertifikate" drei eigene Zertifikate in Thunderbird angezeigt, zwei Verschlüsselungszertifikate ("Empfängerzertifikate", eines mit SHA-512 und eines mit SHA-256, wohl für Kompatibilität mit alter Software) und ein Signaturzertifikat ("Unterzeichner-Zertifikat", SHA-512).


    Alle drei Schlüsselpaare sind jeweils nur für einen Zweck (Verschlüsselung oder Signatur) einsetzbar. Thunderbird schlägt in den Konteneinstellungen die passenden Zertifikate zur Auswahl vor. Hintergrund für die Trennung der Zwecke ist wohl ein Sicherheitsgedanke.


    Die Trennung bedeutet, ein Empfänger, der eine signierte Mail erhält, kann dadurch noch nicht seine Antwort verschlüsseln, da er nur den öffentlichen Teil des Signaturpaares erhält. Soll er seine Antwort auch an den Absender verschlüsseln können, muß er eines der Verschlüsselungs-Schlüsselpaare vorher kennen oder erhalten, z. B. aus dem DATEV-Verzeichnisdienst.


    Ob Thunderbird den öffentlichen Teil des Verschlüsselungszertifikats bei bloßer Signatur sozusagen als Service mitsendet, wenn man in den Kontoeinstellungen ein Verschlüsselungszertifikat ausgewählt hat, weiß ich noch nicht.


    Viele Grüße

    SSL-Mailer