Posts by MoonKid

    Also ich nutze jetzt gerade 78.7.0 (32-Bit) und stieß auf das selbe Problem. Panik!


    Erstmal dickes Danke! Eure Tips haben nicht direkt gehofen, aber mich auf den richtigen Weg geführt.


    Keine Ahnung ob heute im Hintergrund Updates gelaufen sind oder nicht.

    Das mit dem json file hatte nicht geholfen. Die wurde immer wieder automatisch erzeugt - window-id-fehler blieb der selbe.


    Im safe-mode alle AddOns einzeln(!) deaktiviert, so dass auch im normal-mode kein AddOn eingeschaltet sein sollte. Trotzdem der Fehler.


    Dann hab ich im safe-mode Dialog den extra Button gesehen "Änderungen übernehmen und neustarten". War nicht sicher was das heißt. Ich habe darüber noch die CheckBox bei "AddOns deaktivieren" gesetzt.

    Scheinbar hat ist er dann in den normal-modus gestartet. Ging.


    Es scheint ein Unterschied zu sein, ob man dort im safe-mode Dialog "AddOns deaktivieren" klickt, oder ob man im safe-mode selbstständig alle AddOns einzeln deaktiviert.


    Jetzt lass ich erstmal Backups laufen und schalte vorsichtig die AddOns wieder an.

    Ich nutze TB78.4.3 mit Windows 10 und dem Provider für Google Kalender.


    Termin-Beschreibungen, die per Google FrontEnd angelegt werden, enthalten HTML Code.

    TB parsed diesen leider nicht, sondern zeigt mir den gesamten Code an.


    Gibt es ein AddOn, um den Code zu parsen oder das HTML wenigstens zu entfernen, es also in plain-text darzustellen?


    Zusätzlich würde ich gerne Links in der Beschreibung auch anklicken können. Das nutze wir sehr intensiv für Telko-Links und kollaborative Dokumente.

    TB 78.4.3 unter Windows 10 64bit

    und "Provider für Google Kalender" AddOn

    Das Funktioniert soweit. Ich habe diverse Kalender im Google-Konto hinterlegt.


    Dazu habe ich zwei Detailfragen zum Handling.

    1.

    Wenn ich eine Einladungs-Mail bekomme und ich auf "Akzeptieren" klicke, landet der Termin automatisch im "Privat" Kalender. Ihc möchte beim Akzeptieren jedes Mal selbst festlegen in welchem Kalender der Termin landet. Es ist immer mal wieder ein anderer.

    Nebenbefund: Interessanterweise sehe ich auch keine Möglichkeit, wie ihc einen bestehenden Termin im Kalender in einen anderen Verschieben kann. Das Feld im Termin-Dialog ist nicht veränderbar


    2.

    Beim Akzeptieren wird eine entsprechende Mail an den Einladenden geschickt. Das möcthe ich unterbinden. Das ist nur Mail-Noise der bei unseren Abläufen hier nicht nötig ist. Kann man das unterbinden?

    Eigentlich nutze ich möglichst keine HTML Mails, aber einige Partner tun es leider und haben auch die bizzare Angewohnheit, ihre Antworten farblich hervorzuheben.


    Um die Partner nicht vollends zu verwirren, versuche ich mich Ihrem Stil anzupassen. Problem ist, dass ich beim Antworten auf deren Mails die Formatierung (Schriftgröße, -art und vorallem die Farbe) verliere.


    Ich antworte mit gedrückter Shift-Taste und sehe die Symbolleiste zur Schriftformatierung im Editor-Fenster. Es ist also keine Antwort im plain-text Modus.

    Ich nutze TB im maildir-modus (d.h. pro Nachricht eine Datei).


    Wenn ich im Folder-Tree Ordner anfasse und in einen anderen Ordner fallen lasse (verschieben! nicht kopieren), ist das Ergebnis wenig befriedigend.

    Entweder passiert gar nix, oder der Ordner wird nur teilweise (nicht alle beinhaltenden Mails) kopiert (nicht verschoben).


    Das passiert auch, wenn ich mit deaktivierten AddOns starte.


    Habt ihr Erfahrung mit dem Phänomen?

    Bin etwas verwirrt.

    Mein TB 68 sagt, er sei aktuell und es gibt keine neuen Updates.

    Gut 68 ist ja beim Firefox auch das aktuelle ESR. Laut meinen Infos entspricht der aktuelle TB auch immer dem Firefox ESR.


    Jut und was ist dann TB 78, der mir auf der Mozilla Website plötzlich zum Download angeboten wird? Der Beta strang scheint das nicht zu sein, aber ESR ist der auch nicht?

    Ich hab nicht den Eindruck, dass dies Wirkugn zeigt. Die Mails werden dennoch in Reintext angezeigt.

    HAbe auch TB neugestartet und sogar das "Allow HTML Temp" AddOn deaktiviert.


    Scheinbar hat die Einstellung "Ansicht" -> "Nachrichteninhalt" -> "Reiner Text" doch mehr Gewicht?

    Mails werden bei mir per default in plain-Text angezeigt.

    Für einige Absender, möchte ich aber automatisch HTML angezeigt bekommen.


    Das soll automatisch geschehen, ohne das sich selbst daran denken muss, dass ich z.B. den "Allow HTML" Button anklicke.


    Hintergrund:

    AppleMail Mails mit Anhang werden in Thunderbird in plain-text Ansicht ohne Anhang dargestellt. Das ist ein bekannter "Bug", wobei sich Apple und TB streiten, wer hier den Fehler macht bzw. das Protokoll falsch interpretiert.

    Habe Claws jahrelang (meist Debian) genutzt. Kann es im Detail auch nicht mehr nachvollziehen.

    Auch der Claws Editor war bei weitem nicht perfekt (für mich). ;)


    Aber die Angewohnheit plain-text durch Einrückungen zu strukturieren und zu betonen, hab ich mir da angewöhnt, weil das IMO so schön ging.

    TB 68.9.0 (32-Bit) unter Windows 10, POP3 Konto, maildir-Modus (A.G. meiner Expertise gehe ich davon aus, dass mehr Informationen bzgl. meines Setups nicht notwendig bin. Lerne aber gerne dazu.)


    Ich schreibe und lese E-Mails im plain-text (Reintext) Modus.

    Sehe ich das richtig, dass sämtliche Einstellungen bzgl. Schriftgrößen ("Extras" -> "Einstellungen" -> "Ansicht" -> "Formatierung" -> "Schriftart und Farbe") nur für die HTML-Ansicht gütlig sind?


    Im Nachrichtenfenster (In der 3er-Ansicht rechts unten) ist die Schriftgröße immer gleich: Ein Mono Font (vermutlich Fira Mono) mit ca 10pt.


    Ich kann diese Ansicht mit dem Mausrad zoomen. Das ist aber nicht persistent (dauerhaft).

    Ein TB-Neustart setzt die Größe zurück. Auch die Ansicht eines Diskussions-Threads ("Gruppiert nach Thema") setzt die Schriftgröße zurück.


    Wenn die Zoom-Einstellung wenigstens persistent wäre, würde mir das ja schon helfen.

    Man schreibt auch mal Quelltext in eine Mail.


    wenn solche strukturierte Textteile erforderlich sind, könntest Du diese Texte als Dateianhänge verschicken und im Mailtext selbst darauf verweisen.

    Das wäre ein Workaround aber keine Lösung.

    Im übrigen triggern Quelltexte im Anhang gerne auch mal Virenwächter.

    Und für 3 Zeilen Code mache ich keinen Dateianhang dran.


    Im übrigens muss ich nochmal darauf hinweisen, dass so eine Funktion "usual" ist, da andere Mailer sowas problemlos können.

    Problem sind mehr die "modernen" User, die das default-HTML nutzen und nicht wissen (weil verlernt, oder nie gelernt - je nach Generation) wie man eine E-Mail schreibt.


    Es gibt keine technische Daseinsberechtigung für HTML-E-Mails. Aber ich lasse mich auch gerne vom Gegenteil überzeugen. ;)