Posts by Andy36

    Hallo.

    Ja, du hast in sofern recht, das google bei der ersten anmeldung tatsächlich einen Sicherheitsverstoß gemeldet hat, ich habe dem SMTP-Server dann aber die Erlaubnis erteilt, Mails von TS02 zu versenden. in den Konto-Einstellungen wird "Dieses Gerät" auch als Zugriffsberechtigt aufgeführt.


    Was das Passwort und die Serverdaten angeht, ich habe das IMAP Konto inzwischen glaube ich drei mal gelöscht und neu installiert. Wenn da wirklich irgendwas sitzt, wo sich GMail dran verschluckt, muss dass in einer Datei sein, die selbst nach der Löschung des Mail-Kontos im Cache verbleibt.

    Gibt es bei Thunderbird so etwas?

    Hallo.

    Also, die Nutzer können die Einstellung ihres eigenen Vierenscanners natürlich NICHT selbstständig ändern. Das wird zertral geregelt und erfordert Administratorenrechte. Somit sind die Vierenscanner natürlich bei allen Nutzern gleich konfiguriert. Und selbst wenn das nicht der Fall wäre, würde das auch nicht erklären, warum das IMAP-Konto A von diesem Nutzer läuft, das Konto B aber nicht. Würde AVG die Verbindung blockieren, wäre dies doch bei beiden IMAP-Konten der Fall und nicht nur bei einem.


    Ports sind die Standard GMail ports 993 und 465, Passwort-Typ ist "Passwort, Normal". Auch diese Einstellungen sind bei allen Nutzern gleich.


    Ich würde eher mutmaßen, dass im Thunderbird-Profil dieses (Windows?)-Benutzers irgendwas verquer ist, was eines der beiden GMAil-Konten derart ausbremst.

    Vielleicht wurde dieses GMail-Passwort unlängst geändert und das alte hängt irgendwie "quer" oder sowas in der Art - ich bin fast sicher, dass uns irgendeine derartige Information fehlt, weil Andy36 sie nicht für relevant hielt oder vergessen hat ....

    Das einzige, was mir dazu noch einfällt, ist, dass die Nutzerin auf zwei verschiedenen terminal-Servern arbeitet (Nennen wir sie TS01 und TS02). Auf TS01 funktioniert ihr Mail-Konto problemlos. TS02 hat sie jetzt seit einigen Wochen nicht mehr verwendet, erst anfang dieser Woche wieder.


    Beim Aufrufen von Thunderbird auf TS02 hat GMail dann als aller erstes nach dem Passwort verlangt, obwohl dieses zwischenzeitlich nicht geändert worden ist. Die Passworteingabe wurde dann auch tatsächlich von GMail akzeptiert, nur ging dann der Ärger mit dem SMTP-Server los.


    Ich habe auch schon überlegt, ob eventuell der Passworteintrag in den GMail-Datenbanken einen Schlag weg hat, aber dann müssten doch alle ihre Mail-Clients auf all ihren Geräten (Handy, Laptop, Desktop) betroffen sein, und nicht nur der eine Mailclient auf TS02. Oder?

    Hallo.

    Auf den Terminals an sich ist gar kein Virenscanner aktiv, dieser läuft nur auf dem Terminal-Server, genau wie der Mail-Client. Die Software-Konfiguration ist also wirklich für alle Nutzer die selbe.


    Die IMAP-Konten unterscheiden sich natürlich von Nutzer zu Nutzer, bzw. hat jeder sein eigenes. Und das ist es ja, was die sache so seltsam macht.


    IMAP Konto A auf Terminal-Benutzer A funktioniert.

    IMAP Konto B auf Terminal-Benutzer A funktioniert.

    IMAP Konto A auf Terminal-Benutzer B funktioniert.

    -nur-

    IMAP Konto B auf Terminal-Benutzer B funktioniert nicht.


    Und ich weiß nicht mehr, wo ich nach dem Problem suchen soll. Wäre AVG das Problem, wären ja alle Terminal-Nutzer betroffen, nicht nur einer. Wäre der Thunderbird persé das Problem, könnte sich auch niemand anderes damit in sein Konto einloggen, was aber geht. Wäre GMail das Problem, könnte sich der Nutzer nicht von einem anderen Terminal-Benutzer aus anmelden ... was aber auch möglich ist.


    Und dann der Oberwitz, dass Mails Abrufen ohne Probleme geht, GMail beim Mails versenden, aber ständig nach dem Passwort fragt (Und es dann trotzdem nicht funktioniert).

    Um Rückfragen vorzubeugen, bitten wir um folgende Angaben:

    • Thunderbird-Version: 60.6.0
    • Wurde gerade auf eine neue Versionsreihe aktualisiert (alte und neue Version angeben): Nein
    • Betriebssystem + Version: Server 2012
    • Kontenart (POP / IMAP): IMAP
    • Postfach-Anbieter (z.B. GMX): GMAIL
    • Eingesetzte Antiviren-Software: AVG



    Hallo.

    Ist zwar schon eine Weile her, dass mein ursprüngliches Problem gelöst werden konnte, aber dafür habe ich jetzt wieder eines, und das bringt mich echt um den Verstand.


    Also, ich habe ein GMail-Postfach, auf dass über Thunderbird zugegriffen werden soll. Die Einrichtung funktioniert und nach dem das Konto eingerichtet ist, wird auch der Posteingang Synchronisiert. Mails empfangen geht auch. Die Zugangsdaten stimmen also.


    Sobald aber versucht wird, eine Mail zu versenden, fragt Google als erstes nochmal nach der Mailadresse und dem Passwort. Wird beides eingegeben, geht ein weiteres Fenster (Das mit dem "Zulassen"-Button) auf. Gewähre ich Gmail hier alle rechte, die es will, geht es zwar zurück zu thunderbird, der Versandprozess bleibt aber hängen, bis Thunderbird meldet, dass der SMTP-Server nicht reagiert.

    Ach so, die Nutzer arbeiten alle über einen Terminal-Server. Das heißt die Hardware und Softwareausstattung ist bei allen Nutzern exakt die selbe


    Der Witz ist, jedes beliebiges anderes GMail-Konto funktioniert auf dem Terminal-Benutzer tadellos. Und das Mail Konto, dass dort nicht funktioniert, funktioniert auf allen anderen Terminal-Benutzern tadellos. Auch über die GMail-App im Browser geht alles. Nur auf diesem einen Terminal-Benutzer ist ein Versandt mit thunderbird über dieses eine Konto nicht möglich, und ich begreife nicht warum.


    Der Zugriff durch weniger sichere Apps ist zugelassen, google zeigt auch keine Sicherheitsprobleme an. Ich habe das Postfach schon mehrfach neu installiert, habe es mit zwei-faktor-authehtifizierung versucht, und ohne. Nichts klappt.


    Dieses EINE Konto auf diesem EINEN Terminal-Nutzer kann partou keine Mails über Gmail verschicken. Alles andere funktioniert.


    Bitte Hilfe!

    Hallo.

    Ist zwar schon eine Weile her, dass mein ursprüngliches Problem gelöst werden konnte, aber dafür habe ich jetzt wieder eines, und das bringt mich echt um den Verstand.


    Also, ich habe ein GMail-Postfach, auf dass über Thunderbird zugegriffen werden soll. Die Einrichtung funktioniert und nach dem das Konto eingerichtet ist, wird auch der Posteingang Synchronisiert. Mails empfangen geht auch. Die Zugangsdaten stimmen also.


    Sobald aber versucht wird, eine Mail zu versenden, fragt google als erstes nochmal nach der Mailadresse und dem Passwort. Wird beides eingegeben, geht ein weiteres Fenster (Das mit dem "Zulassen"-Button) auf. Gewähre ich Gmail hier alle rechte, die es will, geht es zwar zurück zu thunderbird, der Versandprozess bleibt aber hängen, bis Thunderbird meldet, dass der SMTP-Server nicht reagiert.


    Der Witz ist, jedes beliebiges anderes GMail-Konto funktioniert auf dem rechner tadellos. Und das Mail Konto, dass dort nicht funktioniert, funktioniert auf allen anderen Rechnern tadellos. Auch über die GMail-App im Browser geht alles. Nur auf diesem einen Rechner ist ein Versandt mit thunderbird über dieses eine Konto nicht möglich, und ich begreife nicht warum.


    Der Zugriff durch weniger sichere Apps ist zugelassen, google zeigt auch keine Sicherheitsprobleme an. Ich habe das Postfach schon mehrfach neu installiert, habe es mit zwei-faktor-authehtifizierung versucht, und ohne. Nichts klappt.


    Dieses EINE Konto auf diesem EINEN PC kann partou keine Mails über Gmail verschicken. Alles andere funktioniert.


    Bitte Hilfe!

    Hallo.

    Wir haben inzwischen auch einen Workaround gefunden:


    Der ganze Anmeldeprozess muss einmal durchlaufen werden, bis von Thunderbird die Meldung "Konfiguration konnte nicht überprüft werden - Ist der Benutzername oder das Passwort falsch?" angezeigt wird. Dann muss unter der manuellen Konfiguration der Authentifizierungstyp auf "Automatisch" gesetzt werden. Dann klappt die Anmeldung.

    Hallo Feuerdrache.

    Ja, exakt diese Einstellungen sind bei mir gegeben.


    Aber wie gesagt, das Problem tritt NICHT bei Bestandskonten auf, nur wenn du ein Konto zu Thunderbird hinzufügen willst. Ist das Konto schon längere zeit drin, gibts auch keine Probleme.

    Hallo Zusammen.


    Wenn man unter Windows einen Rechtsklick auf eine Bilddatei macht und dort "Senden an EMail-Empfänger" auswählt, bietet Windows automatisch die Möglichkeit an, die Bilddatei in 5 Stufen zu skalieren. Ob das was kann, weiß ich nicht, ich mach das immer selber, aber du Funktion ist Nativ in Windows enthalten.


    Ich vermute der TE bezieht sich auf diese Funktion und der Fehler taucht auf, wenn Thunderbird eine Mail aus der Bilddatei generieren soll.

    Dann liegt es also wirklich nicht an mir/uns.


    ...wobei ich wirklich nicht weiß, ob mich das jetzt beruhigt...


    Siehe oben, über Zwei-Faktor-Authentifizierung ist die Anmeldung in IMAP noch möglich. Allerdings wird aus dieser erzwungenen Sicherheit spätestens dort ein schuh draus, wo nicht der ach so böse China-HaXX0r ein Sicherheitsproblem darstellt, sondern das lokale Speichern des Mail-Passwortes ...

    Die automatisch generierten Passwörter von Google kann sich doch kein normaler Mensch mehr merken...wird lustig, den Leuten so klar zu machen, dass sie ihre Mailpasswörter doch bitte weder speichern noch an den Monitor kleben sollen...

    Hallo MSFreak.

    Ja, IMAP ist bei allen Konten aktiviert, genau so wie der Zugriff durch weniger sichere Apps. Steht oben auch schon ;)


    Was ich inzwischen herausgefunden habe ist:

    Mit Zwei-Faktor-Authentifizierung über Handy UND App-Spezifischem Passwort funktioniert die Anmeldung. Der Fehler tritt also nur auf, wenn man sich mit dem GMAIL-Passwort über Thunderbird anmelden will. Aber das kann doch nicht der Sinn der Sache sein. Das hat bisher doch auch immer ohne diese ganze Hexerei funktioniert...

    Um Rückfragen vorzubeugen, bitten wir um folgende Angaben:

    • Thunderbird-Version: Verschiedene
    • Betriebssystem + Version: Verschiedene
    • Kontenart (POP / IMAP): IMAP
    • Postfach-Anbieter (z.B. GMX): Google
    • Eingesetzte Antiviren-Software: Verschiedene


    Hallo Zusammen, Ich habe seit heute ein extrem verwirrendes Problem mit Thunderbird. Und zwar kann ich dort kein Google-Konto mehr unter IMAP hinzufügen. Der Ablauf des Fehlers ist immer wie folgt:


    -Ich Gebe Name, Mailadresse und Passwort ein.

    -Thunderbird sucht den Postserver und findet ihn.

    -Ich klicke auf "fertig"

    -Die Google Maske öffnet sich und fordert mich auf, nochmal die Mailadresse einzugeben.

    -Die Google Maske öffnet sich und fordert mich auf, nochmal das Passwort einzugeben.

    -Google fragt, ob ich der App wirklich Zugriff auf mein Konto geben will. Ich Klicke auf "Zulassen".

    -Jetzt zeigt TB die folgende Fehlermeldung: "Konfiguration konnte nicht überprüft werden - Ist der Benutzername oder das Passwort falsch?"


    Was ich dazu bisher sagen kann:

    -Der Fehler tritt unabhängig von der Hardware auf allen getesteten Rechnern auf (insgesamt 4), sowohl Laptops als auch Desktops sind betroffen.

    -Der Fehler tritt unabhängig vom Mailpostfach bei allen getesteten Postfächern (insgesamt 4) auf.

    -Eine Anmeldung über den Browser oder die Smartphone-App von Google ist möglich. Ebenso können die Mailpostfächer als IOS-Accounts registriert werden, die Anmeldedaten stimmen also, und das Netzwerk ist auch nicht das Problem.

    -Die Version vom Thunderbird und vom OS hat ebenfalls keinen Einfluss auf das Ergebnis.

    -Die Ports habe ich überprüft, die Stimmen.

    -Der Fehler tritt sowohl bei länger bestehenden, als auch bei grade eben neu erstellten Postfächern auf.

    -Unter "POP" ist eine Anmeldung möglich, stellt für mich aber keine Alternative da.

    -Stelle ich den Sicherheitsmodus von OAUTH auf "Passwort, normal" um, ist eine Anmeldung MANCHMAL möglich, allerdings fordert Thunderbird dann alle 2 Minuten, dass die Mailadresse und das Passwort nochmal eingegeben werden muss.

    -"Zugriff für weniger sichere Apps" ist bei Google aktiviert.

    -"IMAP" ist bei GMAIL aktiviert.

    -"Der Fehler tritt auch bei abgeschalteter Firewall / Virenscanner auf,

    -Konten, die Bereits seit längerem in den Thunderbird eingebunden sind, funktionieren Problemlos auch weiterhin, nur das Hinzufügen neuer Konten ist nicht möglich.


    Was mir aufgefallen ist, ist dass die authentifizierungsseite von Google neuerdings eine andere Optik hat und z.B. die Mailadresse nicht mehr automatisch einsetzt. Ich würde also ein Google-Update vermuten, und tippe auf irgend eine neue Sicherheitseinstellung, konnte dazu aber nichts weiter finden.


    Irgendwelche Vorschläge?


    Vielen Dank schonmal.


    [Edit]

    Ich habe grade nochmal Testhalber ein Konto auf auf 2 Faktor authetifizierung umgestellt. Google sendet nach der Eingabe des Passwortes korrekt den Sicherheitscode. Wird dieser eingegeben, kann man wie gewohnt den Zugriff durch Thunderbird zulassen ... und dann zeigt TB wie gehabt an, dass die Konfiguration nicht überprüft werden konnte.

    • Thunderbird-Version: 60.6.0
    • Betriebssystem + Version: Windows Server 2012
    • Kontenart (POP / IMAP): POP
    • Postfachanbieter (z.B. GMX): GMail


    Hallo Zusammen.

    Vielleicht könnt Ihr mir bei einem kleinen Problem mit dem Thunderbird einer Kollegin helfen. Und zwar öffnet der TB eingehende PDF anhänge immer automatisch im Web-Browser. Bei allen anderen Kollegen wird entweder der PDF-Reader geöffnet oder das "Öffnen mit ..." Fenster poppt auf und lässt den Nutzer selber wählen. Nur bei Ihr nicht. Normalerweise würde ich ja einfach die gespeicherte Konfiguration unter Einstellung => Anhänge ändern, aber dort taucht das .pdf Format nicht einmal als Eintrag auf ... fast so, als wenn der Thunderbird die Datei gar nicht als solche erkennt. In der Systemsteuerung selber ist der PDF-Reader als Standart-App für .pdf korrekt hinterlegt.


    Bei dem ganzen System handelt es sich um einen Terminal-Server mit Remote Zugriff für jeden Nutzer, die Software an sich ist also in Ordnung, denn bei allen anderen funktioniert es ja. Das Problem muss also im Benutzerkonto oder der Konfiguration vom TB dieser speziellen Kollegin liegen. Muss ich da unseren Domänen-Admin drauf ansetzen, oder kann man dieses Problem auch direkt über den Thunderbird lösen? Oder kann ich zumindest irgendwie das aufploppen des "Öffnen mit..." Fensters erzwingen?


    Vielen dank!