Posts by Heinz-40

    Danke für das Angebot,

    es gab keine Probleme (mit TH) mehr und ich arbeite schon auf dem "frischen" System. Ist noch lange nicht alles installiert und schon gar nicht eingerichtet. Aber das kommt nach und nach schon hin. Wo ich Probleme erwartet habe, das ist erledigt.


    Abschließend noch ein paar Gedanken zu dem Problem mit dem Sprachpaket:

    Nach dem Ende von Windows Life Mail bin ich auf TH umgestiegen. Damals war es - vermutlich - noch notwendig, das deutsche Sprachpaket zu installieren. Seither habe ich das System von der normalen HDD auf eine 250 GB SSD gezogen, von da auf eine SSD 500 GB, habe auf Win 10 umgestellt und den Rechner massiv aufgerüstet (Mainboard - Prozessor - RAM - Grafik). Das alles hat ohne neu Aufsetzen funktioniert, bis sich in letzter Zeit ein paar unangenehme "Kleinigkeiten" breit gemacht haben. Damit, dass mir die weit zurück liegende Erstinstallation von TH zu schaffen machen würde, damit war nicht zu rechnen.

    Stellt sich höchstens die Frage, warum beim späteren Updates von TH die nicht mehr benötigte Sprachpakete beibehalten wurden. Vielleicht war auch mal eine Nachricht eingebaut, dass man Sprachpakete nicht mehr braucht. Aber wer liest sowas schon ausreichend aufmerksam durch...?

    Vielen Dank jedenfalls für den entscheidenden Hinweis und deine große Hilfsbereitschaft.


    Grüße, Heinz

    Quote

    Gilt das jetzt nur für das Notebook oder hast du inzwischen auch die Thunderbird-Installation auf der neuen Festplatte wieder zum Laufen gebracht ?

    Naja, die Erkenntnis kam gestern spätabends. Auf dem Rechner habe ich noch nichts gemacht. Ist aber so wie mit dem "nicht Funktionieren": So wie sich das eine wiederholt hat, wird es sich jetzt auch mit dem Funktionieren wiederholen. Kann doch nicht anders sein... ;-) Hängt noch einiges mehr dran am Umstellen. Vielleicht komme ich heute noch dazu. Melde mich kurz, wenn es gut gelaufen ist.


    Grüße, Heinz

    Quote

    Starte TB auf dem Notebook im abgesicherten Modus von TB Abgesicherter Modus

    Wenn das klappt, gehe in Extras < Add-ons und sieh nach, ob sich in der linken Spalte eine Kategorie "Sprachen" befindet.

    Falls ja, lösche das in "Sprachen" installierte Element, beende TB und starte ihn wieder normal.

    Auf dem Notebook war nix mit Sprachen. Die Installation erfolgte mit einem Download von heute. Aber da fiel mir ein, wenn, dann muss das in der Installation auf meiner alten Festplatte sein. Ich glaube, damals bei der Erstinstallation musste das deutsche Sprachpaket dazu installiert werden.

    Das alte Sprachpaket also raus, Thunderbird neu starten, den aktuellen Ordner Thunderbird über den Stick aufs Notebook, und Thunderbird zweimal hintereinander starten... und gleich noch einmal - Jubel, Trubel Heiterkeit... es läuft!


    Hab da schon ein paar Sachen zu dieser Meldung im "Meldungsfenster" gelesen, aber leider nicht verstanden. Jetzt hat es gefunkt!


    Vielen herzlichen Dank und Grüße
    Heinz

    Hallo Mapenzi,


    vielen Dank für deine weiterführenden Erklärungen - vor allem mit dem Übernehmen vom alten Profil zum neuen. Ich werde an dieser Arbeit nicht vorbei kommen.

    Wollte heute eigentlich nichts damit zu tun haben. Dann kam mir mein Notebook in den Sinn. Habe darauf kein Mailprogramm installiert und dachte, ein Versuch mit den Thunderbird-Profilen sollte sich auf die Schnelle doch ausgehen...


    Die einzelnen Schritte:

    - Den funktionierenden Profilordner (AppData > Roaming > Thunderbird mit allen Unterordnern und Dateien) von der PC-Festplatte auf den USB-Stick kopiert-

    - Auf dem Notebook Thunderbird installiert und nur bis zum Einrichten eines Kontos starten lassen.
    - Über die Hilfe zum Profilordner im Dateiexplorer gewechselt.

    - Thunderbird geschlossen.
    - den "frischen" Thunderbird-Ordner mit dem vom USB-Stick überschrieben.
    - Thunderbird geöffnet - alle Konten und Ordner wurden angezeigt.

    - Thunderbird geschlossen und wieder geöffnet.

    - Die für mich gewohnte Fehlermeldung kannst du im Anhang sehen...


    Das Einzige, was auf meinem Rechner unkorrekt sein könnte, ist der Umstand, dass der 64 bit Thunderbird in "Programme (x86)" installiert ist. Wie das kommt, lässt sich nicht mehr rekonstruieren, könnte mir aber vorstellen, dass mein erster Thunderbird (2015) noch eine 32 bit Version gewesen ist...


    Vielen Dank nochmal und Grüße
    Heinz

    Hallo Mapenzi,

    Zu POP oder IMAP


    Das Einrichten der Konten ist kein Problem. Zwei macht Thunderbird automatisch, von dem dritten habe ich alle notwendigen Daten. Ist also kein Problem.


    Wiederherstellung der alten Emails:
    der betreffende Screenshot betrifft nur das "private" Konto. Alles in allem dürften es in Summe dreimal so viele Nachrichten sein. Aber die Menge macht es nicht aus. Ist erst mal ein Ordner wieder hergestellt, sollte es mit den anderen auch kein Problem mehr sein.


    "Über die Schulter sehen"

    Du meinst mit Fernwartung? Das will ich dir ganz sicher nicht antun. Werde wahrscheinlich auf einer leeren Platte das alte System aus dem Backup wieder herstellen und kann mich dann von dort der Daten bedienen.
    Dass der "Umzug" per Einfügen des "alten" Ordnerpaketes "Thunderbird samt Profile" nicht funktioniert, daran wird sich nicht ändern lassen. Folglich wird es ein Umzug auf dem Weg der kleinen Schritte mit den einzelnen Postfach-Ordner geben müssen.


    "Kaffee einschenken"
    Schade, dass es so läuft. Ist wie überall: Die Arbeitsbienen haben am wenigsten von ihrer Arbeit.


    Ich brauche ein paar Tage Abstand um weiter zu machen. Melde mich dann, wie es mir ergangen ist.


    Grüße, Heinz

    Quote

    Das ist wieder so ein Satz, über den ich lange nachdenken muss, ohne dass er mir Klarheit verschafft. Im Gegenteil, er lässt mich perplex, da er wieder neue Interpretationen zulässt.

    "Der Ordner in Thunderbird ...... wurde kopiert ..." ? Also doch nicht der komplette Ordner Thunderbird wie in Beitrag #1 beschrieben ?

    Tut mir leid mit diesem unglückseligen "in". Ist keine Ausrede, aber diese stundenlangen und vergeblichen Umzugsversuche mit Thunderbird haben mich völlig konfus gemacht.
    Zugegeben, anfangs habe ich es mit nur mit dem Profilordner allein versucht. Ist aber auch kein Wunder, wenn man nicht so genau hin schaut bei diversen Anleitungen, fällt "Profil" auf und nicht dass es das komplette Ordnerpaket "Thunderbird" aus "AppData\Roaming sein muss. Aber da bin ich schnell drauf gekommen, hat aber nix genützt. Mein Schwiegersohn hat abschließend noch versucht, nur die Ordnerinhalte auszutauschen. War aber auch nix damit.
    Hab's nicht so mit schwören, aber in dem Fall bin ich schon überzeugt, dass zumindest der Schwiegersohn nix falsch gemacht hat...

    Bezüglich POP oder IMAP, alle drei vorhandenen Konten sind POP.


    Bezüglich der Wiederherstellung der alten Emails werde ich deine Anleitung erst mal gut auf Lager legen. Meine Energie für neue PC-Abenteuer ist im Moment restlos aufgebraucht. Aber es reicht noch, dir ein bisschen Kaffee einzuschenken. Ich hoffe, dass du auch der Nutznießer bist.


    Vielen Dank und Grüße
    Heinz

    Hallo Mapenzi,

    danke für deine ausführliche Antwort..


    Quote

    Leider geht aus deiner Beschreibung nicht hervor, an welcher Stelle deine versuchte Migration abgebrochen wurde und ob du auf der neuen Festplatte eine neue Thunderbird-Installation mit einem jungfräulichen Profil hast oder ob TB noch gar nicht gestartet wurde.

    Der Ordner in Thunderbird als Unterordner von AppData/Roamnig wurde kopiert und in die neue Installation eingefügt, wie es in diversen Anleitungen beschrieben wird, nach und nach mit kleinen Abweichungen. Der erste Start von TH lief jeweils glatt und beim zweiten kommt immer ein Meldungsfenster mit irgendwas ...Window. Müsste jetzt das neue System starten, um die Meldung zu sehen. Ich sehe das so, dass Thunderbird einen Fehler meldet, aber nicht weiß, was gemeldet werden soll.
    10 Versuche habe ich garantiert schon gemacht. Zum Schluss war noch mein Schwiegersohn dabei, der freiberuflich Windows-System supportet. Auch seine Versuche führten zur Fehlermeldung. Entweder steckt eine neune Windoof-Schikane dahinter oder die TH-Version muss was haben.

    Quote

    Du meinst wahrscheinlich die Erweiterung ImportExportTools NG.

    Ich habe gerade mit IET einen solchen Export und anschließenden Re-Import getestet, und es hat einwandfrei funktioniert. Aber im Prinzip braucht man dieses Tool gar nicht, weil man Mailbox-Dateien bzw *.sbd Ordner, die Mailbox-Dateien enthalten, genau so gut manuell aus einem Profilordner kopieren und in einen anderen Profilordner einfügen kann.


    Genau diese Tool meine ich. Das mit den Ordnern aus dem Profil kopieren klingt vielversprechend. Werde mich damit befassen.

    Quote

    In welcher Form oder welcher Struktur liegen die exportierten Ordner vor ?

    Kannst du vielleicht eine Bildschirmkopie der Ordnerhierarchie machen ?


    Den Screenshot vom Export habe ich im Anhang beigefügt.


    werde mich melden, sofern das mit dem Ordner kopieren aus dem Profil eine Erfolgsgeschichte wird - oder auch nicht... ;-)


    Grüße, Heinz

    Um Rückfragen vorzubeugen, bitten wir um folgende Angaben:

    • Thunderbird-Version (78.7.1):
    • Wurde gerade auf eine neue Versionsreihe aktualisiert (alte und neue Version angeben):
    • Betriebssystem + Version: Win 10 Pro
    • Kontenart (POP / IMAP):
    • Postfach-Anbieter (z.B. GMX): A1,net - Web.de - gby.at
    • Eingesetzte Antiviren-Software: Win Defender
    • Firewall (Betriebssystem-intern/Externe Software): Windows firewall
    • Router-Modellbezeichnung (bei Sende-Problemen):


    Hallo zusammen,
    seit Tagen versuche ich meine alten Thunderbird-Emails samt Profil von der alten Systemplatte auf die neue zu übertragen. Das mit dem Übernehmern des Thunderbird-Ordners aus Roaming hab ich inzwischen aufgegeben. Und nein, Fehler meinerseits wurden bis zum Ende der Versuche keine mehr gemacht, denn auch mein Schwiegersohn, der um einiges mehr drauf hat als ich, musste passen.
    Nun war meine Idee, mit dem Exporttool und der Funktion "Ordner mit Unterordner (mit Hierarchie)" die Emails zu exportieren und dann in der Zielinstallation zu importieren. Aber wie sich zeigt, scheint Thunderbird mit den exportierten Daten nix anfangen zu können.
    Prekär am Rande ist, dass ich von den zugänglichen Daten versehentlich zwei Jahrgänge gelöscht habe. Die exportierten Ordner sind zwar da, aber ich weiß nicht, wie damit eine Rettungsaktion gestartet werden kann.

    Meine Frage ist somit, wie die exportierten Mails wieder zum Leben erweckt werden können???


    Grüße, Heinz


    Beide Thunderbird Versionen sind 78.7.1 64 bit, beide Systeme sind Win 10 pro

    Hallo Thunder,


    danke, dass du dir soviel Mühe mit mir gibst. Ein einfaches "Abschalten ist nicht möglich" hätte mir auch gereicht.


    Aber grad weil du dir diese Mühe gemacht hast, muss ich auch noch ein paar Sätze schreiben:

    Früher hab ich mit OutlookExprss gemailt (besagte Freundin auch). Dann kam bei mit Windows Life Mail, während die Freundin auf Linux und Thunderbird umgestiegen ist. Das Mailprogramm von Windows 10 schien mir unakzeptabel, wehalb ich seither auch auf Thunderbird schreibe.

    Die Freundin hat Augenprobleme und braucht spezielle Formatierungen, die zwischen Kubuntu-Thunderbird und Win-Thunderbird nur noch mit einigem Aufwand aufrecht zu halten waren. Und jetzt kommt Thunderbird mit einer neuen Version und macht uns gewissermaßen einen Strich durch die Rechnung.

    Das war die eine Seite und jetzt kommen noch die Randlininen beim Beantworten: Seit ich maile, ist es mir gelungen, mit Rechtschreibkontrolle und OHNE diese Randlinien auszukommen (ich färbe den eingegangenen Text auf blau). Und jetzt auch wieder: Thunderbird verdirbt mir den Brei...

    Soll aber keine Grundsatzdiskussion sein, sondern nur eine Sachverhaltsdarstellung, weil du dir auch Mühe gegeben hast.


    Beste grüße, Heinz

    Um Rückfragen vorzubeugen, bitten wir um folgende Angaben:

    • Thunderbird-Version: 68.4.1.
    • Wurde gerade auf eine neue Versionsreihe aktualisiert (bspw. von 60.* auf 68.*):
    • Betriebssystem + Version: Win10 pro
    • Kontenart (POP / IMAP): pop
    • Postfach-Anbieter (z.B. GMX): A1 bzw. AON
    • Eingesetzte Antiviren-Software: Win Defender
    • Firewall (Betriebssystem-intern/Externe Software): Windows
    • Router-Modellbezeichnung (bei Sende-Problemen):

    Hallo zusammen,

    beim Beantworten von Emails wird der Originaltext zwischen zwei blaue Randlinien gesetzt. Um diese unschöne und von keinem meiner rund 20 Kontaktpersonen genutzte "Formatierung" zu umgehen, habe ich Nachrichten bisher ausnahmslos nicht beantwortet, sondern weiter geleitet. Mit der neuen Version funktioniert beim Weiterleiten die sofort-Rechtschreibprüfung nicht. Darum muss ich fragen, ob es keine andere Möglichkeit gibt, die blauen Ränder beim Originaltext von beantworteten Nachrichten zu umgehen?


    Danke im Voraus und Grüße
    Heinz

    Danke für die Amntwort.


    Immerhin habe ich jetzt ein Adresse, um das Problem "an den Mann zu bringen". Werde in dem Fall den Google-Übersetzer in Anspruch nehmen...


    Grüße, Heinz


    Nachtrag:
    Bin inzwischen drauf gekommen, dass die Sofort-Rechtschreibprüfung nur beim Weiterleiten nicht mehr funktioniert. Womöglich war das in der neuen Verion sogar beabsichtigt.

    Mein Zugang zum (erzwungenerweise angelegten) Firefox-Konto funktioniert bei "bugzilla" nicht. Noch ein Konto hab ich echt keinen Bock dafür.

    • Wurde gerade auf eine neue Versionsreihe aktualisiert (bspw. von 60.* auf 68.*): 68.4.1.
    • Betriebssystem + Version: Windows 10 pro
    • Kontenart (POP / IMAP): POP
    • Postfach-Anbieter (z.B. GMX): web.de
    • Eingesetzte Antiviren-Software: Windows Defender
    • Firewall (Betriebssystem-intern/Externe Software): Windows
    • Router-Modellbezeichnung (bei Sende-Problemen):


    Hallo zusammen,


    seit dem Update auf die 68.4.1. funktioniert die sofort-Rechtschreibprüfung bei neu begonnenen Nachrichten wie gewohnt. Aber ich führe auch einen regen Mailverkehr mit einer Freundin. Um die lästigen blauen Ränder beim Beantworten zu vermeiden, leiten wir die Nachrichten weiter. Aber auch wenn eine solche Nachricht beantwortet wird, fehlt die Rechtschreibprüfung. Habe auch schon den angekommenen Text in eine neue Nachricht kopiert. Sofern das mit den einzelnen Absätzen gemacht wird, funktioniert die Rechtsschreibprüfung, beim Text insgesamt nicht.
    Lösung erwarte ich mir hier keine, aber ich habe die Hoffnung, dass auf diesem Weg die Entwickler davon Kenntnis erhalten und vielleicht Abhilfe schaffen.


    Grüße, Heinz