Probleme mit den E-Mail-Einstellungen

  • Hallo,
    nutze seit geraumer Zeit TB auf mehreren Rechnern und bin sehr begeistert. :D
    Mein Problem ist aber, dass TB andauernd die E-Mail-Einstellungen ändert und das ist ziemlich nervig.
    Ich habe ein T-online-Konto und ein Konto von meiner Website.
    Die Serverdaten sind ja im Allgemeinen: pop.t-online.de und smtp.t-online.de, sowie pop3.xy-server.de und smtp.xy-server.de.
    Komischer Weise erfolgt die Änderung so, dass als Servername eine Zahlenkombination (immer 127.0.0.1) und als Benutzername name#pop3.xy-server.de erfolgt.
    Ich änder das immer um, so dass Server=pop3.xy-server.de und als Benutzername=name sind. Aber nach einer Weile ändert TB die Einstellungen wieder um, so dass als Server wieder 127.0.0.1 erscheint.
    Meine erste Vermutung ist ein böser "Freund" auf dem PC, aber der Virenscanner sagt, dass die Kiste sauber ist. Ist das ein Bug von TB oder ein Problem mit meinem PC.
    Das Eigenartige ist, dass das nur auf diesem einen PC so ist.
    Wäre schön, wenn ihr mir helfen könntet, weil mich das Ganze doch ein wenig (sehr) nervt.
    Liebe Grüße
    Robert :lol:

  • Zitat

    Meine erste Vermutung ist ein böser "Freund" auf dem PC, aber der Virenscanner sagt, dass die Kiste sauber ist. Ist das ein Bug von TB oder ein Problem mit meinem PC


    Kann es vlt. sein, das der Virenscanner selbst der "böse Freund" ist?
    Verbiete dem Scanner, jeglichen Zugriff auf das Profilverzeichnis.

    http://www.thunderbird-mail.de…kumentation/antivirus.php
    http://www.thunderbird-mail.de…okumentation/8_regeln.php


    gruß
    nuja

  • Danke, das Problem ist, dass ich auf allen Rechnern die gleichen Virenscanner (Bitdefender free und avast) habe und der Fehler mit dem andauernden Ändern nur auf einem Rechner erfolgt.
    Die Einstellung ist überall die gleiche, so dass ich das Virenprogramm bisher für Fehler ausgeschlossen habe.
    Kenne mich aber nicht zu sehr mit den einzelnen Programmen aus.
    Vielen Dank für die Mühe.
    Gruß Robert

  • Zitat von "papi_robert"

    Komischer Weise erfolgt die Änderung so, dass als Servername eine Zahlenkombination (immer 127.0.0.1) und als Benutzername name#pop3.xy-server.de erfolgt.


    Hi Robert,


    es gibt Virenscanner, die genau dieses tun. Und zwar zum Beispiel der NAV richtet eine Art Proxy auf dem eigenen Rechner ein. Die "Zahlenkombination" 127.0.0.1 ist die IP deines eigenen Rechners und genau das könnte ein Proxy sein. Und so wie ich mich an alte Norton-Zeiten erinnere, wurde da der Benutzername auch so eingetragen.


    Hattest du evtl. mal etwas derartiges auf dem Rechner?


    Das was ich dargestellt habe, ist also ein etwas anderes Problem, als das uns wohlbekannte, welches so oft aus dem Zugriff (!) des Virenscanners auf das Mailprofil resultiert. Auch wenn derartige Effekte bei dir (noch) nicht aufgetreten sind, solltest du den Hinweisen von nuja folgen.


    MfG (Opa-) Peter

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!

  • Zitat von "Peter_Lehmann"

    Die "Zahlenkombination" 127.0.0.1 ist die IP deines eigenen Rechners


    Die Idee mit der IP habe ich auch schon gehabt, aber: Meine IP ist ne völlig andere. Mit dem Norton muss ich mal ne weile überlegen und nachfragen.
    Das ist alles bisschen komisch...
    Liebe Grüße
    Robert

  • habe tatsächlich alte dateien von norton entdeckt und werfe alles raus.
    ist das wirklich so schlimm, dass selbst durch alte norton-dateien, die auf einem anderen pc installiert wurden und auf der festplatte mit übernommen wurden, solche probleme auftreten? ist das norton so hartnäckig?
    wahnsinn
    ...mal sehen, was passiert...
    Gruß
    Robert

  • habe alles runtergeworfen, mal sehen, ob es klappt
    vielleicht gibt es noch weitere hinweise :-)
    danke und gruß
    Robert

  • Wollen wir wetten, dass 127.0.0.1 die IP deines Rechners ist?


    Mit dem Rauswerfen der Dateien von Norton wird es wohl noch nicht genügen.

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!

  • also, wetten wollen wir doch nicht, oder? :o)
    die IP's beginnen alle mit 196.
    Was sollte ich sonst noch tun als runterwerfen? Die Dateien gehören eh zu ner alten Installation, bei der nur die alte Platte übernommen wurde.
    Liebe Grüße
    Robert

  • ok, habt gewonnen und Peter hat was gut bei mir. Ehrlich, die Geschichte war echt gut.
    aber, mein problem ist immer noch nicht gelöst, weil ich ja nun quasi von vorne anfange.
    Leider!
    man sollte sich wirklich mehr mit den dingern beschäftigen.
    Was soll ich denn nun tun? Hab ehrlich keine Ahnung!
    Liebe Grüße
    Robert

  • Nun, da sich das "Problem" mit der IP gelöst hat :-) ...


    Ich kann dir jetzt keinen genauen Ort nennen, wo sich der sehr hartnäckige "Norton" alles eingenistet hat. Auf jeden Fall in der Registry, es kann sogar noch sein, dass er Dienste startet. Wenn du jetzt einfach Dateien löschst, kann es Fehlermeldungen hageln - oder schlimmeres.


    Wie hast du ihn den entsorgt? Richtig sauber deinstalliert oder mit Hilfe der DEL-Taste?
    Ich würde jetzt die Registry nach Einträgen in Richtung "Norton", "Symantec", "NAV" oder ähnlich absuchen. Und mir auch alle gestarteten Dienste ansehen. Du kannst ja mal posten, ob du dort etwas in der Richtung findest. Aber bitte keinesfalls selbst löschen!


    Andere Möglichkeit: Du könntest noch einmal das Norton-Programm installieren, dann explizid die Überwachung der Mailzugänge abschalten und das Programm deinstallieren.


    Ja, das sind alles Sachen, die ich machen würde. Ob es hilft, kann ich dir nicht versprechen.


    MfG "Peter"

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!

  • Danke!
    Wie schon gesagt, war das nie auf dem Rechner installiert, sondern nur durch den Einbau der alten Platte mit reingekommen.
    Somit habe ich keine Möglichkeit zum Deinstallieren bekommen, also habe ich als DAU :roll: alles mit "entf" gelöscht, was danach aussah. :oops:
    Auch habe ich ein wenig - nach deinem lieben Tipp :lol: - in der Registry nach gesehen und nur einen Eintrag gefunden, der auch schon raus ist.
    Mir blieb eben keine andere Wahl.
    Der nächste Schritt ist wohl dann format c: oder ein Zündholz... :wink:
    Danke und liebe Grüße
    Robert

  • Ok, wenn das nie installiert war, dann reicht natürlich die DEL-Taste.
    Trotzdem deutet deine Fehlermeldung auf einen "Virenscanner-Proxy" hin.


    Bitdefender free macht imho kein Scannen des Mailverkehrs (nur in der Standard-Variante), bei avast weiß ich das nicht, denn ich kenne das Prg. nicht.
    Du hast auch nicht zufällig mal eine Testvariante irgend eines anderen Virenscanners oder auch einer Desktop-FW getestet, welche den Mailverkehr überwacht, und dann vor der Deinstallation diese Überwachung nicht ausgeschaltet? Normalerweise müssten das ja die Programme bei der Deinstallation von allein machen, aber wer steckt denn da drin ... .


    Aber falls alles nichts bringt, dann hast du die Alternative schon genannt. Das hat ja auch einen großen Vorteil (oder mehrere ...):
    - das übt ... .
    - du installierst nur das, was du wirklich brauchst ...,
    - und der Rechner läuft fwieder so flink, wie am ersten Tag.


    Ist doch was :-)


    Viele Grüße nach Görlitz - wo ich oft und gern war ... .


    MfG "Peter"

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!

  • Danke, lieber Peter. Das Problem hat sich mittler Weile gelöst; wir haben einen neuen Rechner. Tja, so kann es auch gehen. ;)
    Liebe Grüße aus Görlitz natürlich wieder zurück.
    Robert