Eingebettetes Weiterleiten über SymLink auf NFS langsam

  • Hallo,


    wie setzen Thunderbird 1.5.0.7 auf Ubuntu Linux 6.06 ein. Auf den Workstations sind die Home-Directories per NFS gemountetn. Darin ist das .mozilla-thunderbird-Verzeichnis ein SymLink auf /mnt/mail/benutzername, welches wiederum per NFS gemountet ist. Alles funktioniert einwandfrei. Die User-Accounts werden per NIS übertragen.


    Nun haben wir das Problem, dass das Weiterleiten von Mails extrem langsam ist. Das bedeutet, dass wenn eine Mail ausgewählt ist und man klickt auf Weiterleiten, dauert es bis zu einer Minute, bis sich das Fenster aufgebaut hat. Es kommt uns so vor, als würde die Mail umformatiert, und das kostet eine Menge Zeit. Versendet man statt "eingebettet" via "als Anhang", läuft es einwandfrei schnell, allerdings kommt man dann oftmals per Thunderbird nicht mehr an die Anhänge.


    Bei den zu weiterzuleitenden Mails kann es sich um HTML-Mails handeln, muss es aber anscheinend nicht. Grosse Anhänge oder keine machen keinen Unterschied. Egal, ob die Mail aus einer oder tausend Zeilen besteht, es dauert nahezu immer recht lange.


    Was könnte das sein?


    Vielen Dank,


    Morfio ...

  • Hi Morfio,


    und willkommen im Forum.
    Deine Frage geht ins Eingemachte ... .
    Ich denke mal, dass du mit deiner Vermutung schon ganz nahe bist. Es ist allerdings weniger ein Umformatieren, als viel mehr ein Umcodieren, was da stattfindet. Zeigt top oder ps etwas relevantes an?
    Und "etwas langsamer" als direkt von der Platte ist es per NFS allemal. Ihr seid auch die ersten, die mir hier im Forum mit einer derartigen - zugegebenermaßen futuristischen und gewagten - Konstruktion untergekommen sind. Ich finde es toll ... .


    Vorschlag: Mal die gleiche Frage unter http://www.linux-club.de posten. Ich rechne dir dort größere Chancen aus.


    MfG "Peter"

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!

  • Quote from "Peter_Lehmann"

    Hi Morfio,
    Vorschlag: Mal die gleiche Frage unter http://www.linux-club.de posten. Ich rechne dir dort größere Chancen aus.


    Vielen Dank schon einmal, habe ich gemacht.

  • Hi,


    mein Kollege hat die Lösung gefunden: Die Rechtschreibprüfung ist Schuld. Schaltet man diese ab, läuft Thunderbird wie geölt.


    Viele Grüße,


    Morfio ...

  • Hi Morfio,


    und vielen Dank für deine Rückmeldung.
    Ich habe es auch im Linux-Club verfolgt - aber da waren auch alle ratlos. Soll vorkommen ... .
    Grüße und Glückwunsch an deinen Kollegen.


    MfG "Peter"

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!