Adressbuch im Web

  • Hallo Zusammen,


    ich wurde gerade gefragt ob TB (evtl. in der 2er Version) die Möglichkeit bringt Adressbücher im Web abzulegen, ähnlich wie es mit *.ics DAteien aus lightning geht. Damit wäre es recht einfach möglich nur eine Adressbuchdatei pflegen zu müssen, die dann auf verschiedenen Rechnern eingebunden werden kann. Leider hab ich keine Lösung für diese Fragestellung parat. Wisst ihr da was?

    Einmal editiert, zuletzt von SteRe ()

  • Hallo SteRe,


    das wäre in der Tat eine feine Sache. Bisher habe ich das aber (im RC) nicht gefunden. Sieht so aus, als ob TB immer noch mit der Datei "abook.mab" auskommt. Die gleiche ich immer per USB-Stick zwischen PC und Notebook ab, so habe ich auch immer gleich eine Sicherungs-Kopie davon.


    Das mit dem Web-Adressbuch sollte man mal bei den Entwicklern anregen.

  • Hallo,
    mit der Erweiterung "Addressbooks Synchronizer 0.7.0" ist das auf mehrfache Art zu machen. U.a. mit FTP-Upload oder über IMAP-Ordner, manuell oder beim Start/Beenden.
    Außerdem kann man Buttons über Ansicht, Symbolleiste, Aapassen in die Symbolleiste ziehen z.B. Upload! und Download!
    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw

  • Hallo


    nach kleinen Problemen beim installieren der Erweiterung läuft Adressbook Synchronizer jetzt. Habs auch geschafft ein Test-Abook an gewünschter Stelle zu veröffentlichen. Jetzt weiß ich, dass keine "echte" Synchronisation statt findet, da immer die gesamte Datei verschickt wird.
    Folgendes Szenario:
    2 Rechner starten TB und laden die Datei aus dem Web
    Rechner A ändert das Adressbuch und lädt es beim beenden hoch
    Rechner B lässt die Datei unverändert, beendet aber nach A


    Würde B die Änderung von A nun überschreiben, da er später beendet, oder würde er nicht überschreiben, da die Erweiterung "weiß", dass die Datei nicht verändert wurde?

  • Das könntest du doch auch mit *einem* Computer simulieren, in dem du ein Testadressbuch mit wenigen Adressen hochlädst.
    Ich kann das erst heute Abend machen.
    Meine Vermutung: da beim Upload gemerkt wird, dass sich die Datei verändert hat ( oder wird das ignoriert?), wird die nicht veränderte Datei hochgeladen, wobei es die veränderte überschreibt, der alte Zustand also wieder hergestellt.
    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw

  • Hier steht es genau, du hast vollkommen Recht:
    http://www.ggbs.de/extensions/AddressbooksSynchronizer.html


    Idee:
    Vor dem Upload muss immer unmittelbar ein Download stattgefunden haben, damit immer die zuletzt gemachte Änderung auch übernommen wird.
    Eine Kontrolle der Anzahl der Adressen ist daher von Zeit zu Zeit ratsam.
    Das gleichzeitige lokale Abspeichern sollte obligatorisch sein.
    Problem ist die Zeit des Uploads, der Downloader könnte eine alte aber kurz vorher upgedatete Datei herunterladen. Wenn auch unwahrscheinlich, aber durchaus denkbar. Theoretisch ist also Datenverlust möglich, daher keine 100%ige Sache.


    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw