Windows XP -> Anwendungsdaten -> Thunderbird Dateien r

  • Hallo,


    ich habe mich in letzter Zeit gewundert, warum mein Systemverzeichnis immer voller wird, obwohl ich mehr Dateien lösche, als erstelle.


    Ich habe also ein Tool installiert, dass den Speicherverbrauch für alle
    Verzeichnisse anzeigt udn da bin ich auf etwas gestossen, dass ich wirklich kaum glauben kann :


    Die Dateien im Profile Ordner des Thunderbirds unter -> Anwendungsdaten
    sind gigantisch gross.


    Darunter fallen inbox, trash, sent, aber auch andere Verzeichnisse.
    Schaue ich aber in meinen Mail-Client, habe ich nur ein paar Mails gespeichert, die zusammen vielleicht ein 100stel des Speicherplatzverbauches belegen dürften.
    Die Papierkörbe sind z.B. komplett leer, in den Anwendungsdaten allerdings noch über 200MB gross.


    Wie kann das sein?
    Werde ich hier vom Thunderbrid bevormundet, darf ich die Entscheidung nicht selber treffen, wann eine Email gelöscht wird?


    Entschuldigung, ich esse mein Mittag mittlerweile mit dem Besteck allein und schnüre mir auch meine Schuhe selber zu,
    und wenn ich ein Kommando zum Löschen gebe, dann erwarte ich von einem Programm, dass es genau dieses tut und abslout nichts anderes.


    Wie kommt es also dann, dass mittlerweile 4GB meines Systems mit Thunderbird Müll vollgestopft sind, obwohl in meinen Ordnern keine 40MB Maildaten inkl. Anhängen liegen?


    In einem Outlook habe ich mich immer über grosse .pst dateien geärgert, aber da wusste ich zumindestens, dass diese kkleiner werden, wenn ich etwas lösche und nicht umgekehrt.


    Danke für jeden Rat :-)

  • Hi!


    Nicht nur ein Essbesteck unfallfrei benutzen und sich die Schuhe selber binden zu können, sondern auch lesen und verstehen ist ab einem gewissen Alter recht nützlich. :wink:


    Dir empfehle ich als Lektüre den Abschnitt "Ordner komprimieren" aus dem Thunderbird-Wiki.


    Gruß, Sünndogskind_2

  • Danke für den Hinweis, das ist wirklich nützlich zu wissen,
    Anwenderfreundlich ist es natürlich nicht, da man


    1. selbst herausfinden muss, dass das Problem beim Thunderbird liegt
    (95% der Nutzer werden diese Hürde wohl nie schaffen)


    2. man nicht darauf hingewiesen wird, dass Ordner zu komprimieren sind.
    Ein kleines Info-Feld wäre da wirklich etwas Wert.

  • Zitat von "Kotzilla"

    Werde ich hier vom Thunderbrid bevormundet, darf ich die Entscheidung nicht selber treffen, wann eine Email gelöscht wird?


    Nö. Du darfst aber entscheiden, ob und ab welchem Platzgewinn Thunderbird automatisch komprimieren soll oder ob du das manuell anstoßen willst.


    Im Vergleich macht das z.B. Outlook Express (und vermutlich andere E-Mailprogramme) ähnlich, bei OE darfst du allerdings nicht fallwesie mitbestimmen. Deshalb merkt es da kaum jemand. ;)

  • Zitat von "Kotzilla"

    ...Anwenderfreundlich ist es natürlich nicht...Ein kleines Info-Feld wäre da wirklich etwas Wert.


    Es gibt sogar noch viel mehr, als nur ein kleines Info-Feld:
    Eine Dokumentation, ein Wiki und nicht zuletzt eine sehr oft hilfreiche Foren-Suche... Alles da, nur lesen muss man noch selbst.


    MaP