Posteingang weg, 100% Prozessorauslastung

  • Hallo.
    leider habe ich seit gestern meinen Posteingang "verloren" Bei einem Emailkonto (meinem Hauptkonto mit wohl vielen Mails im Posteingang, da nicht ausgemistet) wird statt den Mails nur ein weißes fenstern angezeigt, emails für dieses Konto werden nicht abgeholt, die Prozessorauslastung steigt mit dem Start von Thunderbird auf 100% und die auslagerungsdatei wächst beständig mit knapp 1MB/s.
    Ich habe versucht, Thunderbird 2.0 drüber hinweg zu installieren, aber das hat leider keinen Erfolg gebracht, die effekte sind die gleichen geblieben.
    Andere Ordner, wie z.B. gesendete Mails oder andere Emailkonten kann ich mir problemlos anschauen.
    Hat da jemand rat für mich? leider fehlten mir die passenden suchbegriffe, um hier im Forum fündig zu werden.


    Besten Dank, Martin

  • moinmoin,
    das ist ja mal 'ne fixe antwort.
    Als Antivirenprog nutz ich antivir von avira, firewall ist von kerio und als BS hab ich hier Win XP.
    ich hab thunderbird jetzt mal 'ne weile laufen lassen, irgendwann war er aber nur noch am swappen, sprich prozessorauslastung ging runter, festplatte rödelt in einem fort und an ein arbeiten war nicht mehr wirklich zu denken. die auslagerungsdatei lag da bei 580 MB, bei 256 MB ram.
    Ich hab mal probiert, thunderbird ohne antivir zu starten, es führte zum gleichen erfolg, cpuauslastung 100% verursacht durch thunderbird.exe.
    Ich habe hier noch eine sicherung vom 20.4. erstellt mit mozbackup unter thunderbird 1.5.0.10. Vielleicht hilft es daraus daeien zu nehmen und zu ersetzen (sofern man an einzelnde dateien rankommt)? Kann ich sonst die sicherung auch in thunderbird 2.0 einspielen, falls der aktuelle posteingang nicht mehr zu retten ist?
    Liebe Grüße,
    Martin

  • Beende TB und verbiete dem Scanner zuerst mal das Scannen.
    Toolman hat hier gute Anleitung > Toolman
    http://agsm.de/forum/viewforum.php?f=14
    Dann mach eine Kopie von Deinem Profilordner.
    Such im Profilordner im Unterordner mail das betroffene Konto und benenne die darin enthaltene Datei inbox (ohne Endung) um in inbox.alt, lösche die inbox.msf und ersetze die inbox durch Deine Sicherungskopie in mozbackup

  • Hallo


    Hast Du Deine Inbox je komprimiert? Das heisst, die alten, ausgemisteten oder verschobenen Mails physisch gelöscht?

  • Hallo zusammen,


    Ich würde nach dem Ausschließen des Profils vom Virenscanner erst mal probieren, die inbox.msf zu löschen. In den meisten Fällen, hat sich nur da etwas "verhakelt". Die Datei aus dem Backup wieder herstellen kann man ja immer noch machen.


    schöne Grüße


    Toolman

    aktuellste TB-Version. ESET Smart Security, Windows 10 Pro

  • ich hab jetzt mal das alte update eingespielt und mir dann die aktuellen mails vom Server gezogen, da lagen die noch zum glück.


    inbox.msf löschen hat nicht zum erfolg geführt, ebensowenig ersetzten der inbox und löschen der inbox.msf.


    Ich werd mich nun mal dran machen, die mails ein wenig durch zu sortieren, vielleicht brauche ich nicht alle mails seit 2004 im Posteingang, dann kann die inbox auch mal wieder von ihren gut 350 MB runterschrumpfen.


    Vielen Dank für eure Hinweise und einen schönen Tag noch


    Vielen Dank auch für den Tip mit dem Antivir. Obs daran lag, weiß ich nicht, aber nun bin ich für alle fälle gewappnet.