nur anhänge unter 3MB versendbar

  • hallo zusammen


    ich kann mit tb 2.0.0.4 nur anhänge bis 3 MB verschicken, obwohl mein provider 10 MB als maximum definiert hat.
    es funktioniert mit outlook und opera, nur mit tb nicht.
    mldg:
    die grösse der nachricht, die sie senden möchten, überschreitet das grössenlimit (3072000 bytes) des servers. die datei konnte nicht gesendet werden. reduzieren sie die grösse und versuchen sie es erneut.


    kann mir jemand helfen? danke im voraus und gruss,
    maki

  • Moin,


    Zitat

    berschreitet das grössenlimit (3072000 bytes) des servers.


    Dann liegt es aber nicht an Thunderbird

  • Hallo,
    wie heißt denn dein Mailprovider?
    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw

  • hallo
    das ist improware, imp.ch. laut seiner aussage sind 10 MB als limite festgesetzt und nicht 3 MB.

  • "maki" schrieb:

    das ist improware, imp.ch. laut seiner aussage sind 10 MB als limite festgesetzt und nicht 3 MB.


    Das Fragment der Fehlermeldung die du in deinem ersten Beitrag gepostest hast scheint aber nicht von Thunderbird sondern vom Mailserver des Providers zu kommen, poste doch bitte mal die komplette Meldung.


    Gruß
    Werner

  • Hi,


    nun, ein Mailprovider - vor allem im Kostnix-Bereich - kann natürlich jederzeit seine Konditionen ändern. Ich sehe das auch so, dass die Meldung vom Server kommt.


    Auch wenn bei dem Verhältnis 10 zu 3 das nächste kaum relevant ist, ab und an muss man es schon noch mal erwähnen: Wenn ich eine Mail mit einem Anhang von 1 MB reinen ascii-text ohne Umlaute usw. verschicke, dann sind das auch auf dem Server 1 MB (rundgerechnet). Wenn ich eine Binärdatei gleicher Größe verschicke, dann ist das durch die notwendige Codierung schnell mal das Doppelte! Und der Provider zählt die Bytes, die bei ihm ankommen.


    MfG Peter

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!

  • "Peter_Lehmann" schrieb:

    Wenn ich eine Binärdatei gleicher Größe verschicke, dann ist das durch die notwendige Codierung schnell mal das Doppelte!


    Die doppelte Größe wird nicht ganz erreicht. :wink:
    Bei einer reinen Binärdatei steigt der Platzbedarf bei der Kodierung nach Base64 um 33 Prozent.


    http://de.wikipedia.org/wiki/Base64


    Gruß
    Werner

  • ja ja, manchmal übertreibe ich ein wenig :-)
    (War diesmal Absicht.)


    Das gleiche Problem haben wir auch bei Verschlüsselung. Manche User verstehen das nicht ... .


    MfG Peter

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!

  • "Peter_Lehmann" schrieb:

    ja ja, manchmal übertreibe ich ein wenig :-)
    (War diesmal Absicht.)


    Hätte mich auch sehr gewundert wenn dir das nicht bekannt wäre.
    Ich bin in solchen Angelegenheit eher pingelig und ziehe exakte Angaben vor. :)


    Gruß
    Werner

  • :-)
    Dann teste mal mit einer Mail, die aus reinem Text mit 1000 mal dem Buchstaben "ä" besteht.
    Bei reinem Base64 sind die 33% ja vorgegeben. Wenn ich die o.g. Mail aber mit „Quoted-Printable“ codiere dann dürfte sich der Vorteil, dass die meisten ascci-zeichen uncodiert übertragen werden, in einen vollen Nachteil wandeln.


    Ich kann es momentan jetzt und hier nicht testen, aber bei diesem "Spezialfall" ist mit Sicherheit ein bestimmter Effekt zu erzielen ... .


    Ich habe ja bewusst auch nur von "Codierung" geschrieben.


    So, genug des Theoretisierens (auch wenn das manchmal echt Spaß macht).


    MfG Peter

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!

  • "Peter_Lehmann" schrieb:

    Dann teste mal mit einer Mail, die aus reinem Text mit 1000 mal dem Buchstaben "ä" besteht.


    Das wäre langweilig, ich weiß ja was dabei herauskommt. :lol:


    Aber wenn man seine Mails nicht gerade auf türkisch verfasst liegt der Größenzuwachs einer reinen Textmail durch die Kodierung der Sonderzeichen nach meiner Einschätzung im einstelligen Prozentbereich.


    Damit ist das Thema auch für mich beendet. :wink:


    Gruß
    Werner

  • hallo
    es freut mich, dass mein mail euch anlass gab zu einem vergnüglichen exkurs.
    zwischenzeitlich hat sich mein problem gelöst, danke für die hilfe!
    es lag schlussendlich daran, dass wir bei uns im betrieb einen falschen mailserver im header hatten und das niemand bisher bemerkt hat.
    trotzdem interessant, dass der server bei den andern mailprogrammen höhere dateianhänge zulässt.
    grüsse!