Zertifikat überprüfen

  • Beim Senden von E-Mails bekomme ich jedes Mal die Nachricht; "Zertifikat überprüfen" und nach Drücken von ok wird dann die E-Mail verendet. Wie kann ich diese Mitteilung unterdrücken?


    W. Kalkert

  • Hallo,


    genaue Fehlermeldungen werden hier immer gern gesehen, und vielleicht ein paar Informationen zum Provider und SMTP-Server.
    Ich tippe mal auf (in etwa) "Das Zertifikat gehört nicht zu blabla, sondern zu blablub. Wollen Sie trotzdem...?"

    Zitat

    ... Mail verendet...

    Traurig :wink:


    Gruß, muzel

  • (Auch ohne Gruß)


    > Wie kann ich diese Mitteilung unterdrücken?
    Indem du die Verschlüsselung der Verbindung zum Mailserver einfach ausschaltest ==> "NIE".
    Funktion ist zu vergleichen mit dem Herausdrehen der Glühlampe für die Öldruckkontrolle. Aber wann brennt die schon mal.


    Peter

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!

  • Hallo Peter,


    vielleicht kann man aber auch ganz einfach den Server, für den das Zertifikat ausgestellt wurde, auswählen. Wäre doch einen Versuch wert.
    [OT]Nichts besseres zu tun am Wochenende? Ich muß arbeiten...[/OT]


    Gruß, muzel

  • Hi muzel,


    klar kann man das auch auf diese Art machen. Aber er fragte doch, wie man diese Fehlermeldung UNTERDRÜCKEN kann. Und darauf hat er eben eine Antwort bekommen. Klare Frage - klare Antwort.


    Nix zu tun?
    Doch schon. Heute brennt in Dänemark zum ersten mal so richtig die Sonne. Meiner Frau ist es etwas zu heiß und sie hat sich etwas hingelegt. Und ich habe endlich mein offenes WLAN gefunden :-)
    Weißt du eigentlich, wie man in Dänemark ins Internet geht?
    Für den Preis eines deutschen ISDN-Anschlusses bekommst du dort vom hiesigen Energieversorger eine zweifaserige Lichtwelle ins Haus gelegt und darüber einen symmetrischen (!) 10 mbit/s-Zugang. Inclusive Phon- und Internet-Flatrate ... . Wie war das doch mit unserem Hightech-Land? Ich habe mal eine mehrstündige Bandbreitenmessung gemacht: die 10 mbit/s stehen wirklich ununterbrochen. Und das in beiden Richtungen.


    So, jetzt kommt die Sonne langsam auf mein Auto zu und das Wasser lockt ... .


    MfG Peter

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!