Externe Festplatte

  • Ich habe mir eine externe Festplatte gekauft, da ich einen compu hier zu Hause und einen im Buero habe. Nun bin ich am ueberlegen, wie ich das am besten machen kann mit dem Thunderbird. Mit dem Hin- und Herkopieren - da weiss ich jetzt schon, dass das ein Chaos gibt.


    Kann ich das gesamte Mailprogramm auf der Festplatte installieren? So dass ich die Externe dann auch an irgendeinen anderen Computer klicken kann, der das Thunderbird nicht installiert hat? Das waere fuer mich das einfachste. Mein Bruder meint allerdings, dass das nicht funktioniert, weil das Programm irgendwelche Registry-Eintraege machen muss.


    Also gibt es da keine Moeglichkeit das Programm komplett auf der Festplatte zu installieren???


    Wenn nicht, wie mach ich das jetzt, dass ich wenigstens die mails alle auf der Externen habe? Muss ich dann auf beiden Computern noch einmal neu installieren und zwar so, dass die profile auf der Externen sind?


    Macht es bloss nicht zu kompliziert - bin absoluter Anwender, habe ansonsten nicht so sehr viel Ahnung.


    Vielen Dank fuer Eure Hilfe schon einmal im voraus.


    Gruß - Petra

  • hi, <= begrüßung



    zu dem was dein bruder gesagt hat: im prinzip, ja.
    ABER es gibt für den thunderbird eine portable version (auch von anderen programmen).


    die läuft dann direkt auf einer externen hdd (oder usb stick).


    http://portable-thunderbird.softonic.de/


    es gibt aber auch add-ons die das syncronisieren zwischen einer "normalen" version und der portablen erleichtern.



    shadow

  • Hi Petra, willkommen im Thunderbird-Forum!


    Eine portable Thunderbird-Version wäre in deinem Fall die eleganteste Lösung, z.B. der "Portable Thunderbird 2.0.0.6 deutsch" von caschy. Dessen Autor ist bei eventuell auftretenden Fragen oder Problemen gut ansprechbar und auch in diesem Forum recht aktiv, wie man sieht.


    Gruß, Sünndogskind_2

  • Moin Petra, auch von mir ein Winkewinke hier im Forum. :-)


    Denke auch, dass die portable Version der geeigneteste Schritt ist für solch ein Doppelleben. Solange man es mit sich vereinbaren kann die jeweils aktuellen Daten zu nutzen (=synchronisieren), steht dem nichts entgegen. Mache das selber seit zwei Wochen und es klappt ganz wunderbar.


    Solltest Du Dir das mit dem Hin- und herkopieren ersparen wollen, wäre IMHO ein Wechsel von (D)einem POP3-Konto zu IMAP ratsam, da auf diese Weise die Mails auf einem Server im Internet gespeichert werden und nicht lokal vorliegen (müssen, aber können). Wobei ich jetzt nicht einschätzen kann, wie technisch das auf Dich wirkt und Du Dich da auskennst!? Sicherlich werden wir Dir aber auch dabei hier im Forum helfen könnten. :-)