Blacklist für ausgehende Mail - gibt es das?

  • Ich suche ein Plugin oder eine sonstige Methode, um zu verhindern, dass bestimmte Adressen versehentlich angeschrieben werden können. Soll heißen: Ich will eine Blacklist anlegen, auf der etwa petramueller@sonstwo.de steht. Diese Adresse sollte dann für ausgehende Mails geblockt werden.


    Ich nutze die 1.5er für Suse Linux, werde aber ggf. updaten.

  • Hallo Olf


    und willkommen im Thunderbird-Forum!


    Ob kluni in den vergangenen 3 Jahren eine Lösung gefunden hat?
    Mir ist keine bekannt.
    Aber wenn du uns mal beschreibst, was der Sinn & Zweck ist, findet sich vielleicht ein workaround.

  • Ich mach so was mit "Brain-01" ;-)
    Wenn dessen Leistungsfähigkeit nicht (mehr?) ausreicht, dann könnte ich mir gut vorstellen, dass man das mit dem Add-on "Virtual-Identity" lösen kann. Bei diesem Add-on kannst du jedem Adressaten viele Einstellungen definiert zuordnen. U.a. auch den zu verwendenden SMTP-Eintrag. Dieser kann dann auch ein nicht funktionierender Dummie-Eintrag sein, über welchen garantiert nicht gesendet werden kann. Und wenn "Brain-01" versagen sollte, fängt diese Lösung den Fehler ab ... .


    MfG Peter

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!

  • Guten Morgen,


    Peter : deine Lösung setzt aber voraus, dass die versendende Person das so möchte. Evtl. will ja Person A nicht, dass Person B an Person C eine Mail schickt....

  • Dürfte viel einfacher sein:
    es gibt diese geniale Erweiterung "Check and Send", mit der auf fehlende Anhänge etc. geprüft werden kann.


    Dort gibt es auch eine Funktion, auf Empfänger zu überprüfen: "Benachrichtigen, wenn Empfänger im Adressbuch xyz gefunden wurde". Also bräuchte man theoretisch nur ein extra Blacklist-Adressbuch anzulegen, dieses Adressbuch dort anzugeben und fertig. Dann erscheint für jede Mail an einen Empfänger in diesem Adressbuch eine Abfrage, bevor die Mail rausgeht und man kann den Versand verhindern.

  • Das Hauptfeature ist das simple Bestätigen des Versandes ("Mail wirklich absenden?").
    Denn irgendwie ist der Mensch (zumindest ich ;) ) so gestrickt, daß man im genauen Moment des Absendens merkt, daß man was vergessen hat. Und normalerweise ist es dann zu spät. Wie oft ich bei der Check and Send -Nachfrage schon auf "nein" geklickt habe, um noch etwas zu schreiben, kann ich gar nicht zählen.


    Auf der Arbeit musste ich mir diese Funktion bei Outlook kompliziert mit VBScript nachbauen und funktionieren tut es mal, mal nicht, was aber nicht am Script liegt, sondern am verflixten Outlook. Da lob ich mir meinen Donnervogel :D