Plz Help: Nach HDD Verlust nur noch INBOX und einige *msf

  • Hallo zusammen.


    Von einen abgebrannten Notebook sind mir nach einer professionellen Datenrettung nur noch wenige Dateien/Ordner geblieben.


    Ich nutzte immer Thunderbird 1.50.10.


    Durch die Datenrettung habe ich einen Ordner mit vielen *.msf Dateien und eine 120 MB große Datei INBOX ohne Dateiendung.


    Desweiteren habe ich einen Send.sbd Ordner die eine Drafts.msf Datei beinhaltet. Das ganze lief über ein IMAP Konto.


    Bitte:


    Wie kann ich meine mails wieder sichtbar/lesbar machen?


    Danke im voraus.


    Gruß


    Tomcat

  • Hallo Tomcat,


    einzig erfolgversprechend erscheint mir die "120 MB große Datei INBOX ohne Dateiendung". msf-Dateien kannst du unbesehen entsorgen.
    Da du aber ein IMAP Konto hattest, sollten doch alle Mails noch auf dem Server sein? Also TB instrallieren, Konto neu einrichten - und fertig, oder?


    HTH, muzel

  • Hallo.


    Nein, leider habe ich keinen Zugriff merh auf den Server, da ich den Arbeitsplatz gewechselt habe. Es sind sehr wichtige mails, die ich gern wieder haben möchte.
    In welchem Ordner werden den die mails gespeichert?


    Ich habe sie ja schon einmal vom Server beim Empfang heruntergeladen.


    Gruß


    tomcat

  • Hi.


    Ich habe mir die INBOX mit einem Editor angesehen. Ne 120 MB große Textdatei zu öffnen dauert ziemlich lang. :lol:


    Es waren ziemlich viele wirre Zeichen darin und ich konnte nur wenig lesen.



    Das Importtool teste ich nachher.


    Danke bis hierhin.


    tomcat

  • Hallo.


    Das hat geklappt. :D:D


    Besten Dank. Auf den CD`s die ich von der Datenrettungsfirma erhalten habe sind noch viele andere Dateien.


    Wonach müßte ich suchen, damit ich auch den Ordner oder die mails, mit den von mir gesendeten Emails wiederherstellen kann.


    Geht das überhaupt?


    Danke im voraus.

  • Hi tomcat123,


    zuerst mal mein herzliches Beileid.
    Ich kann deinen Frust verstehen, aber ich bin sicher, dass du noch viele Fragen haben wirst.
    Meine Empfehlung ist, dass du dir mal unsere Dokumentation ansiehst. Dort gibt es auch ein Kapitel, welches sich mit den Dateien des Profiles befasst. Es sind sehr viele und einige davon sind können garantiert nützlich für dich sein. In der dortigen Aufzählung der Dateien und deren Bedeutung kannst du auswählen und dann danach suchen.
    Wenn du Glück hast, also wenn du die gesendeten Dateien lokal und nicht wie bei imap üblich auf dem Server gespeichert hast, dann kannst du diese auch wiederherstellen.


    Nebenbei: Willkommen im elitären Club derer, die jetzt regelmäßig eine Datensicherung machen werden ... .
     
    MfG Peter

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!

  • Hallo Peter_Lehmann.


    Danke für den Hinweis auf die Dokumentation.


    Ich bin leider kein PC-Kenner und blicke da überhaupt nicht durch.


    Ich habe keine Ahnung ob meine gesendeten mails lokal auf meinem PC oder auf dem IMAP Server liegen.


    Kann ich das Importtool auch für die gesendeten mails verwenden, wenn ich sie den finden sollte?


    Wie gesagt, im Ordner Send.sdb liegt nur eine Draft (Vorlage?) Datei.
    Wie heisst den der lokal gespeicherte Ordner der gesendeten Datei?


    Ich fürchte ich finde darauf keine Antwort.


    Gruß


    tomcat

  • Kriegen wir schon hin ... .


    Also nochmal, hier ist der Link: http://www.thunderbird-mail.de…_Profil_kurz_erkl%C3%A4rt


    Im Prinzip läuft das mit allen lokal vorhandenen (!) Ordnern genau so, wie du das schon gemacht hast. Der "Ordner" mit den gesendeten Dateien ist eine Datei mit dem Namen "Sent", wieder ohne Endung.


    Auszug Doku:
    * %Dateien_ohne_Endung%
    Sind die Inbox, Sent, Templates, Drafts oder im Programm zusätzlich angelegte eigene Ordner, usw. Sie enthalten die Mails im Unix Mbox-Format.
    Inbox = Posteingang, Sent = Gesendete, Templates = Vorlagen und Drafts = Entwürfe



    Aber, wie schon gesagt, normalerweise werden bei imap die Mails (die empfangenen wie die gesendeten, die Entwürfe usw.) auf dem Server beim Provider gespeichert. Eine lokale Speicherung kann man vornehmen, ist aber nicht Standard.
    Wenn du also keine "Sent" mit entsprechendem Inhalt findest, dann ist eben nichts da. Denke auch an die Namen von Ordnern, die der Nutzer des NB evtl. selbst angelegt hat. Es ist ja möglich, dass er bestimmte Mails in lokalen "Spezialordnern" abgelegt hat.


    Der große Vorteil von imap ist ja eben, dass professionelle Hoster die Daten viel besser sichern können, als ein User das könnte. Wenn du aber nicht mehr an den Server herankommst ... (ich frage nicht, wem in deinem Fall die Mails gehören. Bin ja kein Jurist :-) )


    Lohnenswerte Suchziele sind noch das Adressbuch (abook.mab), oder auch Passwort-, Junkfilter- und weitere Dateien.



    MfG Peter

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!

  • Hi.


    Danke erstmal. Ich werde alle CD`s nach Send ohne Dateiendung durchsuchen. Vielleicht habe ich ja Glück. Es ist für mich von enormer Bedeutung.


    Danke Euch beiden für die Hilfe.


    Grzß


    tomcat