Portable Thunderbird

  • hallo


    ich habe eine Frage zu portable Thunderbird:


    1.
    wenn ich zuhause meinen PC unter Windows laufen lasse, kann ich mit portable TB auch auf einem Linux(Suse)-Rechner arbeiten?


    2.
    Wie kann ich TB portable, mit meinem lokalen TB synchronisieren?


    mfg EJ

  • Hallo,


    1. Ja, mit wine (mach ich unter Ubuntu, funktioniert).
    2. Einmalig oder ständig?


    Gruß, m.

  • 1. wo und wie bekomme ich das?
    Ist es ein Add-on für TB-portable, oder ein eigenes Programm


    2. immer wenn ich auf dem TB-portable neue Nachrichten hab, und damit es nicht soviel Platz auf dem Stick frisst, wollte ich dann die neuesten mails auf mein lokales TB zeihen

  • Hi EJCorey,


    deine Idee mit der Notzung von "Portable Thunderbird" ist ja ganz gut. Ich bin auch ein großer Freund dieses Programmes und es befindet sich auf allen meiner USB-Datenträger.


    Aber mit der "totalen Kompatibilität" zwischen Linux und WinDOSen-Programmen verrennst du dich etwas. Klar freue ich mich, dass du Linux nutzt und dich in dieses OS einarbeiten willst. (Du bist auch mit deinen Fragen hier gern gesehen!) Aber für jemanden, der (noch!) nicht weiß, dass man eine .exe nicht einfach so unter Linux starten kann, und der auch (noch!) nicht weiß, dass man mittels "wine" einige Windows-Programme doch unter Linux mehr oder weniger gut zum Laufen bekommt, ist dieses "wine" einfach (noch!) nicht das richtige Mittel.
    Ich denke einfach, dass du unter Linux noch genügend andere "Baustellen" hast und dich einfach nicht verzetteln solltest.


    Zuerst müssen wir wissen, wie du deine Mails abholst.
    Wenn du imap nutzen kannst, ist das alles kein Thema. Die Mails bleiben auf dem Server und du kannst sie so oft und mit so vielen Clients du willst abholen und betrachten. Meinetwegen auch noch lokal speichern.
    Wenn du pop nutzen musst/willst, dann ist das etwas komplizierter - aber auch nicht unlösbar. Bei fast allen Providern kannst du das alte Postoffice-Protocol aushebeln und verhindern, dass die Mails nach dem Abholen auf dem Server gelöscht werden. Damit kannst du mit dem Stick die Mails abholen und betrachten, und zu Hause noch einmal.
    Wo ist das Problem?


    MfG Peter

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!