wie komme ich an zertifikate? (erledigt)

  • hallo!
    ich bekomme immer eine fehlermeldung, wenn ich über aol mails versende, das sicherheitszertifikat stimme nicht überein. ich würde gern nun gern dies(e) z. von aol installieren/ importieren, weiss aber nicht wie!
    kann mir jemand helfen?
    vielen dank & schönen tag!

    Einmal editiert, zuletzt von thunda ()

  • Hallo,
    wirst du nicht gefragt ob du dieses Zertifikat akzeptieren möchtest?
    Wenn ja, und du darauf vertraust, das es das richtige Zertifikat ist, kannst du "Immerakzeptieren" auswählen und solltest nicht mehr gefragt werden.
    Gruß
    Rid

  • "ridcully" schrieb:


    wirst du nicht gefragt ob du dieses Zertifikat akzeptieren möchtest?


    doch ja, leider immer!

    "ridcully" schrieb:


    Wenn ja, und du darauf vertraust, das es das richtige Zertifikat ist, kannst du "Immerakzeptieren" auswählen und solltest nicht mehr gefragt werden.


    wenn das ginge, hätte ich nicht gefragt ;)
    ausserdem muss es ja eine möglichkeit geben, zert./ ä. zu importieren. dabei will tb aber immer auf meine festplate zugreifen & dort ist ja nichts %) hab schon einiges probiert & bin ratlos - drum bin ich hier :)
    LG & danke!

  • Hi thunda,


    nun, normal ist das nicht ... .
    Du wirst immer gefragt, ob du das Zertifikat akzeptieren willst. In dieser Anfrage müssten doch Daten stehen, welche den Server beschreiben.


    - welche Daten stehen da drin?
    - stimmt die in den Konteneinstellungen eingetragene Serverbezeichnung mit der im Zertifikat überein?


    (Oder hast du sonstige "Besonderheiten" bei deiner Installation, wie zum Bsp. proxybildende "Sicherheitssuites" oder ähnliches. Dann solltest du zu mindest darauf hinweisen ... .)

    Mitunter werden durch die Provider "einfach so" Serverbezeichnungen geändert, ohne diese Änderung bei den (teueren) Zertifikaten gleich nachzuziehen. Meistens kann man aber die andere Serverbezeichnung trotzdem verwenden. Wenn in der Fehlermeldung eine Serverbezeichnung steht, kannst du diese ja einfach einmal testweise eintragen. Meistens hat sich damit das Problem gelöst ... .


    Für mich ist diese störende Meckermeldung niemals einfach nur störend, sondern ein wichtiges Sicherheitsfeature und immer ein Grund der Sache nachzugehen. Es soll aber auch Leute geben, die Tricks anwenden, um diese Meldung einfach zu unterdrücken. Ich verwende da gern den Vergleich mit der rausgedrehten Birne für die Öldruckkontrolle ... .


    MfG Peter

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!

  • hallo nochmal! dachte nicht, dass das so schwer ist! ich hab aol-mail genommen wg. imap. die von denen angeg. config ist aol.de, das aber über aol.com geht & darum tb nicht 'passt'. dann wird angezeigt, dass man das zert. prüfen soll, & dann gibt's die tabs "allgemein" & "details", wo man aber nichts annehmen/ instal. kann.
    es muss doch einen weg geben, zertifikate/ ä. zu importiren/ installieren, wenn tb schon lange läuft. ich werde jedes mal gefragt, das ist natürlich nur bei aol so. die sind sich keiner schuld bewusst, da das ja läuft. und da gibt's auch leider keine möglichkeit, das "für immer" anzunehmen.
    allen nochmals herzlichen dank - viell. findet sich ja noch eine lösung für das prob. :cry:


    p.s. ich hab eine ganz normale install. ohne jedweden schnickschnack :)

  • das thema hat sich erledigt.
    "alice", die für das deutsche aol zuständig sind (.de), haben keinen schimmer & sind eigentlich auch nicht ansprechbar, mangels kontaktdaten.
    wenn man indes als AIM-nutzer an seinen aol.de-account kam, nutzt man halt auch bestens aim & nicht aol beim senden ;) so entfallen gültige zertifikate.
    danke allen für die lösungsvorschläge