Parent.lock löschen

  • Hallo an alle,
    wir haben bei einem Mitarbeiter das Problem, dass das Thunderbird nicht gestartet werden kann. Ursache ist die noch vorhandene parent.lock-Datei. Beim Versuch diese zu löschen bricht er jedoch ab da sie angeblich noch in Verwendung sei.
    Wir stehen nun vor einem Rätsel dem Betroffenen absolut unerklärlich ist, wo noch eine Instanz unter seinem Accountnamen laufen sollte.
    Daher meine Frage: Kann man die Datei dennoch irgendwie löschen? Oder kann man das auch anders lösen?


    Für Hilfe wäre ich sehr dankbar.


    Gruß,


    enhu

  • Hallo enhu


    und willkommen im Thunderbird-Forum!Welche TB Version und in diesem Fall wichtiger: welches OS?
    Was sagt, falls Windows, der Taskmanager?
    Mal einen PC-Neustart probiert?

  • Hi,


    ja Neustart bereits versucht.
    Win XP Pro SP2 und Thunderbird 2.0.0.9.


    Im Taskmanager ist nichts zu sehen.


    Idee?

    Einmal editiert, zuletzt von enhu ()

  • Hi enhu!


    Die Datei parent.lock sperrt das Profil während dessen Benutzung. Ich kenne keine Möglichkeit, sie innerhalb von TB zu löschen. Wo hast du denn eine gefunden?


    Sollte diese Datei nach einem Programm- oder Systemabsturz im Profilverzeichnis vorhanden sein, kann man sie mit dem Dateimanager (z.B. Windows-Explorer) entsorgen.


    Es gibt Fälle, in denen TB nicht starten will und meldet, dass bereits ein TB-Prozess läuft, obwohl im Taskmanager keiner zu finden ist. Das deutet in der Tat zunächst auf eine existierende parent.lock hin, aber die Fehlermeldung kann irreführend sein. Sie erscheint nämlich auch, wenn TB sein Profil nicht mehr findet, weil die Pfadangabe in der Profildatei profiles.ini aus irgendeinem Grund ins Leere zeigt.


    Starte den Profilmanager (unter Windows: Start >> Ausführen und in das Textfeld thunderbird -p eingeben), tue so, als wolltest du ein neues Profil anlegen und verweise im folgenden Dialog auf das Verzeichnis mit dem Profil (im Standardfall unterhalb von ...\Anwendungsdaten\Thunderbird\Profiles). Alternativ kannst du die Pfadangabe in der Datei profiles.ini mit einem Texteditor berichtigen.


    Gruß, Sünndogskind_2

  • Hallo,


    ja ich weiß was für eine Bedeutung diese Datei hat. Und ich weiß auch, DASS sie im Profil liegt (hab es selbst gesehen). Das Profil selbst ist vorhanden. Thunderbird kann es finden. Und schließlich muss die vorhandene parent.lock-Datei ja der Grund sein weshalb der Fehler kommt.


    Ich kann sie nicht einfach löschen, da Windows meldet, dass die Datei in Benutzung sei (sonst hätte ich es bereits gemacht). Alles deutet daraufhin, dass doch irgendwo eine andere Thunderbird-Instanz mit Zugriff auf das betroffene Mail-Profil läuft. Aber das ist definitiv nicht der Fall. Deswegen meine Frage hier.


    Die profiles.ini stimmt auch.


    Trotzdem danke.


    Hat noch jemand eine Idee?

  • Hallo zusammen,


    bin gerade auf der Suche nach einer Lösung für MEIN Problem und da scheint es ein paar Parallelen zu geben...


    Ich verwende Seamonkey 1.1.7 und kann ebenfalls auf ein Profil nicht mehr zugreifen. Die Datei "parent.lock" läßt sich nicht löschen, auch im abgesicherten Modus (da ist sie vorhanden) nicht und schon gar nicht mit dem freundlichen unlock-Tool. Das bietet zwar an, die beim nächsten Systemstart zu löschen, das klappt aber ebenfalls nicht.


    Der letzte Tipp wäre dann wohl hier zu finden http://kb.mozillazine.org/Profile_in_use:


    chkdsk /f


    Bin gespannt ob das weiterhilft...


    Sonnige Grüße
    ungefiltert

  • Hallo Zusammen,


    gibt es eine Lösung ?


    Ich habe nämlich genau das gleiche Problem (TB Vers. 3.1.10 , WinXP prof 2002, SP3).


    Ich will die parent.lock zwar nicht löschen, aber unsere Backup-Software scheitert immer an der parent.lock (backup bricht zwar nicht ab, überspringt nach x Versuchen aber das backupen) - sie läßt sich nicht kopieren ("ERROR: #32 - Der Prozess kann nicht auf die Datei zugreifen, da sie von einem anderen Prozess verwendet wird. (C:\Dokumente und Einstellungen\admin\Anwendungsdaten\Thunderbird\Profiles\nzw5mxw6.default\parent.lock -->> E:\Dokumente und Einstellungen\admin\Anwendungsdaten\Thunderbird\Profiles\nzw5mxw6.default)")


    Die parent.lock hat auch immer nur eine Größe von 0 kB - egal auf welchem PC, bei welchem User und bei welchem Profil - immer überall gleich.


    Wozu ist diese Datei eigentlich erforderlich, wenn sie immer 0 kB hat (auch bei gestarteten TB) ?


    Oder kann man beim Backup einfach auf sie verzichten ?


    Hat denn jemand bezüglich des Löschens eine Lösung gefunden ?


    Vielen Dank für eine Rückmeldung + besten Gruss

  • Hallo,


    schau mal in die Anleitung bzw. Fragen & Antworten (ist auf dieser Seite ganz oben per Button erreichbar), unter Punkt 11 der Anleitung findest du eine Erklärung der Dateien.
    Die parent.lock wird beim Start von TB erstellt und beim Beenden gelöscht, sie verhindert, dass TB gleichzeitig zwei Mal gestartet wird.
    Du kannst sie im Backup einfach ausschließen oder halt bei beendetem TB backupen.

  • Hallo,


    ergänzend:


    Was soll an einer 0 KB großen :augenauf: Datei überhaupt an Inhalt zu sichern sein?


    Viel spannender finde ich den Umstand, daß du (ihr?) eine TB-Version mit etlichen dokumentierten Sicherheitslücken einsetzt, das auch noch mit Admin-Rechten und (zwischen den Zeilen gelesen) das ganze womöglich noch im Business-Einsatz.

  • Cosmo


    Danke für den Hinweis, aber ganz so ist es nicht


    Zitat

    das auch noch mit Admin-Rechten und (zwischen den Zeilen gelesen)


    Nein, das sieht nur so aus. Das Backup lief auf einer Testmaschine unter admin.


    Zitat

    ... das ganze womöglich noch im Business-Einsatz.


    Das sehen wir eigentlich als unproblematisch an. Alle mails werden aus den TBs in ein externes Archivsystem als pdf, bzw. eml archiviert und unabhängig von TB. Das Backup von den TB Profilen dient nur der Möglichkeit, bei Problemen oder Neuinstallation schnell das TB Profil wieder zur Verfügung stellen zu können (in erster Linie die lokalen Ordner).


    Besten Gruss,