Fehlermeldungen an mail-sender

  • Hi TB-Freunde,
    brauche dringend Hilfe: TB-version 2.0.0.12 unter OpenSuse 10.3.
    alle mail-Sender, auch ich selbst als Testsender, erhalte ca. 2 Tage nach Sendung folgende Fehlermeldung, die sich in unregelmäßigen Abschnitten wiederholt (die mails kommen aber bei mir an):


    "This is the mail system at host linux-0r9u.site.
    I'm sorry to have to inform you that your message could not
    be delivered to one or more recipients. It's attached below.
    For further assistance, please send mail to postmaster.
    If you do so, please include this problem report. You can
    delete your own text from the attached returned message.


    The mail system


    <xxxxx@localhost.site> (expanded from <xxxxx@localhost>): host
    127.0.0.1[127.0.0.1] said: 451 4.5.0 Error in processing, id=02994-09,
    virus_scan FAILED: virus_scan: NO VIRUS SCANNERS AVAILABLE (in reply to end
    of DATA command)
    Reporting-MTA: dns; linux-0r9u.site
    X-Postfix-Queue-ID: 4BAB9467C7
    X-Postfix-Sender: rfc822; xxxxx@arcor.de
    Arrival-Date: Tue, 6 May 2008 22:01:12 +0200 (CEST)This is the mail system at host linux-0r9u.site.
    I'm sorry to have to inform you that your message could not
    be delivered to one or more recipients. It's attached below.
    For further assistance, please send mail to postmaster.
    If you do so, please include this problem report. You can
    delete your own text from the attached returned message.
    The mail system
    <hans@localhost.site> (expanded from <hans@localhost>): host
    127.0.0.1[127.0.0.1] said: 451 4.5.0 Error in processing, id=02994-09,
    virus_scan FAILED: virus_scan: NO VIRUS SCANNERS AVAILABLE (in reply to end
    of DATA command)
    Reporting-MTA: dns; linux-0r9u.site
    X-Postfix-Queue-ID: 4BAB9467C7
    X-Postfix-Sender: rfc822; xxxxxxx@arcor.de
    Arrival-Date: Tue, 6 May 2008 22:01:12 +0200 (CEST)
    Final-Recipient: rfc822; xxxxx@localhost.site
    Origi
    Final-Recipient: rfc822; xxxxx@localhost.site
    Original-Recipient: rfc822;xxxxx@localhost
    Action: failed
    Status: 4.5.0
    Remote-MTA: dns; 127.0.0.1
    Diagnostic-Code: smtp; 451 4.5.0 Error in processing, id=02994-09, virus_scan
    FAILED: virus_scan: NO VIRUS SCANNERS AVAILABLE"


    Ich habe keinen Virus-Scanner installiert und keine Ahnung, wer mein "Postmaster" ist.
    Mein Provider arcor hat jede Schuld von sich gewiesen und die Überprüfung meiner Konten und Einstellungen hat nichts Aussergewöhnliches gebracht. Ich habe TB gelöscht und neu installiert: das Gleiche wie vorher. Also ich weiß nicht weiter und meine mail-Freunde beschweren sich inzwischen massiv über die vielen Fehlermeldungen.
    Ich hoffe, ihr habt eine Idee woran das liegt, bzw. wie das abzuschalten ist.
    Vielen Dank im Voraus
    Hans

  • Hallo Hans,


    willkommen im Thunderbird-Forum!


    Zur Information: Ich habe deine Mailadresse etc. anonymisiert, um zu verhindern, dass du mit Spam zugemüllt wirst. Falls ich gegen deinen Willen gehandelt haben sollte und du Spam-Mails zu deinem Wohlbefinden benötigst, entschuldige ich mich schon einmal im Voraus. Du kannst dann über Ändern den ursprünglichen Zustand wiederherstellen.

  • Hallo Hans,


    und willkommen im Forum.
    Ich muss leider auch rätseln ... .
    Was hast du als smtp im Thunderbird eingetragen? Wirklich den richtigen smtp von Arcor oder sendest du an "localhost" und dann per eigenen MTA (sendmail oder postfix oder ???) an die Empfänger?
    Hast du schon mal nach "linux-0r9u" gegoogelt? So richtig schlau bin ich nicht geworden.


    MfG Peter

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!

  • Hallo Peter,
    genau das ist es, was ich seit Wochen mache: rätseln, suchen, nichts finden und nichts verstehen.
    SMTP ist schon richtig eingetragen. Und alles andere auch.
    TB habe ich bereits zweimal deinstallert und wieder installiert. Ebenso sendmail und fetchmail. Alles ohne eine Auswirkung.
    Bislang habe ich völlig problemlos mit TB gearbeitet und auch mit arcor. ich weiß auch nicht genau, seit wann dieses Problem aufgetreten ist, bzw. kann keinerlei Aktion damit verbinden.Heisst, ich habe nichts Aussergewöhnliches, ausser updates installiert. Aber auch ein Kernel-Update.
    Was mich irritiert ist der Hinweis auf den fehlenden Virus-Scanner. Ich weiß nicht,was ich da checken soll. Die Option in TB ist nicht aktiviert.
    Heute habe ich bereits wieder 3 mails mit meiner Fehlermeldung bekommen.
    Googeln bringt einen alten Beitrag von mir in der Community, die mir aber leider auch nicht weiterhelfen konnte. Wenn hier auch niemand eine Idee hat, werde ich die Sache wohl mal an opensuse posten.
    Beste Grüße
    Hans

  • Hast du schon mal versucht, ein völlig anderes Mailkonto anzulegen?
    Ich würde jetzt einfach mal ein zweites Profil, und dort ein völlig neues Konto anlegen. (Falls du keines "übrig" hast, ich leihe dir gern eins.) Mit dem neuen Testprofil und dem neuen Konto kannst du zumindest Thunderbird-mäßig von sauberen Verhältnissen ausgehen. Falls das laufen sollte, das Testkonto in dein bisheriges Profil übernehmen und dort testen. usw.
    Also langsam an das Problem herantasten.


    Und jetzt noch eine Frage: Wozu benötigst du sendmail und fetchmail????? Was hast du davon, wenn du die Mails noch zusätzlich über einen eigenen MTA gehen lässt? Ist das Absicht?
    Hatte ich nicht schon mal danach gefragt :-) ?



    MfG Peter

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!

  • Hi Peter,
    sendmail und fetchmail habe ich testweise aufgespielt, um zu sehen ob das irgendwelche Veränderungen verursacht. Eindeutig NEIN. Auch die anschließende Deinstallation hat nichts geändert.
    Ich habe jetzt zusätzlich noch procmail und amavisd gelöscht. Ein neues Konto habe ich auch eingerichtet. Jetzt sind die Testmails unterwegs und frühestens Morgen werde ich eine Fehlermeldung haben oder hoffentlich auch nicht.
    Bis dahin beste Grüße
    Hans


    PS.: was bitte ist S/MIME?

  • Hallo Peter,
    Fehler ist gefunden und behoben!
    Seit der Deinstallation von amavisd keine Fehlermeldungen mehr.
    var/log/mail zeigt mir, dass der Virusscan jetzt statt von amavisd von einem Scanner des Providers arcor übernommen worden ist, ohne jede Schwierigkeit.
    Bedanke mich für die freundliche Unterstützung und wünsche weiterhin viel Erfolg bei der Problembehandlung. Probleme gibt's hier ja jede Menge.
    Besten Dank
    Hans

  • Hallo Hans,


    freut mich, dass dein Problem beseitigt wurde.
    Und, noch Fragen zu S/MIME?


    MfG Peter

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!

  • Hi Peter,
    das Verschlüsseln von mails ist natürlich ein grundsätzlich wichtiges Thema. Leider kann man es dzt. ja nur bilateral regeln, und das ist eben nicht einfach. Schließlich muss man sich ja mit jedem mail-Partner einigen, was man verwendet. Das funktioniert also eigentlich nur mit bekannten Dauerpartnern, sonst leider nicht.
    Besten Gruß vom Hans