TB und Firefox reagieren ab und zu nicht

  • Hallo !


    Ich habe seit kurzem ein Problem:


    also wenn ich Thunderbird, Firefox oder Explorer starten will, also z.B. auf das Symbol doppelklicke, wird aus dem Mauszeiger kurz diese Sanduhr und dann tut sich nichts. Die Browser und TB öffnen sich nicht. Dann muss ich den PC immer "mit Gewalt" runterfahren. Vorher kam jetzt schon zweimal eine Meldung, das ein Programm beendet werden muss-itype.exe. Jetzt weiss ich nicht, ob das etwas miteinander zu tun hat.


    Ich habe vorher auch noch 2 interne Festplatten in USB Gehäuse gepackt und noch einen zusätzlichen USB Controller in ein PCI Steckplatz gebaut, damit ich mehr USB Anschlüsse habe. Obwohl ich das Gefühl habe, alles hat mit diesen Umbauten angefangen, kann ich mir nicht vorstellen, das das etwas damit zu tun hat.


    Hat jemand so ein Phänomen schonmal erlebt und kann es erklären ?
    Bin für jede Info dankbar, möchte nämlich nicht alles neu Aufsetzen müssen.


    Ach so, ich habe auf der selben Festplatte noch Linux ubuntu in einer anderen Partition. Das ubuntu hatte ich vor kurzem auf die neueste Version geupdated (?), also nicht neu installiert. Das wird aber wohl nichts damit zu tun haben.
    Aber unter ubuntu habe ich diese Probleme noch nicht festgestellt. Habe ich mir aus irgendeinem Grunde vielleicht mein Windows XP zerschossen ?


    Danke und Gruss
    saradoom

  • Hallo und willkommen im Thunderbird-Forum, saradoom!

    Zitat


    also wenn ich Thunderbird, Firefox oder Explorer starten will,

    das ist dann wohl mal kein TB Problem und auch keines der Browser.
    Alle drei jedoch haben eines gemeinsam: sie wollen eine Verbindung über das Internet herstellen. Und daran werden sie dann ja wohl erfolgreich gehindert.
    Hast du Firewall? Virenscanner?
    Art des Internetzuganges (Provider, DSL, DFÜ, Router, Modem)?
    Genaue Fehlermeldung

    Zitat


    zweimal eine Meldung, das ein Programm beendet werden muss-itype.exe

    ?

  • Hallo rum !


    Ich glaube nicht, das ein Problem mit der Internetverbindung ist.
    Denn dann würde sich z.B. der Browser öffnen und im Fesnter würde stehen, das keine Verbindung mit dem Server hergestellt werden kann. Doch der Browser öffnet sich ja erst gar nicht-da gibt es keine Fehlermeldung.


    Mit der Meldung itype.exe meine ich: nachdem ich versucht hatte, Brwoser und TB zu öffnen und sich da nichts tat, blieb mir nur die Möglichkeit, den PC per Reset neu zu starten. Als ich den Reset dann vollzog, kam erst die Meldung, das itype.exe beendet werden muss. Diese Meldung hatte ich früher noch nie. itype.exe ist irgendsoeine Datei von Windows XP. Es gibt aber auch ein Virus, das sich als itype.exe tarnt, meine ich mal gelesen zu haben.


    Es machte mich halt stutzig. Werde das Problem mal weiter beobachten. Habe nocheinmal alle KAbel und Steckverbindungen der Festplatten überprüft. Vielleicht lag es ja daran. Es tritt seit etwas 1 Woche halt nur sporadisch auf.


    Ich gehe übrigens mit einer Fritzbox 7050 (Routereinstellung) ins Netzt. Als Virenprogramm habe ich Kaspersky Internet Security 7.0. Firewall ist nur die Windows eigene vorhanden.


    Gruss
    saradoom

  • Hi,


    die Suchmaschine deiner Wahl spuckt folgendes aus: http://www.file.net/prozess/itype.exe.html (klick selbst ).


    Ich empfehle jetzt einen guten Virenscanner, welcher unabhängig von der WinDOSe funktioniert, zum Besispiel knoppicillin (Beilage vieler c´t). Damit kannst du booten (Linux) und auch Schadcode entdecken, welcher sich selbst vor Erkennung bei laufendem Betriebssystem schützen kann.


    Ich betrachte den von dir gemeldeten Effekt nicht als ein TB/FF-Problem. Du solltest also in der von mir beschriebenen Richtung suchen.


    MfG Peter

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!

  • Hi, guten Morgen,


    mich den Worten von Peter anschließend, möchte ich noch ergänzen, dass du dir hier meines Erachtens widersprichstt

    Zitat von "saradoom"


    Als Virenprogramm habe ich Kaspersky Internet Security 7.0. Firewall ist nur die Windows eigene vorhanden.


    Oder ist die in Kaspersky Internet Security 7.0 enthaltene deaktiviert?
    Ich sehe hier die Fehlerursache. Deaktiviere mal den Kasper, verhindere den Start mit Windows und starte dann den PC neu und teste...