Lokale Ordner auf Netz-Share

  • Servus,


    ich nutze Version 2.0.0.14 und habe darin als Lokalen Ordner ein Samba-Share in meinem lokalen Netz verbunden. Das funktioniert.


    Auf einem Rechner ausserhalb des lokalen Netzes habe ich per Putty einen SSH-Tunnel zum lokalen Netz und dessen Samba-Shares erstellt. Ich kann also per SSH-Tunnel auf die Verzeichnisstruktur dieser lokalen Ordner zugreifen (inkl. Schreibrechte). Wenn ich jetzt im Thunderbird auf diesem PC ausserhalb des lokalen Netzes den lokalen Ordner durch den SSH-Tunnel auf das Samba-Share einstellen will, erscheinen die Ordner nicht. Sobald ich Thunderbird neu starte, erscheint nur das Fenster inkl. Menu und Icons, aber kein Mailordnerbaum, Thunderbird hängt dann irgendwann.


    Gibt es eine Einschränkung, dass die Verbindung über den SSH-Tunnel zu langsam sei?


    mfg
    zero cool

  • Hi zero.cool,


    und willkommen im Forum.
    Auch wenn ich selbst ein großer Freund von diversen VPN und sonstigen Remotelösungen bin - in diesem speziellen Fall verzichte ich lieber darauf.
    Thunderbird sucht nach seinem Start nach dem Profil und erwartet es an der in der profiles.ini bezeichneten Stelle. Und zwar sofort und mit vollen Schreibrechten. Und wenn das nicht klappt, dann will er entweder ein neues Profil erstellen, oder es treten ganz dumme Effekte auf. Es geht - aber es ist keinesfalls zu empfehlen.


    Warum auch? Wenn du dir schon einen ständig durchlaufenden Rechner leistest, dann setze einen ordentlichen imap-Server auf, und du machst alles regelgerecht.
    Oder starte den ganzen TB auf dem "Server" in der ssh. Dauert ein klein wenig beim Start, aber läuft gut. Oder lasse den nx-Server laufen und komme per nx-Client an. Das ist eine Super-Lösung. Alles andere ist "Bastelei".


    MfG Peter

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!

  • Hallo Peter,


    ich habe nicht die Profiles.ini hinter dem SSH-Tunnel abgelegt, sondern nur ein paar Order auf einem Samba-Share. Der Thunderbird arbeitet also grundsätzlich erstmal lokal auf meinem Rechner und macht imap von einem Server, der schön im Internet erreichbar ist. Diese Ordner im Samba-Share wollte ich als Pfad für die "Lokalen Ordner" nutzen, um dort meine zu verschiebenden/archivierenden Mails abzulegen.