Gmail...

  • Tach,


    ich krieg das mit Gmail und Thunderbird nicht gebacken... nach jedem Neuaufsetzen des Systems krieg ich die Krise, wenn ich meine Email-Konten wieder einrichten muss. POP soll es sein.


    Hab ne gmail- und keine googlemail-Adresse. Hab das Konto manuell eingepflegt, also nicht die GoogleMail-Voreinstellung genommen.


    Eingangsserver: pop.gmail.com
    Benutzer: x@gmail.com
    Port: 995
    Verschlüsselung: SSL
    Sichere Authentifizierung ist nicht angehakt


    Ausganggserver: smtp.gmail.com
    Benutzer: x@gmail.com
    Port: 587
    Verschlüsselung: TLS


    ---
    So, wenn ich mir jetzt via Thunderbird selbst eine Email schicke (Gmail an Gmail) und dann abrufe, sehe ich nichts. Gehe ich allerdings in die Gmail-Weboberfläche, ist die Email sofort da. Wie kann das sein?


    Meine Alternativadresse ist von Freenet. Da kommt irgendwie auch nichts an... Könnt ihr mir bitte alle aktuellen Server und Ports nennen? Im Netz findet man nur altes Zeug.

  • Hallo,

    Zitat

    Ausganggserver: smtp.gmail.com
    Benutzer: x@gmail.com
    Port: 587
    Verschlüsselung: TLS


    Versuche es mal mit Port 465 und SSL.


    Ist "Benutzername und Kennwort verwenden" angehakt?


    Alternativ mit smtp.googlemail.com (das steht bei mir) versuchen

    Zitat

    Hab das Konto manuell eingepflegt, also nicht die GoogleMail-Voreinstellung genommen.


    Warum?

    Zitat

    Könnt ihr mir bitte alle aktuellen Server und Ports nennen? Im Netz findet man nur altes Zeug.


    Auch bei Freenet direkt, was ja vordergründig wäre?
    http://www.freenet.de/hilfe/email/emailclients/index.html


    Du gehst wie und wo ins Internet? Das braucht man für die Portfrage.
    Auf der Webseite von Googlemail ist unter einstellungen, "Weiterleitung von POP/IMAP" was angehakt und was steht in dem Feld darunter rechts?
    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw

  • Port 465 und SSL tuns auch nicht. Benutzername und Kennwort ist angehakt.smpt.googlemail.com funktioniert genauso wenig.


    Manuelle Eingabe, weil ich dachte, dass die Voreinstellungen alle für GoogleMail und nicht Gmail ausgelegt sind.


    Ins Internet gehe ich über eine FritzBox, von zu Hause aus. Bin via Kabel verbunden.


    [IMG:http://img3.imagebanana.com/img/eyx424b/thumb/12.JPG]


    Edit: Danke für die Freenet-Infos.

  • Zitat

    Manuelle Eingabe, weil ich dachte, dass die Voreinstellungen alle für GoogleMail und nicht Gmail ausgelegt sind.


    Sind sie ja eigentlich auch. Im Prinzip aber egal welchen Server und sogar, welche Domain du benutzt.
    Ich kann an meine googlemailadresse @googlemail.com auch @gmail.com schreiben. Es kommt trotzdem alles an.
    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw

  • Es liegt definitiv am Ausgangsserver.


    Ich kann in Thunderbird von Freenet an Freenet schicken. Freenet an Gmail geht auch. Kommt alles sofort an. Wenn ich über das Webportal von Gmail an Gmail schicke, erhalte ich die Mail auch sofort in TB. Gmail an Freenet ebenfalls.


    Also alles was ich in TB von Gmail aus verschicken möchte, kommt nicht an.

  • Hast du Virenscanner/Firewall, die den TB-Profilordner bzw. Mails abscannen?
    Sind alle Sendeports (bes. die verschlüsselten) im Router freigegeben?
    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw

  • Ich hab an den Ports nichts verstellt. Die sind doch standardmäßig alle offen?

  • Guten Morgen,


    wenn ich das

    "postu" schrieb:


    ... nach jedem Neuaufsetzen des Systems krieg ich die Krise, wenn ich meine Email-Konten wieder einrichten muss.

    so lese, stellt sich mir die Frage, warum du nicht vor dem Neuaufsetzen einfach eine Kopie deines Profilverzeichnisses machst und diese vor der Installation bzw. dem ersten Start von TB wieder in den dann neuen (versteckten) Ordner Anwendungsdaten* kopierst.
    *ich gehe mal von Windows aus, sonst müsstest du vermutlich nicht öfters neu Aufsetzen :rolleyes:


    Und: wenn die von TBv ersendeten Mails bei Gmail ankommen und andere Mails aus dem GMail Konto in TB ankommen, ist die Suche nach den Port-Einstellungen doch unsinnig...


    Das hier >

    Zitat


    Also alles was ich in TB von Gmail aus verschicken möchte, kommt nicht an.

    passt nicht zu deiner Aussage

    Zitat


    So, wenn ich mir jetzt via Thunderbird selbst eine Email schicke (Gmail an Gmail) und dann abrufe, sehe ich nichts. Gehe ich allerdings in die Gmail-Weboberfläche, ist die Email sofort da

  • Hallo rum,
    was die Sendeports angeht, hast du natürlich Recht, offensichtlich liegt ja ein Empfangsproblem vor.
    Da bin ich der Routine verfallen, da Empfangsprobleme bei funktionierendem Versand relativ selten sind.
    Außerdem machen AVM Router (habe selbst einen) diesbezüglich nie Probleme
    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw

  • aber es bleibt doch dubios, denn es liegt ja nur ein Empfangsproblem für von TB an Gmail gesendete und wieder abzurufende Mails vor.
    Weiß der Donnervogel, dass es Unsinn ist, seine eigene Mail zu lesen? :mrgreen:

  • Leute... es geht!


    Folgende Konfiguration:
    Gmail
    Eingangsserver: pop.gmail.com
    Benutzer: x@gmail.com
    Port: 995
    Verschlüsselung: SSL
    Sichere Authentifizierung ist nicht angehakt


    Ausganggserver: smtp.gmail.com
    Benutzer: x@gmail.com
    Port: 587
    Verschlüsselung: TLS


    Freenet
    Eingangsserver: mx.freenet.de
    Benutzer: Benutzername(ohne @freenet.de)
    Port: 110
    Verschlüsselung: Nie
    Sichere Authentifizierung ist nicht angehakt


    Ausganggserver: mx.freenet.de
    Benutzer: x@freenet.de
    Port: 25
    Verschlüsselung: Nie
    <-- ich hab den Freenet-Postausgangsserver als Standardausgangsserver hinterlegt. Das Gmail-Konto ist weiterhin Standardkonto. In den Konteneinstellungen hab ich gesagt, dass sich alle auf den Standardausgangsserver beziehen sollen, also Freenet. Und nun geht alles! Gmail-Freenet, Gmail-Gmail, Freenet-Gmail und Freenet-Freenet. Nachrichten erscheinen eine Sekunde später im TB.

  • Jetzt komme ich nicht mehr ganz mit:

    Zitat

    Eingangsserver: pop.gmail.com
    Benutzer: x@gmail.com
    Port: 995
    Verschlüsselung: SSL
    Sichere Authentifizierung ist nicht angehakt


    im letzten Thread:


    Irgendein Unterschied?


    Und jetzt siehst du - wie durch ein Wunder - plötzlich auch die Mails auf dem Server?


    Zitat

    - ich hab den Freenet-Postausgangsserver als Standardausgangsserver hinterlegt. Das Gmail-Konto ist weiterhin Standardkonto. In den Konteneinstellungen hab ich gesagt, dass sich alle auf den Standardausgangsserver beziehen sollen, also Freenet. Und nun geht alles! Gmail-Freenet, Gmail-Gmail, Freenet-Gmail und Freenet-Freenet. Nachrichten erscheinen eine Sekunde später im TB.


    Was soll das denn?
    Von einer "Mischung" beider Server war aber vorher nicht die Rede.
    Irgend etwas stimmt in deinen Darstellungen nicht, tut mir leid.
    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw

  • An den Servereinstellungen hab ich nichts mehr geändert, das ist richtig. Hab die lediglich nochmal aufgeführt, damit man das funktionierende Modell komplett betrachten kann. Die Mails sehe ich auf dem Server, seitdem der Freenetserver als Ausgangsdingen fungiert.


    So ganz verstehe ich das auch alles nicht, aber solange es alles so läuft, wie ich möchte, muss ich auch nicht mehr wissen.