kein postversand ueber web & yahoo [erledigt]

  • hallo miteinander.


    ich bin inzwischen am verzweifeln, weil ich seit ein paar tagen keine mails mehr aus thunderbird verschicken kann. weder mit web.de als ausgangsserver, noch mit yahoo. bisher ging es einwandfrei und ich habe an den einstellungen nichts veraendert.


    ich benutze die version 2.0.0.4 (20070604) und xp-pro, sp3, deutsch


    die einstellungen fuer web.de sind:
    smtp.web.de
    port25
    benutzername und passwort verwenden
    tls, wenn moeglich


    fuer yahoo:
    smtp.mail.yahoo.de
    port25
    benutzername und passwort verwenden
    nie


    ich nutze thunderbird seit jahren. so etwas ist noch nie passiert.
    kann mir hier vielleicht jemand helfen?


    mfg,
    singingrebel

  • Hallo,
    welche Fehlermeldung?
    SMTP-Server sind dem richtigen POP-Konto zugeordnet?
    http://www.thunderbird-mail.de…ver_%28SMTP%29_einrichten
    Ganz unten.


    Firewall/Virenscanner scannen den TB-Profilordner ab bzw. Mails?


    Warum machst du keine Updates?


    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw

  • hi.


    1. fehlermeldung ist:
    "senden der nachricht fehlgeschlagen...der postausgangsserver ist entweder oder lehnt die verbindung ab...."


    2. die kontoeinstellungen sind unveraendert und wurden per mozbackup-wiederherstellung auf den rechner uebertragen.


    3. firewall sind xp standardeinstellungen, virenscanner prueft keine mails


    4. jetzt habe ich das update gemacht. keine aenderung.


    mfg

  • Hallo,

    Zitat

    2. die kontoeinstellungen sind unveraendert und wurden per mozbackup-wiederherstellung auf den rechner uebertrage


    Ich traue MozBackUp nicht über den Weg, zu viele negative Rückmeldungen.
    Ich würde alle Ordner sichern und beide Konten entfernen und wieder neu einrichten, samt den SMTP-Servern.
    Eine weitere Fehlerquelle wäre:
    Virenscanner/Firewall die den TB-Profilordner abscannen
    und
    wenn du im Ausland bist.
    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw

  • Hallo,


    ich habe seit ein paar Tagen genau das gleiche Problem, kann über web.de keine Mails mehr versenden. Jetzt habe ich in deiner letzten Antwort (mrb) gesehen, dass es ein Problem sein kann, wenn man im Ausland ist? Ich bin in Schweden, kann das damit etwas zu tun haben???


    Würd mich über ne Antwort freuen!


    Meike

  • Hi Meike,


    und willkommen im Forum.


    Mit ein ganz klein wenig Suche im Forum ... findest du ganz schnell zweierlei:
    1.) Den in der Anleitung beschriebenen Test mit dem Befehl "telnet", mit dessen Hilfe du die Erreichbarkeit des Servers ganz schnell und vor allem verbindlich selbst testen kannst.
    2.) Die einfache Möglichkeit der Verwendung des alternativen Sendeports 587. Diesen kannst du sowohl gleich zum Test in den Thunderbird eintragen, als auch mit ihm den Test mit telnet durchführen.


    Du kannst auch versuchen, die Verschlüsselung der Verbindung mit SSL oder TLS (nicht: "TLS wenn möglich"!) zu aktivieren und damit testen.


    Mit ein ganz klein wenig mehr Suche im Forum findest du weitere Anregungen, u.a. die Verwendung des SMTP-Servers eines alternativen Mailproviders zum Senden.


    MfG Peter

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!

  • Hallo,
    hier der Thread, der sich nur damit beschäftigt.
    Ob portable oder nicht, ist in diesem Fall egal:
    Welchen SMTP-Server für portable TB on the road?


    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw

  • @ singingRebel


    hallo, ich hatte das gleiche problem und das forum besucht, um eine antwort zu bekommen. Aber "dein" thread war leider noch nicht so weit!


    Mittlerweile gelöst (hoffe ich), konnte nur keine Antwort schreiben, da ich vorhin erst die Aktivierungsmail erhalten habe.


    Gut nun zu meinen Fall: lezte woche komplette Neuinstallation System mit ganz aktuellen TB, vorher 1.5


    nur Empfang und kein Versand, Installation war im Ausland und erst am Donnertag zu Hause in Dtl. hatte ich Netzanschluss


    zuerst mit Wiki noch einmal die Einstellung des smpt geprüft, alles i.O. >> aber kein Versand!


    telnet (Hilfe aus dem Forum - vielen dank!) die Servererreichbarkeit geprüft, i.O. >> kein Versand


    dann die Firewall geprüft und versucht den Port 25 zu öffnen, aber ich habe keine Einstellung gefunden und ich denke es geht nur um Verbindungen von aussen nach innen.


    Nach der 5. oder 6. Neuinstallation von TB habe ich einfach beim Server smtp.web.de den Port auf "0" gelassen, und seitdem kann ich senden, nur das brave Umstellen auf "25" veschafte mir Probleme. Es steht auch jetzt immer noch auf Null. "Extras>Konten" > Postausgang-Server


    Allerdings hatte ich nicht vor der Neuistallation dem Profilordner an seine alte Stelle geschoben, da ich es nicht wusste. Ich hatte einfach TB installiert
    und in das neue Konto dann die Mailordner "Inbox" überschrieben, um meien alte Post nicht zu verlieren. Dann jeweils die Datei "Inbox" und "Inbox.msf". In dem gleichen Muster meine anderen Ordner (z. Bsp. "Archiv") hereinkopiert.


    Falls hier grundlegende Fehler sein sollten, wird es hoffentlich jemand korrigieren - für das nächste Mal würde mir (und anderen) es vielleicht helfen. Zumindest mir hat dieser Weg erst einmal geholfen, da das Wiki zu keinem Ergebnis führte! Zugleich fand ich es sehr ungünstig bei der Neuinstallation keinerlei Hilfefunktion nutzen zu können, da ich ohne netzzugang war. Ich glaube früher konnte man eine Offlinehilfe herunterladen, habe aber jetzt nicht danach gesucht. Vielleicht hat jemand einen Hinweis - auch für die anderen Nutzer. Bitte entschuldigt die laienhafte Beschreibung, aber ich bin mehr Nutzer als Informatiker!


    P.S.: Habe allerdings bei der Neuinstallation meine Benutzerkonten komplett auf D: (Datenpartition) geschoben, so dass unter C:\DokUndEinst\ nur noch die windowsnotwendigen Konten sind.


    System: XP Prof. mit SP3

  • Super - vielen Dank für die schnelle Hilfe!
    Über den Port 587 klappt es jetzt wieder.
    Da ich mich gar nicht auskenne mit dem ganzen technischen Kram, haben mir eure präzisen Tipps bestens geholfen. Danke danke danke!

  • Hallo,

    Zitat

    Nach der 5. oder 6. Neuinstallation von TB habe ich einfach beim Server smtp.web.de den Port auf "0" gelassen, und seitdem kann ich senden, nur das brave Umstellen auf "25" veschafte mir Probleme. Es steht auch jetzt immer noch auf Null. "Extras>Konten" > Postausgang-Server


    [IMG:http://smileys.smileycentral.com/cat/36/36_1_30.gif]
    Das kann ich leider als Tipp hier im Forum nicht so stehen lassen.


    Der Port 0 wird nie klappen, wenn nicht bestimmte Sicherheitssoftware schon vorher installiert war.
    Du brauchst eine Software, die mit Port 0 etwas anfangen kann, meist Virenscanner/Firewall z.B. von Symantec. Und diese Software muss schon vor dem ersten Mailabruf installiert worden sein.
    Von alleine stellt kein System Port 0 für einen Mailklienten ein.
    Wenn du jetzt diese Sicherheitssoftware deaktivierst und den Comp neu startest, wirst du keine Mail mehr versenden können.
    Virenscanner,deren Innenleben man nicht kennt sind der größte Feind von Mailklienten.
    Der Schaden, der angerichtet werden kann, ist oft größer als der Nutzen, denn vor Malware (Viren, Trojaner) in Mails kann man sich sehr gut auch selbst schützen.
    Falsch einstellte Software dieser Art kann Mailverlust bedeuten.
    Darum sollte jeder, bevor er überhaupt TB benutzt, diese Seiten gelesen haben - du hast das leider nicht:
    http://www.thunderbird-mail.de…-_Grund_f%C3%BCr_Probleme
    http://www.thunderbird-mail.de…e_-_Datenverlust_droht%21
    http://www.thunderbird-mail.de/wiki/Datenverlust_vorbeugen
    http://sicher-ins-netz.info/wuermer/mailbox.html


    und dien Beitrag von  rum  lesen:


    http://www.thunderbird-mail.de…opic.php?p=175365#p175365


    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw

  • Hallo, obwohl "erledigt" steht eröffne ich erst mal keinen neuen thread, sondern frage hier noch einmal an


    ich habe keine Sicherheitssoftware installiert, abgesehen von der Firewall seit SP2


    Zitat: "Von alleine stellt kein System Port 0 für einen Mailklienten ein .
    Wenn du jetzt diese Sicherheitssoftware deaktivierst und den Comp neu startest, wirst du keine Mail mehr versenden können."


    Also kann ich auch keine Sicherheitssoftware deaktivieren. Nach wie vor steht bei mir eine "0" und ich versende Mails


    Das Bild welches hier in der Hilfe unter "Konten einrichten > Postausgangsserver SMPT einrichten" steht, enthält auch eine "0" !


    http://www.thunderbird-mail.de…ver_%28SMTP%29_einrichten


    So bin ich erst auf die Idee gekommen. Wenn ich TB installiere und nur den Standard SMPT habe, dann muss ich nicht extra einen Postausgang zuordnen, da ich die Angaben während der Installation mache. Erst als ich versucht habe den SMPT zuzuordnen stand dann in der Zeile eine "25".


    Ich nutze TB schon seit mehreren Jahren und habe am Anfang auch die damaligen Texte gelesen. Allerdings habe ich im Zeitraum der Nutzung keine Hilfe benötigt, da ich das Programm nur nutze und eigentlich keine Skins oder Addons installiere. Lediglich am Anfang musste man ja bei Updates das Programm vorher löschen bzw Profilordner sichern. Aber in den letzten Versionen brauchte man ja nur ein Update einspielen und da war ein Lesen von hilfefunktionen nicht nötig. Wie gesagt ich bin Nutzer und solange alles funktioniert setze ich mich nicht freiwillig an den Computer um Hilfeseiten zu lesen und über Probleme nachzudenken, welche ich noch noch gar nicht habe.


    Wie gesagt, ich habe keinen Virenscanner - und öffne keine unbekannten Mails, habe unnötige Dienste deaktiviert und halte mich bei heise.de ein bissel auf dem Laufenden. Seit 2-3 Jahren habe ich bewusst keinerlei Probleme mit Viren. Ich hatte nur vergessen vor 1 Jahr ein Image zu erstellen und wollte wieder ein frisches System, da ich mittlerweile einige Programme de- und installiert hatte.


    Aber ich bin natürlich offen, für Vorschläge was an meiner TB-Installation falsch ist. Zumindest geht es und das Bild ist so wie im Forum abgebildet.


    Viele Grüße Uwe

  • Hallo,
    du hast Recht, die Abbildung ist schon verwirrend.
    Aber im Begleittext steht davon auch überhaupt nichts und ist wohl eher versehentlich entstanden. Port 0 trifft jedenfalls für GMX.de nicht zu. Betrachte mal die folgenden Darstellungen deines Links, dort ist von Port 0 keine Rede.
    Port 0 kann dann vorübergehend erscheinen, wenn du links unten im Kontenmenü auf "Postausgangsserver" klickst . In dem Moment, in dem du aber rechts auf "hinzufügen" gehst, gibt es keinen Port 0 mehr.
    Trotzdem könntest du Recht im Unrecht haben, wenn dein Mailprovider T-online ist. Das aber hast du uns verschwiegen.
    Die brauchen nämlich keine Authentifizierung über den Mailserver, sie nehmen die, die man zum Einloggen ins Internet braucht.
    Gehst du nicht über T-online ins Internet, brachst du aber diese und das geht beim Senden über Port 25 bzw. 587.
    T-online ist anders als der Rest der Welt. Da ich dort kein Konto habe, bin ich nicht sofort darauf gekommen.
    So und jetzt bist du dran.


    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw

  • mrb


    Hallo, ich bin bei web.de wie auch SingingRebel.


    Ich kam je erst auf diesen Thread, da ich den gleichen Fehler hatte. Nach SP3 und TB 2.0.0.16 kann ich keine Mails versenden. Ich hatte allerdings meinen Rechner in der Schweiz neu aufgesetzt, konnte also nicht gleich prüfen, ob alles funktioniert. Letzter Stand war SP2 und TB 1.5. oder 1.7 (?) Als ich dann wieder zu Hause war, konnte keine Mails versenden. Nach der Installation von TB steht auf der Anzeige eine "0" (nicht ich habe bewusst eine "0" eingetragen) und immer wenn ich dann auf das Feld "Bearbeiten" klicke, trägt sich die "25" ein. Beim Klick auf "OK" steht dann auch in der Übersicht die "25". So gehe ich davon aus, daß es trotzdem die ganze Zeit über den Port 25 geht (sonst wäre ein Versand ja gar nicht möglich).


    Habe es noch schnell probiert, jetzt steht die "25" und ich kann trotzdem Post versenden!


    Da ich selber etwas programmiere und dienstlich viel mit Computern arbeite, weiss ich, daß manchmal unerklärliche Sachen passieren! Ich stehe schon auf dem Standpunkt, daß es zuerst an dem Benuzter und nicht am Computer liegt - meist gibt es logische Erklärungen. Aber ich denke schon ein wenig analysiert zu haben, was schief läuft und habe bewusst die Zuordnung des smtp-Servers weggelassen und einfach die Routine des Programms stehen lassen. Es wird vermutlich einfach ein kleiner Bug sein, daß die Übersicht nicht mit einer "25" ausgefüllt wird.


    Trotzdem vielen Dank für deine Geduld, ich habe alles geschrieben was mir aufgefallen ist und wie ich reagiert habe - aber eine logische erklärung warum es nicht ging, habe ich nicht. Insofern habe ich in dem ersten Beitrag darauf hingewiesen, das alles etwas laienhaft ist aber mir in diesem Moment geholfen hatte. Ohne daß ich genau wusste, was im Hintergrund des Programmes passiert.


    Also noch mal vielen Dank für Geduld und Hilfe - und es ist schon OK schnell auf meinen Beitrag zu reagieren und zumindest nix stehen zu lassen was sich vielleicht wirklich gefährlich auswirkt. viele grüße uwe

  • hallo zusammen und vielen dank fuer die tipps.


    nach umstellung auf port 587 funktioniert mein mailversand wieder.
    fuer den fall, dass es jemand interessiert: ich bin auch im ausland, hatte den laptop in deutschland aufgesetzt, aber mailversand nicht getestet.


    nochmals danke allen, die geantwortet haben.


    p.s.: ich war ein bisschen erstaunt, im strangtitel "erledigt" zu lesen. ist das hier so ueblich? wie auch immer. es laeuft ja :)

  • "SingingRebel" schrieb:


    p.s.: ich war ein bisschen erstaunt, im strangtitel "erledigt" zu lesen. ist das hier so ueblich? wie auch immer. es laeuft ja :)


    Hallo,


    so etwas kommt manchmal vor, weil andere User sich mitten in einen angefangenen Thread hängen und eher eine Lösung erhalten, so dass ein "erledigt" auftaucht, das aber den Threaderöffner nicht betrifft. Aber wie du ja gesehen hast, geht trotzdem niemand unter. ;)