IMAP-Konto-Einstellungen geändert - Mails weg

  • Hallo zusammen,


    folgendes Problem treibt mich gerade zum Wahsinn:


    Voraussetzung:
    Thunderbird 2.0.0.16
    Windows XP Home


    Konten:
    1x IMAP (geschäftlich)
    1x POP3 (privat)


    Problem:
    Da wir den Webspace-Provider gewechselt haben (IMAP-Konto, geschäftlich), mussten wir auch unsere Emaileinstellungen ändern. Um sämtliche Emails von dem Server des alten Providers zu sichern und dann zum neuen Provider zu übertragen, habe ich die Option "Emails zum Offline lesen verfügbar machen" gewählt. Hat auch wunderbar funktioniert, ohne Internetanbindung waren die Emails auf dem Rechner und lesbar.
    Nachdem der Providerwechsel problemlos von statten ging, stand nun noch die Änderung des IMAP-Kontos in Thunderbird an. Sollte kein großes Problem sein - dachte ich: Thunderbird geöffnet > Extras > Konten > vorhandenes IMAP-Konto ausgewählt > Servereinstellung... nun die alten Servereinstellungen gelöscht und den neuen IMAP-Server und die neue Benutzerregistrierung eingetragen, sonst an dem Konto nichts weiter verändert... OK geklickt... Thunderbird stellt die Verbindung her, fragt nach dem Passwort und holt die neuen Emails. Doch - :pale: - alle bislang vorhanden Email sind auf einmal weg :cry: - lediglich die ca. 60 neuen Emails vom Server des neuen Provider sind noch zu finden... :confused:


    WIE KANN DAS SEIN??? Sollte Thunderbird nicht eher die Email synchronisieren??? :(


    Finde ich die "alten" Emails noch irgendwo????


    Vielen Dank für Eure Hilfe!!!!

  • Hallo redsand


    und willkommen im Thunderbird-Forum!
    Böse Falle...! Offline verfügbar machen heißt, auch ohne Internetverbindung arbeiten...und beim nächsten Verbinden dann wieder mit dem Server abgleichen und wenn auf dem Server keine Mails mehr sind (=>gelöscht), gehören sie auch nicht mehr ins Konto und werden auch gelöscht. Du hättest die Mails also in ein lokales Konto schieben müssen.


    1. Chance: sind die Mails evtl,. noch auf dem alten Providerkonto abrufbar


    2. Chance: du hast wie immer ein tägliches Update deiner geschäftlichen Daten gemacht, also auch von TB


    3. Chance: wenn du noch nicht die Ordner in TB komprimiert hast, kannst du evtl. die Mails retten. Mach zuerst mal bei beendetem TB eine Kopie des Profilordners und schau dann mal in den Ordner ..\imapmail\, ob da eine größere Datei (inbox?) ohne Endung ist.
    Wenn ja, öffne sie mit einem Editor und prüfe, ob das die Mails sind, neueste Mails sind am Ende der Datei.
    Wie kann ich gelöschte Mails wiederherstellen?

    Zitat


    WIE KANN DAS SEIN??? Sollte Thunderbird nicht eher die Email synchronisieren??? :( 

    wie gesagt, nein. Äh doch. Nichts anderes hat TB gemacht, nämlich die Mails, da nicht mehr auf dem Server liegend, als gelöscht markiert.

  • Hallo rum,


    vielen Dank für Dein ausführliche Antwort! Tatsächlich hat TB wohl "richtig" gehandelt :( 
    Um dem Thema (auch für alle anderen Leser hier) noch einen Abschluss zu geben:


    1. Chance = Leider nein, der Provider hat nach dem Umzug der Domains alle Accountdaten vom Server gelöscht - ein Zugang zu den Domains und damit zu den Emailaccounts ist nicht mehr möglich da kein Vertrag mehr besteht...


    2. Chance = Habe inzwischen eine Sicherung von Juni 2008 gefunden (eigentlich einen alten POP-Account - Zufall also) - das bedeutet jedoch, dass die neuesten drei Monate dennoch weg sind, denn...


    3. Chance = TB scheint im IMAP-Modus keine Komprimierung zu brauchen - habe ich ebenfalls geprüft (die Idee ist mir dann auch noch gekommen, dabei habe ich dann den alten POP Account mit den Mails bis Juni entdeckt, siehe 2. Chance :| ) Leider hat TB gründlich gearbeitet und die kompletten Dateien mit abgeglichen und nichts altes behalten - ich denke ich hätte eine Chance gehabt wenn ich den neuen IMAP-Account auch als neues Konto angelegt und nicht den alten überschrieben hätte...


    hätte, wäre, wenn - ich habe viiiiiiel gelernt. :lol:


    Eine letzte Anmerkung habe ich jedoch noch:


    Zitat

    Offline verfügbar machen heißt, auch ohne Internetverbindung arbeiten...und beim nächsten Verbinden dann wieder mit dem Server abgleichen und wenn auf dem Server keine Mails mehr sind (=>gelöscht), gehören sie auch nicht mehr ins Konto und werden auch gelöscht. Du hättest die Mails also in ein lokales Konto schieben müssen.


    Hätte TB dennoch nicht die Email auf den Server kopieren müssen? In TB war ja nicht hinterlegt gelöscht, sondern maximal verschoben... daher bin ich davon ausgegangen, dass die Emails dann auch auf den Server "zurückkopiert" werden...


    Besten Dank nochmals für die Hilfe!!! :bia:

  • Hallo und guten Tag redsand,


    Zitat


    Hätte TB dennoch nicht die Email auf den Server kopieren müssen? In TB war ja nicht hinterlegt gelöscht, sondern maximal verschoben

    ja, da bin ich auch gestolpert. Wenn du in TB eine Mail in den Posteingang schiebst und dann online gehst, wird sie tatsächlich auf den Server geschoben.
    Hast du sie aber offline im TB-Ordner liegen und löschst sie auf dem Server, wird bei der nächsten Verbindung in TB auch gelöscht und nicht, wie man glauben könnte, von TB auf den Server geschoben.
    Ich nehme an, weiß es aber nicht genau, dass TB sich einen Vermerk setzt, wenn man offline Änderungen durchführt und diese dann später abgleicht.
    Es gibt ja im imapmail Verzeichnis für jedes IMAP-Konto eine eigene *.msf und ich könnte mir vorstellen, dass solche Aktionen dort geregelt werden.
    Müsste man mal austesten, aber ich mag gerade nicht ;) 
    Vielleicht gibt es ja einen diesbezüglich wissenden User hier?