gespeicherte eml-Nachrichten beantworten (erledigt)

  • Guten Morgen,
    eine Funktion die ich von Windows Live Mail gewöhnt war und unter Thunderbird nicht funktioniert:
    Ich speichere öfter EMails als eml-Datei im Dateisystem im laufenden Schriftverkehr mit Personen.
    Wenn ich nun auf eine solche Mail nochmals antworten muß konnte ich bisher diese per Doppelklick in Windows Live Mail öffnen und ganz normal beantworten so als würde ich diese direkt aus dem Mailprogramm beantworten, also der bisherige Text, Re-Betreff und Mailadresse ist bereits eingetragen.
    Bei Thunderbird geht das so nicht. Bei Doppelklick öffnet sich zwar Thunderbird aber mit leerem Fenster, wenn ich mit Rechtsklick > öffne mit > Thunderbird wähle, wird der bisherige Text zwar eingefügt aber nicht die Mailadresse und auch nicht der Re-Betreff.
    Gibts da eine Lösung?
    Danke
    Jochen


    Betriebssystem Windows XP Home
    Service Pack 3
    Thunderbird Version 2.0.0.17 (20080914)

    Einmal editiert, zuletzt von JochenH. ()

  • Hallo,

    Zitat

    Wenn ich nun auf eine solche Mail nochmals antworten muß konnte ich bisher diese per Doppelklick in Windows Live Mail öffnen und ganz normal beantworten so als würde ich diese direkt aus dem Mailprogramm beantworten, also der bisherige Text, Re-Betreff und Mailadresse ist bereits eingetragen.


    Ja, genau so sollte es auch in TB sein.

    Zitat

    bei Doppelklick öffnet sich zwar Thunderbird aber mit leerem Fenster


    Das ist bei jeder EML so? Speicher mal eine Mail über Datei, speichern als, Datei ab.
    Wenn du darauf klickst, das gleiche Ergebnis?
    Falls ja, dürfte nicht direkt mit TB zu tun haben. Der Öffnen-.Mechanismus der *.eml Datei wird von Windows gesteuert.
    Was genau steht bei dir in den Ordneroptionen, Dateitypen dort EML?
    Beschreibe genau was unter "Anwendung für diesen Vorgang" steht.
    Mache vorher Outlook Express zum Standard-Mailklienten und danach wieder TB.
    Am besten über Start, [ggf. Systemsteuerung, Software] Programmzugriff und -standards, Benutzerdefiniert, Doppelpfeil anklicken, "E-Mailstandardprogramm auswählen" auswählen, OK.


    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw

  • Vielen Dank für die Nachricht.
    Ich habe alles so gemacht wie du beschrieben hast - leider keine große Veränderung:


    Rechtsklick auf die eml-Datei > öffnen mit > Thunderbird > Mail wird mit Thunderbird geöffnet und wird korrekt angezzeigt zum beantworten.


    Doppelklick auf eml-Datei > Thunderbird öffnet sich mit dem leerem Startfenster (es ist keiner der lokalen Ordner links markiert, das Fenster rechts ist leer) > das wars.


    Wieso gehts nicht mit Doppelklick?
    No ne Idee?


    Danke


    Jochen


    Nachtrag:
    In den Ordneroptionen unter eml sind folgende Felder des entsprechenden Fensters wie folgt ausgefüllt:


    Vorgang:
    open


    Anwendung für diesen Vorgang:
    "C:\Programme\Mozilla Thunderbird\thunderbird.exe" -osint -mail "%1"


    DDE verwenden ist angehakt


    DDE-Nachricht:
    nichts


    Anwendung:
    thunderbird


    DDE-Anwendung nicht aktiv:
    nichts


    Thema:
    System

  • Fehler gefunden:


    Wenn sich EML-Dateien von Thunderbird nicht mehr öffnen lassen:
    Zum Archivieren oder um das Postfach klein zu halten, lassen sich Thunderbird-Mails mit dem Befehl "Datei | Speichern als | Datei" als einzelne Mail-Datei speichern. Im Explorer erhalten die Maildateien die Kennung .EML. Ein Doppelklick auf die EML-Datei genügt, um sie im Mail-Client zu öffnen. Leider klappt das bei Windows XP nicht immer reibungslos. Wenn beim Doppelklick statt des Thunderbird-Fensters eine Fehlermeldung erscheint, müssen die Dateizuordnungen repariert werden.


    Ursache der Fehlermeldung ist eine falsche Verknüpfung von EML-Datei und Mailprogramm. Das passiert, wenn Mozilla Thunderbird über die Windows-XP-Funktion "Programmzugriff und –standard" und nicht über die programmeigene Funktion "Extras | Einstellungen | Allgemein | Standard-Anwendung" als Standard-Mailprogramm eingestellt wird; die Zuordnung der EML-Dateien gehen dann verloren. Das lässt sich aber leicht reparieren: Im Windows-Explorer den Befehl "Extras | Ordneroptionen" aufrufen und in das Register "Dateitypen" wechseln. Hier doppelt auf den Eintrag "EML" und die Schaltfläche "Erweitert" klicken. Im nächsten Fenster den Eintrag "open" markieren und auf "Bearbeiten" klicken. Sollten im Feld "Anwendung für diesen Vorgang" am Ende der Zeile die folgenden Befehle stehen:


    ...\thunderbird.exe" –osint –mail "%1"


    Einfach die Befehle "-osint –mail" löschen, so dass die Zeile am Ende folgendermaßen aussieht:


    ...\thunderbird.exe" "%1"


    Jetzt lassen sich EML-Dateien endlich wieder per Doppelklick im Thunderbird-Fenster öffnen.


    Danke nochmal.
    Jochen

  • Hallo,

    Zitat

    "C:\Programme\Mozilla Thunderbird\thunderbird.exe" -osint -mail "%1"


    Schön, dass du selbst darauf gekommen bist. Bei mir steht das nämlich nicht so. Hätte es dir auch gepostet, wenn du es nicht früher herausbekommen hättest.
    Du siehst, nicht alles was die Schuld von TB scheint, ist es auch.
    Übrigens sind die falschen Einträge nicht in jedem System so. Ich kann soviel den Standnard über Programmzugriff usw ändern, ich bekomme nie "osint" in den Dateitypen.
    Danke für die Rückmeldung.
    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw