Wird wirklich gelöscht?

  • Hallo,
    ich hatte vor einigen Tagen das seltsame Phänomen, dass jahrealte Mails, die zunächst in Junkordner landeten und dann gelöscht wurden und auch "normale" Mails die ich löschte, auf einmal wieder in meinem Posteingangsordner waren. Ein Kollege meinte nun, dass die Mails aus dem Papierkorb zwar als "gelöscht" gekennzeichnet und damit unsichtbar würden, aber in Wahrheit weiterhin auf der Festplatte lägen. Stimmt das? Und falls ja, wie kriege ich die Junkmails (und natürlich alle anderen die ich in den Papierkorb schob) wirklich gelöscht?
    Wie ich die Mail wiederherstellte, kann ich übrigens nicht sagen und dass sie auf meinem Posteingangsserver lagen, möchte ich auch ausschließen, da Mails nach dem Abruf dort sofort gelöscht werden (zumindest habe ich das so eingestellt).
    Danke für Tipps und Hinweise.

  • Häng mich mal an. :D


    Welche Einstellung (XXX) ist denn bei


    "mehr Platz spart als XXX KB"


    am sinnvollsten ?


    thx, Gruß und .....

  • Das hängt vom Mailaufkommen (Anzahl und Größe der Mails) ab. Ordner komprimieren ist mit einem (kleinen) Risiko verbunden, weil TB ja in den Maildateien herumwerkelt, und das sollte daher meiner Meinung nach nicht zu oft passieren. Ich bekomme und versende selten große Mails (Megabytes) und habe 500KB eingestellt. Aber wie gesagt, es ist individuell zu beurteilen.


    Gruß, Sünndogskind_2