Eigene Mailadresse.

  • Hallo
    Hätte da eine Frage. Seit ein paar Tagen bekomme ich Mails, die angeblich von mir selbst an mich versendet wurden. Das kann ich aber definitiv ausschließen, daß ich mir selber unbekannte Links schicke.
    Kann man das als Junk deklarieren, oder wie bekommt man das weg ???
    Oder wie verhält sich das dann, wenn man Mails als BCC verschickt und sich selbst als erstes schreibt. Was aber eigentlich auch egal ist ob das dann als Junk behandelt wird.
    lg Derwydd
    Thunderbird 2.0.0.18

  • Hallo und willkommen im Thunderbird-Forum, Derwydd!


    Zitat


    Seit ein paar Tagen bekomme ich Mails, die angeblich von mir selbst an mich versendet wurden.

    Natürlich kannst du dich auf den Junk-Status manövrieren oder per Filter löschen, aber dass ist ja nicht die Lösung. Oder schraubst du die Ölkontrolllampe im Auto raus, wenn sie aufleuchtet?

    Entweder jemand nutzt von außen her ein Verfahren, um deine Mailaddy einzusetzen oder dein PC selber ist zur Spamschleuder geworden.
    Überprüfe mal die Header genau und vergleiche sie mit anderen Mails, die du versendest. Sende dir dazu in nächster Zeit Mails per BCC zu, damit du beim nächsten Junk den Header prüfen kannst.
    http://www.trojaner-board.de/showthread.php?t=12154
    http://www.safer-networking.org/

  • Danke für die Antwort.
    Laut Trojaner-Board sollte ich formatieren, wenn das nicht so lästig wär ...
    Mit S&D wurde nicht wirklich was gefunden, außer die üblichen VerfolgerKeks.
    Dafür, daß ich den Header richtig auslesen kann, kenn ich mich zu wenig aus. Wenns also nicht schlimmer wird, wirds derweil so belassen.
    lg Derwydd

  • Guten Tag,

    Zitat von "Derwydd"


    Laut Trojaner-Board sollte ich formatieren, wenn das nicht so lästig wär ... und dann ...Wenns also nicht schlimmer wird, wirds derweil so belassen.

    nun ja, evtl. sendet also dein Pc in deinem Namen mit deiner Adresse Spam raus, ist also eine Spamschleuder.
    Mich Persönlich würde das schon stören, wenn quer durch die Welt in meinem Namen Werbung für Via... und Co gemacht oder Pornolinks, Trojaner und sonstiges an Malware versendet würde , dafür mein Traffic genutzt wird und mir dann mein Provider den Zugang sperrt.
    Du merkst das dann spätestens daran, dass deine Mails nicht mehr angenommen werden, weil du auf einer Blacklist stehst. :rolleyes:


    Fröhliche Weihnachten! :mrgreen:

  • Hallo zusammen,


    ich hatte dieses Problem vor einer Weile auch mal, es aber nicht weiterverfolgt, da nach ein paar Tagen der ganze Spuk wieder vorbei war.
    Fakt ist, dass ein Spamer jede beliebige Mail-Adresse als Absender eintragen kann, unabhängig davon wie die eigentliche Mailadresse lautet, mit der gesendet wird. Also sogar die, an die gesendet wird.
    Ich habe es gerade spasseshalber mal mit dem Programm "Tiny Newsletter" getestet. Sprich eine Mail an mein GMX-Konto über meinen Freenet-Account gesendet. Als Absender habe ich einfach mal "tristan@isolde.org" eingegeben. Die Mail kam vorschriftsmässig mit genau diesem Absender an und gab (natürlich) auch die Option zu Antworten.
    Als nächsten Schritt habe ich über Strg+U dann den Quelltext aufgerufen. Siehe da... dort offenbarte sich dann der eigentliche Mail-Server über den gesendet wurde:


    Code
    1. Received: from [195.4.92.12] (helo=2.mx.freenet.de)


    Und eine Zeile tiefer dann unter "ID" auch die eigentliche Mail-Adresse, über die ich die Testmail gesendet habe. Somit sollte es möglich sein, diese Mail-Adresse einfach in die Blacklist einzutragen und es sollte wieder Ruhe sein.


    Ich hoffe ich konnte helfen oder zumindest ein wenig Licht in die Sache bringen...


    Gruss Chris

  • hab da insgesammt 3x Received:
    Received: (qmail 21416 invoked from network); 23 Dec 2008 17:46:46 -0000
    Received: from unknown ([172.18.1.123]) by mailbox14.aon.at (qmail-ldap-1.03) with QMQP; 23 Dec 2008 17:46:46 -0000
    Delivered-To: CLUSTERHOST smarthub93.highway.telekom.at XXXXX@aon.at
    Received: (qmail 21550 invoked from network); 23 Dec 2008 17:46:46 -0000
    Also wie gesagt, kenn mich da nicht so aus, wer ist also der Böse ? Die IP 172.18.1.123 ? :nixweiss:

  • Hallo,


    Derwydd
    nachdem ich nochmal ein wenig gegoogled habe und die Seite der Telekom Austria ein wenig durchstöbert habe, möchte ich dich bitten, doch einmal den kompletten Header einer solchen Mail zu posten. Dann kann man vielleicht noch näheres erkennen. Und das ganze diesmal bitte in Code-Tags gepackt. Das macht das Ganze ein wenig übersichtlicher. (hier erklärt: http://www.thunderbird-mail.de/forum/faq.php#f30)


    Gruss Chris

  • Hoffe, das ist so wie du das haben willst.
    So sieht der Header aus, der mir gespammt wird.


    [Betreff: I´m so big they gag when they try]
    [von: XXXX@aon.at]
    [an: XXXX@aon.at]
    [X-Account-Key: account2]
    [X-UIDL: 00000622482591f1]
    [X-Mozilla-Status: 0001]
    [X-Mozilla-Status2: 00000000]
    [Return-Path: <XXXX@aon.at>]
    [Delivered-To: XXXX@aon.at]
    [Received: (qmail 29424 invoked from network); 26 Dec 2008 13:32:42 -0000]
    [Received: from unknown ([172.18.1.123])
    by mailbox14.aon.at (qmail-ldap-1.03) with QMQP; 26 Dec 2008 13:32:42 -0000]
    [Delivered-To: CLUSTERHOST smarthub93.highway.telekom.at XXXX@aon.at]
    [Received: (qmail 5277 invoked from network); 26 Dec 2008 13:32:42 -0000]
    [X-Spam-Checker-Version: SpamAssassin 3.2.0 (2007-05-01) on
    WARSBL502.highway.telekom.at]
    [X-Spam-Level: 9/5]
    [Received: from unknown (HELO [190.67.154.56]) ([190.67.154.56])
    (envelope-sender <XXXX@aon.at>)
    by smarthub93.highway.telekom.at (qmail-ldap-1.03) with SMTP
    for <XXXX@aon.at>; 26 Dec 2008 13:32:41 -0000]
    [MIME-Version: 1.0]
    [Importance: High]
    [Content-Type: text/html]
    [X-FS-Classification-spam: 9]
    [X-FS-Diagnostics: database-version=2008-12-16 tests=DIRECT_MX_NO_RDNS,DNS_AVAILABLE,FS_UNTRUSTED_1,HTML_IMAGE_ONLY_16,HTML_MESSAGE,HTML_SHORT_LINK_IMG_2,MIME_HTML_ONLY,MISSING_DATE,MISSING_MID,RCVD_IN_BL_SPAMCOP_NET,RCVD_IN_PBL,RDNS_NONE,URIBL_JP_SURBL,URIBL_SBL,FS_CLASS_SPAM_9]
    [X-Spam-Flag: Yes]


    ...und so siehts aus, wenn ich mir selber was schick:


    [Betreff: Selbst geschickt]
    [von: Wolfgang XXXX <aon.912xxxxxx@aon.at]
    [Datum: XX.XX]
    [an: XXXX@aon.at]
    [X-Account-Key: account2]
    [X-UIDL: 00000623482591f1]
    [X-Mozilla-Status: 0001]
    [X-Mozilla-Status2: 00000000]
    [Return-Path: <aon.912xxxxxx@aon.at>]
    [Delivered-To: XXXX@aon.at]
    [Received: (qmail 6676 invoked from network); 26 Dec 2008 14:32:05 -0000]
    [Received: from unknown ([172.18.1.122])
    by mailbox14.aon.at (qmail-ldap-1.03) with QMQP; 26 Dec 2008 14:32:05 -0000]
    [Delivered-To: CLUSTERHOST smarthub92.highway.telekom.at XXXX@aon.at]
    [Received: (qmail 29302 invoked from network); 26 Dec 2008 14:32:05 -0000]
    [X-Spam-Checker-Version: SpamAssassin 3.2.0 (2007-05-01) on
    WARSBL601.highway.telekom.at]
    [X-Spam-Level: 4/5]
    [Received: from 80-121-71-221.adsl.highway.telekom.at (HELO [127.0.0.1]) ([80.121.71.221])
    (envelope-sender <aon.912xxxxxx@aon.at>)
    by smarthub92.highway.telekom.at (qmail-ldap-1.03) with SMTP
    for <XXXX@aon.at>; 26 Dec 2008 14:32:04 -0000]
    [Message-ID: <4954EADE.4080601@aon.at>]
    [User-Agent: Thunderbird 2.0.0.18 (Windows/20081105)]
    [MIME-Version: 1.0]
    [Content-Type: text/plain; charset=ISO-8859-15; format=flowed]
    [Content-Transfer-Encoding: 7bit]
    [X-FS-Classification-spam: 4]
    [X-FS-Diagnostics: database-version=2008-12-16 tests=DIRECT_MX_DYN_RDNS,DNS_AVAILABLE,FS_UNTRUSTED_1,RCVD_IN_PBL,RCVD_IN_SORBS_DUL,RDNS_DYNAMIC,RDNS_DYNAMIC_IP_4,TVD_SPACE_RATIO,FS_CLASS_SPAM_4]


    hoffe, man kann damit etwas anfangen.
    Frohe Weihnachten und schöne Feiertage wünsch ich allen Mitlesern :D

  • Hallo Derwydd,


    ja... so sollte es aussehen, auch wenn es mit den code-Tags nicht ganz geklappt hat :D
    Ich habe es jetzt nur kurz überflogen und spontan nichts entdeckt. Ausser der IP 190.67.154.56 (Müdigkeit?)
    Werde es mir dann aber morgen nochmal genauer ansehen und dann hoffe ich kommen wir dem Übeltäter auf die Spur.


    Gruss Chris

  • Hi allesammt, hoffe ihr habt den Rutsch besser überstanden als ich :P
    Weis jemand was neues betreffs meines Problems ? bekomm den Blödsinn nämlich noch immer :wall:
    lg Wolfgang

  • Hallo zusammen,
    habe das gleiche Problem, allerdings mit folgendem Zusatz: Die an meine eigene Mail-Adresse geschickten Mails, die meinen Absender tragen, werden scheinbar alle dann generiert, wenn ich Thunderbird zum ersten Mal am Tag starte - zumindest zeigen sie die entrprechende Uhrzeit an.
    Gibt's dazu irgendein Sicherheitsupdate (für Linux)?


    Danke
    W