Thunderbird ignoriert Tastatur

  • Seit Neuestem plagt mich Thunderbird mit einem extrem lästigen Fehler:


    Das Programm reagiert minutenlang auf keinerlei Tastatureingabe. Wenn's wieder mal funktioniert, dann geht es viwelleicht 30s lang, und dann stellt sich das Programm wieder stur. Thunderbird ist das einzige Programm auf meinem Rechner, bei dem das passiert. :aerger:


    Ich betreibe Thunderbird V. 2.0.0.19 auf einem Rechner mit Pentium IV mit 2,0GHz Takt und 1GB RAM unter Windows XP Home Service Pack 3, mit einer Kombination aus Funktaststur und -Maus. Die Maus funktioniert einwandfrei. Die Taststur zeigt das Problem selbst mit brandneuen Batterien.


    Die CPU zeigt keine ungewöhnliche Belastung während des Problems.


    Hat irgendjemand eine Idee, wo ich mit der Fehlersuche beginnen sollte?

    Einmal editiert, zuletzt von tschnitzlein ()

  • Danke muzel,


    einer Deiner beiden Tipps scheint das Problem gelöst zu haben. Ich vermute, es war der erste, weil ich meine Ordner regelmäßig komprimiere, und weil auf meinem Rechner ein Virenscanner mit sehr aggressiven Einstellungen läuft.

  • Vielen Dank graba!


    Die Links kannte ich noch nicht. Hoch interessant! Die werde ich mir morgen mal zu Gemüte führen.

  • Das ist ätzend - seit heute morgen spinnt Thunderbird schon wieder! :aerger:


    Die gleichen Symptome wie zuvor, nur jetzt in verschärfter Form:


    Wegen des Tastaturproblems habe ich den Kerntext neuer Mails in einem andern Texteditor geschriebnen und wollte ihn nun ins Thunderbird-Fenster hineinkopieren.


    Bisher ging das meistens noch über das Kontextmenü und den Menüeintrag "Einfügen". Jetzt geht auch das nicht mehr, und es bleibt mir nur noch das "Bearbeiten"-Menü, und dort die Option "als Zitat einfügen".


    Damit ist das Programm jetzt komplett unbenutzbar.


    Weiss jemand Hilfe, bitte?