Neuinstallation

  • Ich formuliere mal komplett um:


    Gibt es die Möglichkeit TB so zu installieren, das auf einem Ziellaufwerk\verzeichnis meiner Wahl alle Daten gespeichert werden - ohne das z. B. auf SYS - eigene Dateien bzw. eigene Einstellung etwas abgelegt wird?


    Unter Suchen hab ich nichts passendes gefunden.
    --------------------------------------------------------------------------------------------------
    Nachtrag:
    Leider hab ich hier mit TB schon ein ganzes Wochenende probiert ohne
    eine brauchbare Lösung gefunden zu haben.


    Mittlerweile läßt sich TB trotz sauberer Deinstallation + Neuinstallation nicht mehr richtig starten. Sprich der Profilmanager zeigt das frisch angelegte Profil an, aber nach dem Programmstart greift er nicht darauf zu, sondern will immer wieder ein neues Konto anlegen. Das ist nicht mehr lustig.
    >>in die Registrierung oder so habe ich nicht eingegriffen<<
    Ich hab ja fast den Verdacht das die Deinstallation nicht sauber läuft und das
    etwas zurück bleibt und bei der Neuinstallation falsch übernommen wird.

    5 Mal editiert, zuletzt von seelower ()

  • Schönen Vormittag auch!


    1. wundert es mich nicht, dass Programmierer auf Deine Vorschläge, wenn du sie in diesem ton vorbringst, nicht oder gereizt reagieren Scnr.
    2. Kannst Du den Profilpfad ja in der Profilini zuordnen, die sich ja editieren lässt.
    3. die Kiste Sekt kannst Du schon mal fertig machen und an Caschy schicken, er ist nämlich, wenn ich das richtig mitbekommen habe, für thunderbird Portable verantwortlich, den Du von einem USB-Stick oder wasimmer, starten kannst, also der nimmt sicher keine Eintragungen in der Registry vor.
    Downloadlinks und weitere Infos findest du dazu sicher im Forum hier genügend.

  • Hi Seelower,


    unsere Rothaut hat dir ja schon ein paar Takte gesagt. Darauf will ich auch nicht noch einmal eingehen.
    Auch beim Thunderbird macht es sich gut, wenn man sich die Zeit nimmt für eine kleine Information in den Anleitungen und den FAQ. Das steht so ziemlich alles drin. Und falls nicht, haben wir eine Suchfunktion. Also nix mit "reiner Zufall".
    Und ob eine Benutzerabfrage für den Speicherpfad wirklich so gut ist, wage ich zu bezeweifeln. Die Masse der User wäre damit überfordert. (Manche "können" ja nicht mal lesen ... .)


    Wenn du möchtest, dass du bald viel Post von dir unbekannten Menschen bekommst, kannst du die Mailadresse so stehen lassen. Ich würde sie wegnehmen. Aber vielleicht ist das auch nur ein Test, wie lange die Spambots brauchen, bis du bei denen gelistet bist. Außerdem wird dir niemand an eine persönliche Mailadresse eine Antwort schicken. Das verstößt gegen den Forengedanken.


    Und dann sollst du dir mal die von dir bemängelten Registryeinträge genau ansehen. Und selbige bewerten, wenn du dazu in der Lage bist. Sämtliche Thunderbird-relevanten Einstellungen werden im Profil gespeichert! Und irgenwie sollte dein (ungenanntes) Betriebssystem ja schon speichern, welches das Standardmailprogramm ist, das beim Klick auf den mailto-Link anspringen soll. Und dass die Windows-Betriebssysteme aus lauter Neugier alle irgendwann einmal gestarteten Programme in die Reg. eintragen, kannst du Thunderbird ja kaum vorwerfen.


    Und zum Schluss:
    Ich kannte schon Betriebssysteme, da war MS-DOS noch nicht erfunden ... .


    Peter

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!

  • Nett das Du mich auf die Verteilung meiner Email-Adresse und Spam hinweist, aber die ist doch extra vorläufig und wird spätestens Mitte Feb. sowieso gelöscht.
    Ansonsten würde tatsächlich hier alles "überflutet".

  • Hast du nun mittlerweile herausbekommen, wie du mit Hilfe des Profilemanagers dein Nutzerprofil an jede beliebige Stelle verlegen kannst?

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!

  • Ja, das mit dem Profilmanager ist schon klar. Allerdings ist das meiner Meinung nach nicht "die Lösung" sondern umständlich und verwirrend.


    Sinnvoller wäre es doch, wenn jeder unter z. B. Datei/Öffnen von Anfang an einen Pfad seiner Wahl eingeben und speichern könnte. Irgendwie will mich diesbezüglich niemand verstehen. Seichert denn mittlerweile fast jeder freiwillig seine Daten auf SYS?
    Auch wenn ich die Daten mit dem Manager verlege, so werden doch mindestens
    einige Einstellungen weiterhin auf SYS gespeichert, denn sonst würde ja nach
    einer Neuinstallation kein Verweis auf ein anderswo erstelltes Profil zeigen.



    Wenn ich mir hier diverse Beiträge im Formum ansehe scheinen ja mehrere im Prinzip das gleiche Problem zu haben. Z. B. bei Datensicherung könnte ich mir einfach das Verzeichnis sichern und nach einer Neuinstallation im Programm zuweisen. Fertig.
    Sicherungsprogramme wären mit einem Rutsch unnötig und jede Neuinstallation
    ein Kinderspiel.


    Ganz abgesehen davon verstehe ich nicht, wenn im Profilmanager ein von mir angelegtes Profil zu sehen - und auch tatsächlich vorhanden - ist, das ich nach dem TB Start alles neu anlegen soll. Sprich das Profil wird überhaupt nicht gefunden (außer im Manager).
    Aber bevor ich TB beendet habe, wurden etliche Mails heruntergeladen und waren vorhanden. Nach dem Neustart von TB findet er nichts mehr. Das raff ich nicht.


    Was mach ich denn da nun wieder falsch? Kaspersky hab ich ausgeschaltet und sollte somit theoretisch nicht stören.

  • Hier meine definitiv letzte Antwort in diesem Thread:


    Zitat von "seelower"

    Seichert denn mittlerweile fast jeder freiwillig seine Daten auf SYS?


    Beim Betriebssystem Windows ist das so Standard. Der normale Nutzer kennt das nicht anders und würde nur verwirrt. Die vielen privaten Rechner, die ich so nebenbei betreue, haben (vor meinen Eingriffen) alle nur C:. Bei Linux ist das anders (und von Hause aus besser!) gelöst. Mitdenkende Windowsnutzer können und sollten einen besseren Weg gehen.


    Zitat von "seelower"

    Auch wenn ich die Daten mit dem Manager verlege, so werden doch mindestens
    einige Einstellungen weiterhin auf SYS gespeichert, denn sonst würde ja nach einer Neuinstallation kein Verweis auf ein anderswo erstelltes Profil zeigen.


    Dann erkläre mit bitte mal, WO du diesen Verweis gern eingetragen hättest. Willst du das bei den Einstellungen in den Binärcode des Programmes schreiben? Irgendwo muss das Programm doch einen Verweis auf sein Profil finden. Die Registry ist ja auch nicht der Weg, denn nur Windows hat eine selbige. Also wo?


    Zitat von "seelower"

    Wenn ich mir hier diverse Beiträge im Formum ansehe scheinen ja mehrere im Prinzip das gleiche Problem zu haben.


    Ein Problem haben diejenigen, die zu bequem sind, VORHER mal in die Anleitung zu sehen, irgendwelche krummen Einstellungen vornehmen oder ihr Profil "verloren" haben.


    Zitat von "seelower"

    Z. B. bei Datensicherung könnte ich mir einfach das Verzeichnis sichern und nach einer Neuinstallation im Programm zuweisen. Fertig.


    Das mache ich und Tausende andere genau so. Fertig.


    Zitat von "seelower"

    Sicherungsprogramme wären mit einem Rutsch unnötig und jede Neuinstallation
    ein Kinderspiel.


    Spezielle Sicherungsprogramme für das TB-Profil SIND unnötig und jede Neuinstallation IST ein Kinderspiel.
    Ob du deine Aussage zu Sicherungsprogrammen als generelle Aussage betrachtest, will ich hier nicht einschätzen.


    Zitat von "seelower"

    Das raff ich nicht.



    EOT
    Peter

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!

  • Hallo Peter, erst mal schönen guten Morgen!!!
    Irgendwie hab ich das Gefühl Du scheinst ein klein wenig negativ zu meinem Thread eingestellt zu sein und das hatte ich eigentlich nicht beabsichtigt.


    Ich als User stelle hier letztendlich nur Fragen, für Lösungen sind die Programmierer verantwortlich.


    So
    1. nur weil jemand mal einen sogenannten Standart geschaffen hat, heißt das doch
    noch lange nicht das der auch gut ist. Verbesserungen nach möglichen Irritation
    gäbe es ja sonst nie. Ob "der" normale Windows-Nutzer mit der jetztigen
    Ablage-Art zufrieden ist und da tatsächlich auch durch schaut bezweifle ich stark.
    Wie oft ich schon für Bekannte nach einer Neuinstallation wichtige Daten die mal
    auf SYS waren reorganisieren sollte, weiß ich schon gar nicht mehr. Aber es ist
    eine elende quälerei.
    Denn jeder liest irgendwann einmal in einer PC-Zeitschrift man soll sich ein
    SYS und ein "VOL1" anlegen und dann hat man schließlich genau den
    gefährlichen Mix der mir füher auch viele Haare gekostet hat.



    2. Generell gegen alle Verweise habe ich ja gar nichts. Da hab ich mich wohl zu
    ungenau ausgedrückt. Ich hinterfrage ja nur. Nach einer sauberen Deinstallation
    von TB finde ich übrigens leider immer noch Einträge und das sind nicht gerade
    wenige.
    Du kannst mir wirklich glauben, ich hab da nichts geändert, weil ich davon
    zu wenig Ahnung hab und das gebe ich auch ehrlich zu. Was ich nicht weiß,
    fasse ich auch nicht an.


    Gestern hab ich die PortableTB-Version eingespielt und finde das echt gut
    gelöst. Wenn ich jetzt noch eine Trennung von Programm und Daten
    hinbekomme dann hab ich das was ich suche.


    3. wenn jemand wie Du schreibst "krumme" Einstellungen vornimmt, dann bedeutet
    das doch letztendlich der "er" mit dem Status quo nicht zufrieden war.
    Ganz abgesehen davon, sollte eigentlich - und da gebe ich Dir natürlich recht
    ein Profil nicht verlogen gehen. Aber wenn doch, dann sollte die "Reparatur"
    einfacher sein. Gibt es irgendwo einen Menu-Punkt Profil suchen und
    auswählen? Vielleicht bin ich ja auch bind und seh den Wald vor lauter Bäumen
    nicht.

    4. von einigen Datensicherungsprogrammen bin ich übrigens tatsächlich nicht so
    begeistert. Ich hab - und jetzt lach nicht - eine SicherungsFestplatte außerhalb
    meines Hauses stehen und lasse nachts sync drüber laufen.
    Wenn die Bude abbrennt, dann hab ich kein Problem - denn ein totaler Daten-
    verlust würde nämlich meine Existens kosten.


    Und das ist ja auch der ursprüngliche Grund warum ich so über Outlook und andere
    E-mail-Programme ärgere. Jedes meiner Programme läßt schon bei der Installation
    einen Datenpfad zu. Sei es die Fibu, Auftragsbearbeitung, Textverarbeitung, Kalkulation, CAD .....
    Nur die Mailprogramme die ich in der letzten Zeit probiert habe schaffen Hürden.
    Warum nur die???

    Generell bin ich der Meinung der User sollte im Mittelpunkt stehen. Die Software
    muß sich immer anpassen und so viel wie möglich selbst erklärend sein und nicht umgekehrt. Wenn z. B. der Profilmanager mit "-p" aufgerufen werden muß und man vorher das erst nachlesen muß, dann kann ich das nicht nachvollziehen. So ist die Userfreundlichkeit leider nicht zu 100 % gewährleistet.


    Ansonsten wünsche ich Dir noch einen schönen Restsonntag und hoffe ich hab
    Dich nicht zu allzu sehr genervt.

  • Schönen Sonntag Nachmittag Selua!
    Ich glaube von einfacher Handhabung eines Programmes durch den Benutzer haben wir alle verschiedene Vorstellungen.
    Und Wenn du die Anleitung gut gelesen hast, so siehst du ja auch, dass Thunderbird Programm und Daten sehr sauber trennt. Ich sichere mein Profilverzeichnis regelmäßig auf eine externe Harddisk und zwar mit einem ganz lieben preiswerten tool, dem total commander. Da gehe ich nämlich ins Profilverzeichnis, dessen Standort mir die Anleitung ja verrädt, weil er vom verwendeten OS abhängt, drücke f5 im TC und wie durch zauberhand ist das Profilverzeichnis dort, wo ich es haben will. Ich frag mich da, wieso ich erst umständlich über ein Menü im vogel danach suchen soll/will, wenn ich eine Sicherung so einfach mit Windoofen boardmitteln erledigen kann. Mir gefälltmein schlanker Vogel, eben, weil er wenig Ballast mit sich herumschleppt, und was er mit sich herumschleppen darf, suche ichmir in Form von Erweiterungen selber aus.
    Achja, und man braucht nicht unbedingt sehr sehend sein, um das herauszufinden :-)
    *wink>*.